Erwartung für Konjunktur im Mai gefallen

Die Konjunktur in Deutschland ist derzeit so gut, dass viele offenbar nicht mehr an eine weitere Verbessrung glauben.

Die Erwartung für die Konjunkturentwicklung in Deutschland ist im Mai um 4,5 Punkte gefallen und liegt damit leicht unter dem Mittelwert. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung erklärt den leichten Einbruch mit der besonders guten Entwicklung in den letzten Monaten: „Nach dem starken BIP-Wachstum des ersten Quartals ist eine weitere Steigerung der Konjunkturdynamik nach Auffassung der Finanzmarktexperten unwahrscheinlich.“ schreibt das ZEW in seiner Erklärung zu den Zahlen. Die Konjunktur-Einschätzungen aus den USA und China dürften ebenfalls mitverantwortlich sein.

Ein anderer Indikator entwickelt sich ungebremst gut. Die Bewertung der aktuellen Lage der Konjunktur in Deutschland ist um weitere 4,4 Punkte gestiegen und hält damit bei einer Bestmarke von 91,5 Punkten.

Die Konjunkturerwartungen für die Eurozone sind im Mai um 6,1 Punkte gegenüber dem Vormonat gefallen und liegen nun bei 13,6 Punkten. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im Euroraum verbessert sich um 8,0 Punkte auf 13,6 Punkte.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.