Handel beobachtet Produkte mit Ehec-Gefahr

Der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVL) meldet, dass sich die Handelsunternehmen um die Sicherheit der Kunden im Zusammenhang mit Ehec kümmert.

Der deutsche Lebensmittelhandel hat auf neue Entwicklung reagiert und Maßnahmen gegen eine Verbreitung von Ehec eingeleitet. Das geschieht in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden, auf deren Anordnung bereits Produkte, bei denen Ehec-Gefahr besteht, aus den Regalen genommen wurden. Alle bisher ausgewerteten Analysen haben keine Spur auf Ehec feststellen können. Nach der Erregerquelle wird weiterhin gesucht, noch konnte diese nicht ermittelt werden.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.