Wahlen in Spanien könnten Euro zusetzen

In Spanien wächst die Angst vor versteckten Schulden von lokalen Regierungen. In Katalonien stellte sich nach einem Regierungswechsel heraus, dass der Schuldenstand fast doppelt so hoch ist als angenommen. Für die Wahlen am Sonntag werden schwere Verluste für die Regierungspartei vorausgesagt.

Die Wahlen in Spanien am Wochenende könnten nicht nur der sozialistischen Partei eine böse Überraschung bereiten. Nach dem Regierungswechsel in Katalonien vor fünf Monaten stellte sich heraus, dass das Haushaltsdefizit der Region beinahe doppelt so hoch ist als zuvor angegeben.

Die Kosten für Krankenhäuser und andere öffentliche Aufträge waren in der Bilanz nicht aufgeschienen. Einem Artikel des Wall Street Journal zufolge fürchten Ökonomen, die Wahlen am Wochenende könnten weitere Fälle wie in Katalonien ans Licht bringen. Sie sagen, dass nicht ausgewiesene Schulden in Spanien weit verbreitet sind.

Manche Unternehmen klagen, sie würden bei öffentlichen Aufträgen von lokalen Regierungen dazu gedrängt, keine Rechnungen auszustellen, sagte Fernando Eguidazu, ein Funktionär eines Wirtschaftsvebandes in Madrid. Ausständige Rechnungen die nicht aufscheinen, könnten das offizielle Staatsdeffizit noch um einige Milliarden wachsen lassen. Für das ohnehin finanziell angeschlagene Spanien wäre das im Kampf gegen die Staatspleite ein herber Rückschlag. Auch der Euro könnte dadurch geschwächt werden. Die Gefahr von versteckten Schulden verunsichert nach dem Präzedenzfall Katalonien auch Investoren.

Am Sonntag wird in 13 der insgesamt 17 Regionen Spaniens gewählt. Umfragen lassen vermuten, dass die sozialistische Regierungspartei von José Luis Rodriguez Zapatero starke Verluste einfahren wird.

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. kalle sagt:

    Versteckte Schulden gibt es überall. In den USA sind die offiziellen Staatsschulden bei 13000 Milliarden, doch mit Medicare und anderem sind es 80000 Milliarden.
    In Deutschland sind es offiziell 2000 Milliarden und real 6000 Milliarden.
    Warum sind alle Länder verschuldet? Deutschland mit seiner riesigen Exportquote sollte überhaupt keine Schulden haben, wird aber dennoch unter der Schuldenlast erddrückt werden. Wer eine Antwort darauf sucht, sollte sich mal die Geldschöpfung durch die Privatbanken ansehen.