Jeder zweite Manager zweifelt an Strategie des eigenen Unternehmens

Viele Manager übersehen Hindernisse im eigenen Unternehmen, oft fehlt es an Strategien und die Hälfte der Entscheider zweifeln an deren Kommunikation.

Auf der Suche nach neuen Wachstumsfeldern übersehen viele Manager, dass die eigentlichen Hindernisse innerhalb ihres eigenen Hauses liegen. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse der aktuellen Booz & Company-Studie mit weltweit über 1.800 Befragten.

Über alle Branchen hinweg zeigt sich, dass 43 Prozent der Unternehmen keine differenzierende Strategie haben, die sich durch alle Entscheidungsprozesse zieht. Noch dazu sind die Hälfte der Entscheider der Meinung, dass die Strategie nicht überzeugend kommuniziert wird. Ein Viertel verbringt nach eigenen Aussagen zu viel Zeit damit, Projektanträge zu prüfen, die nicht zur Gesamtzielsetzung passen.

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Steff Rohrbach sagt:

    Das lässt sich auch auf viele Privatpersonen übertragen !