Ehec-Quelle noch nicht gefunden – EU hebt Warnung vor spanischen Gurken auf

Experten raten dazu, vorsichshalber auf rohes Gemüse zu verzichten. Die Zahl der Infizierten steigt.

Die EU-Kommission hat ihre Warnung vor spanischen Gurken im Zusammenhang mit dem lebensgefährlichen Darmkeim EHEC aufgehoben. Das spanische Gemüse sei nicht verantwortlich für den Ausbruch von EHEC in Deutschland und anderen Mitgliedsstaaten, hieß es laut Nachrichtenagenturen von der EU-Kommission. Neue Tests aus Deutschland und Spanien hätten ergeben, dass die aktuelle Darmseuche nicht von den auf einigen Gurken gefundenen Bakterien ausgelöst wurde.

Deutsche Gesundheitsbehörden raten dazu, vorsichtshalber auf den Verzehr von rohem Gemüse zu verzichten. Die Zahl der EHEC-Infizierten steigt unterdessen weiter an. Innerhalb eines Tages stieg die Zahl gemeldeter EHEC-Infektionen und -Verdachtsfälle bundesweit von rund 1500 auf 2000, berichten Nachrichtenagenturen.

Die Quelle des gefährlichen EHEC-Erregers ist immer noch nicht gefunden worden. Die Behörden intensivieren die Suche. So suchen zum Beispiel Experten des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) unter Hochdruck nach der Quelle. Die Spezialisten des Robert Koch-Instituts (RKI) geben keine Entwarnung und melden, dass sie noch nicht fündig geworden sind.

Niedersachsen meldete einen weiteren EHEC-Todesfall durch das von EHEC ausgelöste hämolytisch-urämische Syndrom (HUS). Es kann zu lebensgefährlichen Nieren- und Nervensystemschäden führen. Damit sind bundesweit 16 Todesfälle registriert, 14 davon waren Frauen.

Auch im Ausland breitet sich der tödliche Keim weiter aus: In Tschechien gibt es einen ersten nachgewiesenen EHEC-Fall. Laut EU-Kommission gibt es zudem in Schweden, Dänemark, Frankreich, Österreich, Großbritannien und den Niederlanden EHEC-Fälle. Meistens seien die Erkrankten kurz zuvor in Deutschland gewesen.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.