Probleme beim Grenzhandel

Deutschland und Österreich einigen sich im Strom-Streit

Die deutsche Bundesregierung will Druck gegen Österreich aufbauen. (Foto: Flickr/Simon Waldherr/CC BY-SA 2.0)

Energiepreise sind deutlich zurückgegangen. (Foto: Flickr/Simon Waldherr/CC BY-SA 2.0)

Deutschland und Österreich haben sich im Streit um den Umfang gehandelter Strommengen geeinigt. Beide Seiten zeigten sich zufrieden.

Die produzierten Fliesen können auch im Außenbereich eingesetzt werden. (Foto: Miniwiz)

Die produzierten Fliesen können auch im Außenbereich eingesetzt werden. (Foto: Miniwiz)

Straßen aus Plastik

Trashpresso: Mobiles Recycling formt Baufliesen aus Müll

Die Diskussion über die Wiederverwertung von Plastik ist aktueller denn je. Zwei innovative Start-ups haben nun Möglichkeiten entdeckt, den Wertstoff sinnvoll zu nutzen.

Motivation gehört ebenso zu einer guten Ausbildung. (Foto: Flickr/Thomas Leth-Olsen/CC BY-SA 2.0)

Motivation gehört ebenso zu einer guten Ausbildung. (Foto: Flickr/Thomas Leth-Olsen/CC BY-SA 2.0)

Wohlfühlfaktor zählt viel

Baubranche: Fachkräftemangel beginnt in der Ausbildung

Bei der Besetzung von Lehrstellen mangelt es nicht nur an Personal, sondern vor allem an Motivation und Basiswissen.

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. (Foto: Flickr/Mehr Demokratie/CC BY-SA 2.0)

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. (Foto: Flickr/Mehr Demokratie/CC BY-SA 2.0)

Urteil wird geprüft

Bundesverfassungsgericht kippt Mantelkauf-Regelung

Die Bundesregierung muss bei der Schließung eines früher bei Unternehmen beliebten Steuerschlupflochs nachbessern.

Besonders innovative Projekte können sich über Förderzuschüsse freuen. (Foto: Flickr/Commander, U.S. Naval Forces Europe-Africa/U.S 6th Fleet/Public Domain Mark 1.0)

Besonders innovative Projekte können sich über Förderzuschüsse freuen. (Foto: Flickr/Commander, U.S. Naval Forces Europe-Africa/U.S 6th Fleet/Public Domain Mark 1.0)

Gültig ab 01.Juli

KfW fördert künftig den Schwerpunkt Digitalisierung

Die KfW stockt ihre Innovationsförderung auf und unterstützt so Projekte, die sich vom technischen Stand der EU abheben.

Schwankungen in der Geopolitik und Rohstoffen treiben Unternehmen zu Verkäufen. (Foto: Flickr/Andy Rogers/CC BY-SA 2.0)

Schwankungen in der Geopolitik und Rohstoffen treiben Unternehmen zu Verkäufen. (Foto: Flickr/Andy Rogers/CC BY-SA 2.0)

Schnelligkeit ist wichtiger als Preis

Deutsche Konzerne wollen sich von Firmenteilen trennen

Wegen geopolitischer Unsicherheiten neigen Unternehmen dazu, zu verkaufen. Doch EY warnt vor überhasteten Aktionen.

Die Software AG ist dank stärkerer Investitionen der Unternehmen in die Digitalisierung gut ins Jahr gestartet. Der Umsatz ging zwar leicht zurück, das war aber vor allem auf einen Rückgang beim Verkauf von Datenbanken zurückzuführen. (Foto: Flickr/Tomizak/CC BY-ND 2.0)

IT´ler sind zur Zeit sehr gefragt. (Foto: Flickr/Tomizak/CC BY-ND 2.0)

Zuwanderung schließt Lücke anteilig

Deutscher Wirtschaft fehlen 237.500 Techniker und Ingenieure

Wer naturwissenschaftlich oder technisch ausgebildet ist, hat in Deutschland wesentlich bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt als Menschen mit anderen Qualifikationen. Das gilt auch für Zuwanderer.

