Risiko und Chance

Jeder 2. Schweizer Arbeitsplatz könnte automatisiert werden

Im Fahrzeugbau hat die Automatisierung schon lange Einzug gehalten. (Foto: Flickr/Land Rover MENA/CC by 2.0)

Im Fahrzeugbau hat die Automatisierung schon lange Einzug gehalten. (Foto: Flickr/Land Rover MENA/CC by 2.0)

In einer Studie beleuchtet die Beratungsgesellschaft Deloitte die Automatisierung der Schweizer Wirtschaft. Demzufolge biete der Einsatz von Robotern in manchen Branchen große Chancen der Effizienzsteigerung, während in anderen Bereichen viele Stellen gestrichen werden dürften.

Yahoo-Chefin Marissa Mayer will den Anschluss zu Google und Facebook nicht verlieren. Yahoo besitzt jetzt den Messenger Blink. (Foto: Britta Pedersen/dpa)

Yahoo-Chefin Marissa Mayer will den Anschluss zu Google und Facebook nicht verlieren. Yahoo besitzt jetzt den Messenger Blink. (Foto: Britta Pedersen/dpa)

Kerngeschäft adé

Yahoo trennt sich von Internetgeschäft

Der einstige Internetpionier Yahoo hat sein eigenes Ende besiegelt: Das Unternehmen verkauft sein Kerngeschäft für 4,8 Milliarden Dollar (4,4 Milliarden Euro) an den US-Telekommunikationsriesen Verizon.

Trump erwägt Strafsteuern für Unternehmen, die im Ausland produzieren wollen. (Foto: dpa)

Trump erwägt Strafsteuern für Unternehmen, die im Ausland produzieren wollen. (Foto: dpa)

Neuer Protektionismus

Trump erwägt Austritt aus Welthandelsorganisation

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump stellt immer mehr weltweite Verpflichtungen der USA in Frage. Im Falle seines Wahlsiegs erwäge er einen Austritt der USA aus der Welthandelsorganisation. Diese ganzen Handelsabkommen seien ein Desaster.

Viele Experten räumten Trump zunächst keine Chance ein. (Foto: dpa)

Viele Experten räumten Trump zunächst keine Chance ein. (Foto: dpa)

Großer Zugewinn

US-Wahlkampf: Trump bei Umfragen vor Clinton

Nach dem Nominierungs-Parteitag der Republikaner hat deren Präsidentschaftskandidat Donald Trump in einer Umfrage einen deutlichen Sprung gemacht.

Energie Steiermark legt Grundstein für größten Windpark im Süden Österreichs. (Foto: Energie Steiermark)

Energie Steiermark legt Grundstein für größten Windpark im Süden Österreichs. (Foto: Energie Steiermark)

Weniger Emissionen

Österreichs Unternehmen müssen Energiebilanz verbessern

Das neue Klimaschutzpaket der EU hat einen erheblichen Nachholbedarf in Sachen Nachhaltigkeit in Österreich offenbart.

Jean-Claude Juncker verärgert nationale Parlamente. (Foto: Consilium)

Jean-Claude Juncker verärgert nationale Parlamente. (Foto: Consilium)

Zu hohes Defizit

EU will Zahlungen an Portugal und Spanien aussetzen

Die EU-Kommission will die Zahlungen aus den Struktur-Fonds an Spanien und Portugal aussetzen. Es sind die ersten Sanktionen, die die EU gegen Mitgliedsstaaten wegen Defiziten verhängt. Frankreich bleibt dagegen seit Jahren verschont.

Die EU kann sich offenbar trotz zeitweiliger Einbrüche wieder richten. (Foto: Flickr/Ed Everett/CC BY 2.0)

Die EU kann sich offenbar trotz zeitweiliger Einbrüche wieder richten. (Foto: Flickr/Ed Everett/CC BY 2.0)

Nach dem Brexit

G20-Länder sehen sich gewappnet für Brexit-Folgen

Die G20-Staaten sehen der wirtschaftlichen Zukunft nach dem Referendum Großbritanniens relativ gelassen entgegen. Trotz der finanzpolitischen Unsicherheiten wolle man das Vereinigte Königreich zwar gern als Handelspartner behalten, den Austritt des Landes aus der EU jedoch vorantreiben. Die Analyse des abgeschwächten Konjunktur-Wachstums weltweit ergab hingegen keine neuen Erkenntnisse.

