Türkei ist Wachstumskönig in Europa

Die türkische Wirtschaft wächst kräftig. Analysten fürchten schon das Platzen einer Blase. - Deutsche Mittelständler profitieren, weil Türken mit den Maschinen der Deutschen ihre Automobil-, Maschinenbau, Nahrungsmittel-, Textil- und Bekleidungsindustrie modernisieren.

Die türkische Wirtschaft wuchs im vergangenen Jahr 2010 um fast neun Prozent. Die Türkei baut nach Russland die zweitmeisten Gewerbeimmobilien und ist für die Zukunft gut aufgestellt. Einzige Sorge: Dass die Märkte zu schnell wachsen und die Blase platzen könnte.

Im Jahr 2010 ist die türkische Wirtschaft laut Infomationen der türkischen Statistikbehörde (TurkStat) um 8.9 Prozent gewachsen. Im letzten Quartal des Vorjahres lag das Wachstum sogar bei 9,2 Prozent. Das BIP stieg auf 500 Milliarden Euro. Das Pro-Kopf-Einkommen lag bei ca. 7100 Euro. In diesem Jahr soll das Wachstum aber nicht mehr als 4,5 Prozent betragen.

Türken, Inder, Russen, andere Asiaten und Brasilianer kaufen bei deutschen mittelständischen Herstellern ein

Die Türkei kaufte – neben Indien, Russland, Südostasien, Brasilien – vermehrt bei deutschen Herstellern ein. In die Türkei und nach Brasilien lieferten die Deutschen erheblich mehr als im Vorjahr 2009. Deutschland und die Türkei konnten auf hohem Niveau voneinander profitieren.

Dr. Marcus Knupp, verantwortlicher Auslandskorrespondent der Germany Trade and Invest GmbH und Leiter des Auslandsbüros Istanbul bestätigte in einem Interview mit den Deutschen Mittestands Nachrichten: „Viele Industrieunternehmen in der Türkei etwa der Automobil-, Maschinenbau, Nahrungsmittel- oder auch der Textil- und Bekleidungsindustrie modernisieren und investieren in neue Maschinen und Ausrüstungen. Hauptlieferant ist Deutschland und damit in vielen Fällen der Mittelstand.“

Ein weiteres Indiz für die momentane Stärke der türkischen Wirtschaft ist, dass die Türkei hinter Russland auf Platz zwei der Liste von Ländern steht, in denen im Zeitraum vom Jahr 2011 bis zum Jahr 2012 Gewerbeimmobilien – hauptsächlich Einzelhandelszentren − hochgezogen werden sollen. Hier kommt die Türkei auf knapp 1,8 Millionen Quadratmeter, Russland auf über drei Millionen geplante Quadratmeter. Das geht aus einem Ranking der globalen Immobilien-Dienstleistungsgesellschaft Cushman & Wakefield hervor, das die für Investoren derzeit attraktivsten europäischen Einzelhandelsstandorte darstellt.

Zu den türkischen Top-Firmen gehören Sinpas, Tekfen, Eczacibasi Ilac, Dogan, Koza Anadolu Metal und Bimas

Für Wirtschaftsexperten ist die Türkei Wachstumskönig in Europa. Fondsmanagerin Marianna Gurmann sagte dem österreichischen „Wirtschaftsblatt“, die Türkei sei durch wachsende Bevölkerung, steigendes Bildungsniveau und eine niedrige Verschuldung eine starke Wirtschaftsmacht. Außerdem sei das Bankensystem gut aufgestellt.

Das „Wirtschaftsblatt“ berichtet des Weiteren, dass am Freitag fünf türkische Top-Unternehmen ihre Quartalszahlen präsentieren. Analysten würden bereits im Vorfeld euphorisch über diese Unternehmen berichten. Zu den hochgelobten Firmen gehören der Immobilien-Entwickler Sinpas, die Bau- und Finanz-Holding Tekfen, der Pharmahersteller Eczacibasi Ilac, die Medienholding Dogan sowie Koza Anadolu Metal, ein Multi, der u.a. im Rohstoffbereich tätig ist. Für Fondsmanagerin Gurmann ist der türkische Lebensmittel-Discounter Bimas das Unternehmen mit den besten Aussichten auf einen steigenden Aktienkurs.

Die Verbraucherpreise der Türkei sind im März nur um 0.42 Prozent gestiegen. Die auf Jahresbasis umgerechnete Inflationsrate von 3.99 Prozent erreicht den tiefsten Wert seit 41 Jahren, teilte TurkStat mit. Schon werden Sorgen laut, dass die türkische Wirtschaft überhitzen könnte, weil Wirtschaftexperten kritisieren, dass der türkische Boom vor allem auf Krediten beruhe. Daher hat die türkische Staatsbank mitgeteilt, dass sie gegen diesen Trend im Jahr 2011 mit höheren Zinsen vorgehen will.

Christoph Morisse, Laura Räuber

Kommentare

Dieser Artikel hat 4 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. TheRock82 sagt:

    Neid muss mann sich erarbeiten.
    Deutsches sprich wort toi toi toi
    Türkiye

  2. oktay mansiz sagt:

    2023 wird türkei im top 10 reichsten länder auf der liste sein. osmanische reich hat die welt 600 jahre reagirt und war weltmacht.. aber jetzt wirds wieder zeit komm zurück osmanische reich alle türkesche länder zusammen azerbaycan türkmenistan türkei türk-zypern kasachstan usbekistan und noch weiter…

    • munich 171 sagt:

      die Turkei kann so reich werden wie sie will… wenn millionen noch in der steinzeit leben macht es auch keinen sinn ….die blase kommt noch …

      • deagle sagt:

        das sagt eine Person was vor Veränderung angst hat wa ? 😀
        noch ein Medien opfer wie ich finde, da macht die deutsche Nachrichtenagentur gute arbeit 😀