100 Milliarden US-Dollar für Facebook

Mark Zuckerberg schweigt noch zu den Gerüchten, das Facebook an die Börse gehen soll. US-Banken konkurrieren allerdings schon darum, wär das Social-Network beim Börsengang begleiten darf.

Facebook wird an die Börse gehen, das berichten das Wallstreet Journal und CNBC. Ein realistischer Termin scheint das erste Quartal 2012. Das werde, nach Meinung des Wallstreet Journals, der am heißesten erwartete Börsengang seit Google. Das Unternehmen würde so schnell wachsen, dass ein Emissionswert von 100 Milliarden US-Dollar realistisch wäre. In den USA hat Facebook allerdings sechs Millionen User verloren.

Für das laufende Jahr werde ein Gewinn von zwei Milliarden Dollar erwartet. Das übersteigt das zu Jahresbeginn erwartete Ergebnis als Goldman Sachs und die russischen Investoren Digital Sky Technologies 50 Milliarden Dollar in Facebook investiert haben. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Gewinn vervierfacht. Dass der Emissionswert den Gewinn um das 50-fache übersteigen soll, sieht, nach Meinung des Wallstreet Journals, allerdings nach der nächsten Blase am Finanzmarkt aus.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.