Investitionen in Solarenergie könnten für neues Licht in der Branche sorgen. (Foto: Flickr/Aah-Yeah/CC BY 2.0)

Investitionen in Solarenergie könnten für neues Licht in der Branche sorgen. (Foto: Flickr/Aah-Yeah/CC BY 2.0)

Audi erschließt China-Markt

Insider: Tesla steht kurz vor Übernahme von Solarfirma

Hersteller Audi will sich an Tesla orientieren und verstärkt in die E-Mobilität investieren. Doch Tesla geht noch einen Schritt weiter und befasst sich bereits mit der Branche der Erneuerbaren Energien. Eine mögliche Übernahme eines Solar-Unternehmens könnte die Konkurrenz auf dem Markt zurückwerfen.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat mit seiner Sondergenehmigung für die Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch den Branchenriesen Edeka massive Kritik auf sich gezogen. (Foto: Roland Weihrauch/dpa)

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat mit seiner Sondergenehmigung für die Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch den Branchenriesen Edeka massive Kritik auf sich gezogen. (Foto: Roland Weihrauch/dpa)

Gabriel unter Befangenheitsverdacht

Edeka will im Streit um Übernahme Änderungen im OLG-Urteil

Die Auseinandersetzung im Übernahmeverfahren der Supermarktkette Kaiser´s Tengelmann geht in die nächste Runde. Die Fusion war abgelehnt worden. Edeka greift nur das Urteil an und bezichtigt die Richter falscher Fakten.

Soziale Kanäle informierten können sowohl Opfer als auch Täter informieren. (Foto: Flickr/mkhmarketing/CC BY 2.0)

Soziale Kanäle informierten können sowohl Opfer als auch Täter informieren. (Foto: Flickr/mkhmarketing/CC BY 2.0)

Internet behindert Polizeiarbeit

Beim Amoklauf von München war das Internet Fluch und Segen zugleich

Als Fluch und Segen zugleich hat sich das Internet bei dem tödlichen Angriff von München erwiesen: Denn die Polizei hatte gegen wilde Spekulationen zum Tatgeschehen und das Hochladen von Videos kämpfen. Zugleich schaffte das Netz auch Solidarität und Hilfe in einer unübersichtlichen Lage. Doch leider wusste wohl auch der 18-jährige Todesschütze das Netz für sich zu nutzen.

Durch Steueroasen entgehen vielen Ländern wichtige Einnahmen. (Foto: Flickr/European University Institute/CC BY-SA 2.0)

Durch Steueroasen entgehen vielen Ländern wichtige Einnahmen. (Foto: Flickr/European University Institute/CC BY-SA 2.0)

Mehr Raum für Innovation

Schäuble: G20 braucht mehr gemeinsame Steuer-Regeln

Die Finanzminister der G20-Staaten dringen auf strengere Steuerregeln für multinationale Konzerne. Gerade in Hinblick auf den Skandal um Steueroasen sei es unerlässlich, die Regeln internationaler Besteuerung der heutigen Zeit anzupassen.

Außenhandel (nominal) saisonbereinigt. (Grafik: Schweizerische Eidgenossenschaft)

Außenhandel (nominal) saisonbereinigt. (Grafik: Schweizerische Eidgenossenschaft)

Industrie schwach

Pharmabranche stützt Schweizer Exporte

Die Schweizer Exporte sind dank der Pharmabranche in den ersten sechs Monaten um 5,1 Prozent gestiegen. Die Schweizer Industrie steht vor einem Wandel. Während die Pharma- bzw. Chemiebranche weiter Aufwind erhält, versuchen die Uhren und Maschinenbauern ihre Verluste zu begrenzen.

Kanzleramtschef Altmaier sagte mit Blick auf die Motive und Herkunft des Täters oder der Täter: «Wir schließen keine Hypothese aus.» (Foto: dpa)

Kanzleramtschef Altmaier sagte mit Blick auf die Motive und Herkunft des Täters oder der Täter: «Wir schließen keine Hypothese aus.» (Foto: dpa)

Täter weiter auf der Flucht

Schießerei in München: Tote und Verletzte

Bei einer Schießerei in einem Einkaufszentrum in München hat es Tote und Verletzte gegeben.Die Polizei sucht den oder die Täter in der ganzen Stadt. Die Polizei hat unter anderem die GSG9 angefordert.