Das Eröffnen der neuen Seidenstraße könnte dem Welthandel zugutekommen. (Foto: Flickr/U.S. Army/CC BY 2.0)

Das Eröffnen der neuen Seidenstraße könnte dem Welthandel zugutekommen. (Foto: Flickr/U.S. Army/CC BY 2.0)

Deutschland wartet auf die USA

China nährt Hoffnung auf massive Investitionen

Die neue Seidenstraße gibt der lahmenden Weltkonjunktur Hoffnung auf Aufschwung. Deutschland steht noch etwas abseits.

Die Raiffeisen-Bankengruppe muss sparen. Wie bei vielen Banken in Österreich sind Reformen längst überfällig, auch mit Blick auf ausländische Töchter. (Foto: Flickr/Adrian Fracas/cc by 2.0)

Die Raiffeisen-Bankengruppe muss sparen. Wie bei vielen Banken in Österreich sind Reformen längst überfällig, auch mit Blick auf ausländische Töchter. (Foto: Flickr/Adrian Fracas/cc by 2.0)

Gewinn verdoppelt

Raiffeisen Bank International meldet Gewinnsprung

Die RBI hat zum Jahresauftakt eine Verdoppelung des Gewinns bekanntgegeben. Besonders das Russland-Geschäft brummt.

Das Logo von Rosneft. (Foto: SERGEI ILNITSKY /dpa)

Das Logo von Rosneft. (Foto: SERGEI ILNITSKY /dpa)

5000 Beschäftigte

Rosneft investiert 600 Millionen Euro in Deutschland

Der russische Ölkonzern Rosneft will in den kommenden fünf Jahren rund 600 Millionen Euro in Deutschland investieren. Neben Modernisierungen sei auch der Einstieg ins deutsche Tankstellennetz eine Option.

Hugo Boss richtet sich neu aus. (Foto: Flickr/Yair Aronshtam/CC BY-SA 2.0)

Hugo Boss richtet sich neu aus. (Foto: Flickr/Yair Aronshtam/CC BY-SA 2.0)

Zu teuer ein- und verkauft

Hugo Boss will Läden seiner günstigeren Zweitmarke ‚Hugo‘ eröffnen

Der Modekonzern Hugo Boss denkt über die Eröffnung von Läden seiner Zweitmarke Hugo nach. Der Konzern will so eine jüngere Kundschaft anziehen.

Ein Thermomix im Einsatz. (Foto: Flickr/Thermomix Präsentation by Christopher Piontek CC BY 2.0)

Ein Thermomix im Einsatz. (Foto: Flickr/Thermomix Präsentation by Christopher Piontek CC BY 2.0)

Absatz über Verkaufspartys

Thermomix sorgt bei Vorwerk für gute Geschäfte

Vor allem dank guter Geschäfte mit der Küchenmaschine Thermomix hat die Vorwerk-Gruppe ihren Umsatz gesteigert. Der in mehr als 70 Ländern aktive Wuppertaler Konzern erlöste im vergangenen Jahr 3,1 Milliarden Euro und damit 4,1 Prozent mehr als 2015.

Das Firmenlogo von Takata. (Foto: dpa)

Das Firmenlogo von Takata. (Foto: dpa)

Mindestens 16 Todersfälle

Takata-Rechtsstreit: BMW erzielt millionenschweren Vergleich

Im Rechtstreit um defekte Airbags des japanischen Zulieferers Takata haben sich BMW und drei weitere Autobauer in den USA auf einen Vergleich mit Sammelklägern verständigt. Mit der Einigung ist kein Schuldeingeständnis der Autobauer verbunden.

In Deutschland hat Amazon Web Services laut Gore zehntausende aktive Kunden. (Foto: Flickr/Blue Coat Photos/CC BY-SA 2.0)

Insbesondere cloud-basierte Anwendungen müssen mehr geschützt werden. (Foto: Flickr/Blue Coat Photos/CC BY-SA 2.0)

Zehntausende aktive Kunden

Amazon Web Services will Rechenzentren in Frankfurt ausbauen

Amazon Web Services will seinen Cloud-Service in Deutschland deutlich erweitern und plant dafür den Ausbau seiner Rechenzentren im Frankfurter Raum. Hierzulande sind die Unternehmen bei Lösungen für das Internet der Dinge oder vernetzten Autos besonders stark.

