Kretschmann plant keine Revolution in Baden Württemberg

In seiner ersten Regierungserklärung sagte Winfried Kretschmann, Baden Württemberg stehe "keine politische Revolution sonder eine ökologisch soziale Erneuerung" bevor. Er setzt vor allem auf umweltfreundliche Mobilität und Bürgernähe.

Bei der ersten Regierungserklärung hat Winfried Kretschmann die Leitlinien für die Politik der neuen Landesregierung von Baden Württemberg erklärt. Als oberstes Prinzip nannte er dabei Nachhaltigkeit. Die Wirtschaft brauche eine neue und tragfähige industrielle Basis. Baden-Württemberg müsse bei der Entwicklung alternativer Autoantriebe und der Technik für erneuerbare Energien vorangehen. Baden Württemberg soll in diesen Bereichen eine Vorreiterrolle übernehmen.

Kretschmann schwebt eine „neue Gründerzeit“ vor und will Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen. Baden-Württemberg stehe keine politische Revolution bevor, sondern eine ökologisch-soziale Erneuerung, versicherte der neue Ministerpräsident. Außerdem will die neue Landesregierung bürgernäher werden.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.