Renzi ist auf die Hilfe der EU angewiesen. (Foto: Flickr/ Università Ca' Foscari Venezia/CC by 2.0)

Renzi ist auf die Hilfe der EU angewiesen. (Foto: Flickr/ Università Ca' Foscari Venezia/CC by 2.0)

EU muss eingreifen

Italien: Zu hohes Defizit, um Banken zu retten

Italiens Bankensystem ist trotz der umfangreichen EZB-Hilfen in einer äußerst schwierigen Lage. Die faulen Kredite in ihren Bilanzen sind immens hoch und die neuen Anforderungen der EZB sind kaum zu erreichen. Doch Hilfe vom Staat ist nicht zu erwarten. Ausgerechnet der Staat, dessen größte Gläubiger die italienischen Banken sind, kann den Finanzinstituten nicht helfen, weil er selbst zu stark verschuldet ist.

Der Druck auf die SNB steigt. (Foto: Flickr/ YoungDoo M. Carey/CC by nc 2.0)

Der Druck auf die SNB steigt. (Foto: Flickr/ YoungDoo M. Carey/CC by nc 2.0)

Weniger Investitionen

Schweizer Fonds leiden unter Börsenturbulenzen

Die starken Schwankungen an den europäischen und asiatischen Börsen haben die Fonds-Branche stark getroffen. Im Juni war das Vermögen der von Swiss Fund Data AG und Morningstar erfassten Anlagefonds um 17 Milliarden Franken zurückgegangen. Das entspricht einem Minus von 1,9 Prozent. Insgesamt 877 Milliarden Schweizer Franken steckten Anleger in die Fondsindustrie.

Allein in Schleswig-Holstein leben tausende Millionäre. (Foto: Flickr/Frank Jakobi/CC BY-ND 2.0)

Allein in Schleswig-Holstein leben tausende Millionäre. (Foto: Flickr/Frank Jakobi/CC BY-ND 2.0)

400.000 Menschen in Armut

Deutschland: DIE LINKE fordert Vermögensteuer

DIE LINKE engagiert sich am Samstag unter dem Motto „Geld ist genug da“ für die Wiederbelebung der Vermögenssteuer. Die Aktion findet auf Sylt statt, weil hier besonders viele deutsche Millionäre Immobilien besitzen, während auf der anderen Seite der Niedriglohnsektor boomt.

Südkorea ist der zweitgrößte Markt für Dieselfahrzeuge in Asien. (Foto: Flickr/Julio Martínez/CC by nc nd 2.0)

Südkorea ist der zweitgrößte Markt für Dieselfahrzeuge in Asien. (Foto: Flickr/Julio Martínez/CC by nc nd 2.0)

Zulassung weiter möglich?

Abgas-Affäre: VW stoppt Verkauf der meisten Autos in Südkorea

Volkswagen stoppt ab Montag wegen des Abgasskandals den Verkauf der meisten Modelle in Südkorea. Damit solle der „Verunsicherung unter Händlern und Kunden“ entgegengewirkt werden, teilte ein Konzernsprecher am Freitag mit.

Samsung wird die Offensive von Huawei zu bunt. (Foto: Flickr/Stanley Youngi/CC by nc nd 2.0)

Samsung wird die Offensive von Huawei zu bunt. (Foto: Flickr/Stanley Youngi/CC by nc nd 2.0)

In China

Smartphone-Marktführer Samsung reicht Patentklage gegen Huawei ein

Die Handyriesen Samsung Electronics und Huawei Technologies eskalieren ihren Patentkrieg. Samsung hat vor mehreren chinesischen Gerichten Klagen eingereicht. Huawei hatte Samsung im Mai in den USA im Streit unter anderem um Patente für Handybetriebssysteme verklagt.

Die letzten VHS-Kassetten wurden 2002 hergestellt. (Foto: Flickr/ivanivory/CC by nc 2.0)

Die letzten VHS-Kassetten wurden 2002 hergestellt. (Foto: Flickr/ivanivory/CC by nc 2.0)

Das Ende Video-Kassette

Letzter Hersteller von Videorekordern stellt die Produktion ein

Der weltweit letzte Hersteller von Videorekordern, Funai Electric in Japan, stellt die Produktion ein. Funai stellte im vergangenen Jahr noch 750.000 Videorekorder zum Abspielen von VHS-Kassetten her - Anfang des Jahrtausends waren es noch 15 Millionen.