Karstadt hat zuletzt rote Zahlen geschrieben. (Foto: dpa)

Karstadt hat zuletzt rote Zahlen geschrieben. (Foto: dpa)

Enge Verzahnung mit dem Internet

Outlet-Rennen der Warenhausriesen: Karstadt steigt ein

Nach dem Konkurrenten Kaufhof will nun auch die Essener Warenhauskette Karstadt auf ein Outlet-Konzept setzen. Dabei werde das Unternehmen noch in diesem Jahr ein erstes Pilotprojekt starten.

Google soll an den Patenten von Softcard interessiert sein. (Foto: dpa)

Google will weiter investieren. (Foto: dpa)

Assistent oder Aufpasser?

Google baut den allwissenden und allgegenwärtigen Computer

Google präsentierte eine Vision von einer allgegenwärtigen künstlichen Intelligenz, die das Leben der Anwender erleichtern soll. Das kostet jedoch viele private Informationen.

Maschinen der Alitalia-Flotte. (Foto: dpa)

Maschinen der Alitalia-Flotte. (Foto: dpa)

Verstaatlichung ausgeschlossen

Italien gibt Startschuss für Alitalia-Verkauf

Nachdem der Verkauf der insolventen Fluggesellschaft beschlossen wurde, finden sich kaum Bieter – zumindest innerhalb der EU.

Besonders hoch in der Gunst stehen hiesige Unternehmen in den USA und Großbritannien. (Foto: flickr.com/Flazingo Photos/CC BY SA 2.0)

Besonders hoch in der Gunst stehen hiesige Unternehmen in den USA und Großbritannien. (Foto: flickr.com/Flazingo Photos/CC BY SA 2.0)

Deutschland wieder beliebter Standort

Übernahmen deutscher Unternehmen 2016 mehr als vervierfacht

Deutsche Unternehmen stehen im Ausland hoch im Kurs: Die Zahl der Fusionen, Übernahmen und Beteiligungen hat sich im vergangenen Jahr mehr als vervierfacht.

Das WhatsApp-Logo. (Foto: Flickr/ Álvaro Ibáñez/CC by 2.0)

Das WhatsApp-Logo. (Foto: Flickr/ Álvaro Ibáñez/CC by 2.0)

Falsche Angaben

Facebook: EU-Kommission verlangt 110 Millionen Euro Strafe

Die EU-Kommission hat gegen Facebook 110 Millionen Euro Strafe verhängt, weil das US-Unternehmen bei der Übernahme von WhatsApp irreführende Angaben gemacht haben soll.

Das Logo des Parfümerie- und Handelskette «Douglas». (Foto: dpa)

Das Logo des Parfümerie- und Handelskette «Douglas». (Foto: dpa)

Rund 500 Geschäfte

Parfümeriekette Douglas setzt Einkaufstour fort

Die Parfümeriekette Douglas setzt ihre Expansion im Süden Europas fort. In Italien will man so die Marktführerschaft übernehmen.

Experten rechnen in diesem Jahr mit 310.000 bis 320.000 neuen Wohnungen. (Foto: Flickr/Schnittstelle Baustelle)

Experten rechnen in diesem Jahr mit 310.000 bis 320.000 neuen Wohnungen. (Foto: Flickr/Schnittstelle Baustelle)

Mehr Mehrfamilienhäuser

Bauboom in Deutschland droht sich abzuschwächen

Erstmals seit fünf Jahren gibt es weniger Baugenehmigungen in Deutschland. Ein Um- oder Ausbau erscheint mittlerweile ebenso wenig attraktiv wie ein Einfamilienhaus.

Ford hat in den USA aufgrund des starken Dollars einen schweren Stand. (Foto: dpa)

Ford hat in den USA aufgrund des starken Dollars einen schweren Stand. (Foto: dpa)

Konflikt mit US-Präsident Trump

Ford will Mitarbeiterzahl um rund zehn Prozent senken

Der zweitgrößte US-Autobauer Ford plant laut einem Zeitungsbericht massiven Personalabbau.

Twitter bereitet seinen Börsengang vor. Ein Fiasko wie bei Facebook 2012 gilt es nun zu vermeiden. (Foto: dpa)

Twitter ist bisher kaum profitabel. (Foto: dpa)

Aktie steigt

Mitgründer Biz Stone kehrt zu Twitter zurück

Der Kurznachrichtendienst Twitter kehrt zu seinen Wurzeln zurück und beschäftigt wieder sein Gründerteam.

