Deutsches Wirtschaftswachstum wird 2012 deutlich abnehmen

Das Wachstum der deutschen Wirtschaft wird im kommenden Jahre deutlich abnehmen, prognostiziert das RWI. Die Gründe für den Rückgang liegen im In- und Ausland. Das Jahr 2011 wird als Boomjahr in die Geschichte eingehen.

Die Wirtschaftsleistung werde im kommenden Jahr um 2,3 Prozent zulegen, prognostiziert das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI). Damit wird das Wirtschaftswachstum im Vergleich zum laufenden Jahr deutlich abschwächen. Das RWI sieht für 2011 ein Wachstum von 3,7 Prozent voraus.

Gründe für das wahrscheinliche Abschwächen der deutschen Wirtschaft liegen im Inland und Ausland. Durch den Fachkräftemangel werde die Arbeit in Deutschland teurer werden, damit werde die Konkurrenzfähigkeit deutscher Produkte und Dienstleistungen abnehmen. Dazu wird von einer überdurchschnittlichen Inflation von 2,3 Prozent gerechnet, die die höheren Löhne am Binnenmarkt verpuffen lässt.

Andererseits werden die Exporte nicht nur wegen der steigenden Preise durch höhere Personalkosten abnehmen. Die Schwellenländer werden bei den Importen auf die Bremse treten, aus Angst, das eigene Wirtschaftswachstum könnte überhitzen.

Für das Jahr 2011 wurden die Prognosen noch weiter nach oben revidiert. Statt der im März prognostizierten 2,9 Prozent Wirtschaftswachstum, wird der Zuwachs laut aktueller Vorhersage bei 3,7 Prozent liegen.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.