Mittelstands-Anleihe aus Baden-Württemberg

Anleihen-Finanzierung macht ein Unternehmen von den Banken unabhängig, bringt es näher an seine Stakeholdern und in der Region verwurzeln, sagt Eberhard Reiff, Geschäftsführer der REIFF-Gruppe aus Baden-Württemberg.

Die mittelständische REIFF-Gruppe hat 1.500 Mitarbeiter in sechs Ländern, zur Finanzierung weiterer Expansionsschritte wurde eine Finanzierung durch Anleihen gewählt. Das Emissionsvolumen der im Mai ausgegebenen Anleihen betrug 30 Millionen Euro, innerhalb einer halben Stunde war die Anleihen bereits 3,5-fach überzeichnet, das berichtet Eberhard Reiff in einem Interview mit gevestor.

Durch die erstmalige Ausgabe von Anleihen musste das Unternehmen die eigenen Kommunikationspolitik verändern. Durch mehr Transparenz hat das Unternehmen die eigene Vertrauenswürdigkeit erfolgreich an die Investoren kommuniziert. Zur Beantwortung der Fragen von Stakeholdern, Investoren aber auch der Mitarbeiter wurde eine eigene Informationsstelle eingerichtet. Mit dem akquirierten Kapital will das Unternehmen Expansionen in allen drei Bereichen finanzieren.

Im Bereich Reifen und Autotechnik wurde die Übernahme von Reifen Krupp finanziert, dem größten europäischen Motorradreifenhändler und der Ausbau der logistischen Infrastruktur von Fach- und Großhandel. Auch im Bereich Technische Produkte soll das Unternehmen, durch Zukäufe und den Ausbau der Infrastruktur, breiter aufgestellt werden. Neue Wachstumsbranchen will REIFF im Bereich Elastomertechnik erschließen und das Unternehmen auf breiter Basis erweitern.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.