Euro-Banknoten. (Foto: Flickr/FuFu Wolf/CC BY 2.0)

Euro-Banknoten. (Foto: Flickr/FuFu Wolf/CC BY 2.0)

9,7 Milliarden Euro

Gläubiger bleiben bei Pleiten auf Großteil ihrer Forderungen sitzen

Bei angemeldeten Insolvenzen gehen Gläubiger meist leer aus. Auch bei erfolgreichen Sanierungen stehen die Chancen nicht besser.

Blick auf das Logo des Pharmakonzerns Stada. (Foto: dpa)

Blick auf das Logo des Pharmakonzerns Stada. (Foto: dpa)

Kein Angebot abgegeben

Shanghai Pharma meldet Interesse Stada an

Der chinesische Pharmakonzern Shanghai Pharma hat Interesse an Stada angemeldet. Ein offizielles Angebot für den deutschen Arzneimittelhersteller habe man aber nicht vorgelegt.

Ein Mann verlässt die Deutschlandzentrale des Mobilfunkunternehmens Vodafone in Düsseldorf. (Foto: dpa)

Ein Mann verlässt die Deutschlandzentrale des Mobilfunkunternehmens Vodafone in Düsseldorf. (Foto: dpa)

Abschreibung auf Indien-Geschäft

Indien-Probleme brocken Vodafone Milliarden-Verlust ein

Vodafone rutscht wegen einer Milliarden-Abschreibung in Indien tiefer in die roten Zahlen. In Deutschland verdiente Vodafone jedoch dank eines Tritts auf die Kostenbremse und neuer Kunden mehr Geld.

Ohne Dübel zu arbeiten, ist heute kaum noch vorstellbar. (Quelle: Flickr/Christian Schnettelker/CC BY 2.0)

Ohne Dübel zu arbeiten, ist heute kaum noch vorstellbar. (Quelle: Flickr/Christian Schnettelker/CC BY 2.0)

Prüfung von Investitionen

Serie Mittelstand: In der Krise liegt die Kraft

In einer DMN-Serie stellen wir einige Strategien vor, warum die deutschen Unternehmen weltweit so erfolgreich sind.

Ein Model zeigt eine Mavi-Kreation auf der Istanbul Fashion Week. (Foto: dpa)

Ein Model zeigt eine Mavi-Kreation auf der Istanbul Fashion Week. (Foto: dpa)

Noch kein genauer Termin

Türkischer Textilkonzern Mavi will an die Börse

Der türkische Textilkonzern Mavi strebt an die Börse. Es wäre dies der größte Börsengang in der Türkei seit vielen Jahren.

Euro-Banknoten. (Foto: Flickr/FuFu Wolf/CC BY 2.0)

Euro-Banknoten. (Foto: Flickr/FuFu Wolf/CC BY 2.0)

Österreich

ATX-Aufsichtsratschefs verdienten 2016 um 16 Prozent mehr

Die Vorsitzenden der Aufsichtsräte der größten Börsen-Unternehmen Österreichs haben 2016 deutlich besser verdient. Laut einer Studie gab es 15,9 Prozent mehr als im Jahr davor, nämlich im Schnitt 76.275 Euro.

Containerhafen Shanghai: Vor allem die billigen Rohstoff-Importe tragen zum Überschuss in der chinesischen Leistungsbilanz bei. (Foto: Ole Spata/dpa)

Die Exporte verzeichnen derzeit ein Rekordhoch. (Foto: Ole Spata/dpa)

Autobranche stark betroffen

Großbritannien wichtig für den Mittelstand

Im Jahr 2016 war Großbritannien der zweitwichtigste Handelspartner Deutschland innerhalb Europas. Wie sich dies nach dem Austritt aus der EU gestalten wird, ist noch ungewiss.

DEUTSCHE MITTELSTANDS NACHRICHTEN versuchen, wirtschaftliche und politische Entwicklungen verständlich und kritisch zu erklären. Die politisch und gesellschaftlich relevanten Themen für den deutschen Mittelstand werden beleuchtet. Vor allem liegt uns daran, manch einen globalen Zusammenhang aufzuzeigen, der für Deutschland nicht sichtbar und doch relevant ist. Europa-Themen und Fragen der Demokratie sind Teil unserer Analysen und Berichte.