Milch-Schnitte erhält den Goldenen Windbeutel

Zu einer Überreichung der Auszeichnung für die größte Werbelüge ist es allerdings nicht gekommen, Ferrero wollte den Preis nicht entgegennehmen. Aus Protest zog eine menschengroße Milch-Schnitte vor die Konzernzentrale.

Die Verbraucherorganisation foodwatch hat der Milch-Schnitte von Ferrero den Golden Windbeutel 2011 für die größte Werbelüge verliehen. Ferrero hat sich aber geweigert die Auszeichnung anzunehmen oder zu kommentieren.

Mehr als 51.000 Stimmen erhielt die Milch-Schnitte in der Wahl für ihren Werbeslogan „Schmeckt leicht. Belastet nicht. Ideal für zwischendurch.“ Allerdings enthält das Produkt, für das die Klitschko-Brüder werben, 60 Prozent Fett und Zucker.

Auf Plätz zwei bis fünf verwiesen wurden: Activa von Danone, nimm2 von Storck, Ferdi Fuchs Mini-Würstchen von Stockmeyer und Schlemmertöpfchen Feine Gürkchen von Kühne.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.