Das ist der niedrigste Stand des Indikators seit November 2012. (Grafik: ZEW)Das ist der niedrigste Stand des Indikators seit November 2012. (Grafik: ZEW)

Das ist der niedrigste Stand des Indikators seit November 2012. (Grafik: ZEW)

Einbruch erwartet

Deutsche Investoren erwarten deutlichen Abschwung

Im zweiten Quartal haben sich die Erwartungen hinsichtlich der weltweiten Produktion und des Wachstums insgesamt stark eingetrübt. In zahlreichen Ländern fiel der Einkaufsmanager-Index. Der Brexit, Chinas Abschwung die ungewisse Entwicklung der Rohstoffpreise tragen dazu genauso bei wie die Ungewissheit über eine mögliche Anhebung des europäischen oder des amerikanischen Leitzinses. Hinzu kommen die Spannungen im südchinesischen Meer. Diese könnten verheerende Auswirkungen auf den globalen Handel haben, warnt die Ratingagentur Fitch.

Die Mitgliedsstaaten der EU müssen eine gemeinsame Richtung finden. (Foto: EU-Kommission)

Die Mitgliedsstaaten der EU müssen eine gemeinsame Richtung finden. (Foto: EU-Kommission)

Nach Brexit

Die EU steckt in einer Krise

Die beleidigten Reaktionen aus der EU und einigen Mitgliedsstaaten auf den Brexit sind eine falsche Reaktion. Das britische Votum zwingt die EU, sich der Realität zu stellen. Sie kann die Integration nur sichern, wenn die Staaten explizit zustimmen. Gelingt dies nicht, wird jeder weitere Etikettenschwindel auffliegen - und die EU weiter in den Zerfall treiben.

Für den Weltrekord hat das Team ihren eLi14 noch einmal überarbeitet. (Foto: TUfast Eco)

Für den Weltrekord hat das Team ihren eLi14 noch einmal überarbeitet. (Foto: TUfast Eco)

Ein Jahr Arbeit

Deutsche Studenten bauen sparsamstes E-Auto der Welt

Eli14 heißt das wohl effizienteste Elektro-Auto der Welt. Alumni und Studenten der Technischen Universität München haben es mit dem Auto nun ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft.

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) steht zwischen den Fronten. (Foto: Flickr/INSM/CC BY-ND 2.0)

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) steht zwischen den Fronten. (Foto: Flickr/INSM/CC BY-ND 2.0)

Wegen Geheimhaltung

Gericht bekräftigt Verdacht der Befangenheit gegen Gabriel

Im juristischen Streit um die Sondererlaubnis für die Fusion der Supermarktketten Edeka und Kaiser's Tengelmann übt das Oberlandesgericht Düsseldorf erneut scharfe Kritik an Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Der Kartellsenat bekräftigt in einem Beschluss vom 20. Juli die Besorgnis, Gabriel sei bei seiner Entscheidung für die Ministererlaubnis befangen gewesen.

Sobald Aufsichtsbehörden die Technologie erlauben, will Elon Musk mit Tesla auch Flotten selbstfahrender „Robotertaxis“ aufbauen. (Foto: Flickr/Maurizio Pesce/Cc by 2.0)

Sobald Aufsichtsbehörden die Technologie erlauben, will Elon Musk mit Tesla auch Flotten selbstfahrender „Robotertaxis“ aufbauen. (Foto: Flickr/Maurizio Pesce/Cc by 2.0)

Neue Märkte

US-Elektroautohersteller Tesla will Lastwagen und Busse bauen

US-Elektroautobauer Tesla will in das Geschäft mit Lastwagen und Stadtbussen einsteigen. Das teilte Firmengründer Elon Musk am Mittwochabend bei der Vorstellung seiner neuen Firmenstrategie für die kommenden Jahre mit. Außerdem plant Tesla demnach den Betrieb ganzer Flotten selbstfahrender Autos, die nach dem Carsharing-Prinzip funktionieren sollen.

Valentin Stalf von Number26. (Foto: Flickr/Money Conf/CC by 2.0)

Valentin Stalf von Number26. (Foto: Flickr/Money Conf/CC by 2.0)

Angriff auf Bankensystem

Finanz-Start-up Number26 bekommt Banklizenz

Das Start-up Number26 will traditionellen Banken künftig stärker Konkurrenz machen. Die Berliner Firma habe eine Vollbanklizenz erhalten und könne damit europaweit in dem Geschäft aktiv sein, teilten die Gründer am Donnerstag in Berlin mit. Chef der N26 Bank wird Markus Gunter, ein früherer Chef der DAB Bank.

