Service ist wichtiger als Innovation

In der Telekommunkationsbranche hat ein Umdenken eingesetzt: Weg von schnell und topaktuell, hin zu mehr Service und hoher Qualität.

Service und Qualität sind in der Telekommunikationsbranche mittlerweile wichtiger als Innovation oder niedriger Preis. 40 Prozent der Unternehmen wollen führend im Service sein. Nur noch acht Prozent streben an, billiger Anbieter zu sein und nur 13 Prozent geben an sich durch Innovation profilieren zu wollen. Das ergab der „Branchenkompass 2011 Telekommunikation“.

Die Zeiten in denen Unternehmen mit leistungsfähigen Netzen oder besten Tarifen punkten wollen, sind vorbei. „Telekommunikationsdienstleistungen sind längst zum Massenprodukt geworden. Die angebotenen Leistungen unterscheiden sich nur noch marginal, die Margen sind gering. Die Kunden sind anspruchsvoller geworden, sie erwarten individuellere Lösungen. Deshalb wollen sich nun die meisten Unternehmen auf den Service fokussieren. Sie haben erkannt: Hier liegt der Schlüssel zum künftigen Erfolg“, sagt Peter Hascher, Telekommunikationsexperte bei Steria Mummert Consulting. Neben einer besseren Dienstleistungsqualität werden in Zukunft auch maßgeschneiderte Angebote immer wichtiger werden.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.