TTIP-Leaks führte vor Augen, was fehlende Transparenz bewirken kann. (Foto: Flickr/campact /CC by na 2.0)

TTIP-Leaks führte vor Augen, was fehlende Transparenz bewirken kann. (Foto: Flickr/campact /CC by na 2.0)

Verhandlungen halten an

Studie: Europäische Landwirtschaft ist der Verlierer bei TTIP

Die europäische Landwirtschaft zählt nach Angaben der Umweltschutz-Organisation BUND zu den Verlierern, sollte es zu dem Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA kommen. „Analysen lassen darauf schließen, dass durch TTIP mit einem Anstieg der Einfuhren aus den USA und kaum Vorteilen für EU-Erzeuger zu rechnen ist“, heißt es in einer vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vorgestellten Untersuchung.

Der Ölpreisverfall der vergangenen eineinhalb Jahre hat dazu geführt, dass inzwischen rund ein Drittel der britischen Ölbohr-Plattformen in der Nordsee Verluste erwirtschaftet. (Foto: Flickr/Berardo62/Cc by sa 2.0)

Der Ölpreisverfall der vergangenen eineinhalb Jahre hat dazu geführt, dass inzwischen rund ein Drittel der britischen Ölbohr-Plattformen in der Nordsee Verluste erwirtschaftet. (Foto: Flickr/Berardo62/Cc by sa 2.0)

Viele überaltert

Rohstoff-Schock: Ölfelder in der Nordsee werden geschlossen

In der Nordsee werden immer mehr Ölfelder aufgegeben, die Kosten für den Abtransport alter Bohrplattformen steigen beträchtlich. Mittlerweile erwirtschaften ein Drittel aller britischen Ölfelder Verluste und die Gesamtförderung geht deutlich zurück.

Wohnraum in Wien wird immer kostspieliger. (Foto: Flickr/Pedro/CC BY 2.0)

Wohnraum in Wien wird immer kostspieliger. (Foto: Flickr/Pedro/CC BY 2.0)

Russland hat günstigsten Markt

Österreich im Wohnungsbau an der Spitze in Europa

Der Deloitte Property Index zeigt eine hohe Bautätigkeit in Österreich. Allerdings müssen Österreicher für eine Neubauwohnung länger sparen.

Anteil der Rohstoffexporte am nominellen BIP. (Grafik: DMN; Quelle: Unctad)

Anteil der Rohstoffexporte am nominellen BIP. (Grafik: DMN; Quelle: Unctad)

Produktion verringert

Minenwerte wegen schwacher Zahlen auf Talfahrt

nttäuschende Zahlen von Anglo American und BHP Billiton haben der Bergbaubranche am Mittwoch zu schaffen gemacht. Die Aktien der beiden Minenbetreiber und ihrer Konkurrenten Antofagasta, Fresnillo, Glencore und Rio Tinto fielen um bis zu 7,1 Prozent und belegten damit die sechs letzten Plätze im Londoner Auswahlindex FTSE.

Konzernchef Kaeser bei der Eröffnung der neuen Siemens-Konzernzentrale. (Foto: dpa)

Konzernchef Kaeser bei der Eröffnung der neuen Siemens-Konzernzentrale. (Foto: dpa)

2.500 Stellen

Tausende protestieren gegen Jobabbau bei Siemens

Mehrere tausend Siemens -Beschäftigte haben am Mittwoch gegen den geplanten Stellenabbau von Konzernchef Joe Kaeser protestiert. An den fränkischen Standorten Nürnberg und Bad Neustadt sowie im niederbayerischen Ruhstorf veranschlagte die IG Metall die Zahl der Teilnehmer an dem gemeinsamen Aktionstag auf rund 5000 Menschen.

DEUTSCHE MITTELSTANDS NACHRICHTEN versuchen, wirtschaftliche und politische Entwicklungen verständlich und kritisch zu erklären. Die politisch und gesellschaftlich relevanten Themen für den deutschen Mittelstand werden beleuchtet. Vor allem liegt uns daran, manch einen globalen Zusammenhang aufzuzeigen, der für Deutschland nicht sichtbar und doch relevant ist. Europa-Themen und Fragen der Demokratie sind Teil unserer Analysen und Berichte.