Bundestag beschließt Atomkraftausstieg und Ausbau Erneuerbarer Energien

Sowohl FDP, CDU, SPD und Grüne stimmten für den Regierungsplan, dass stufenweise bis 2022 alle AKWs in Deutschland vom Netz gehen werden. Gleichzeitig soll der Ausbau Erneuerbarer Energien gefördert werden.

Mit dem Beschluss des Bundestags, endgültig aus der Atomkraft auszusteigen, wird im Jahr 2022 das letzte deutsche AKW vom Netz gehen. Mit überwiegender Mehrheit wurde am Donnerstag für den Plan der Regierung gestimmt. Neben den Regierungsparteien CDU und FDP stimmten auch die Grünen und die SPD dem Ausstiegsplan zu. Dagegen stimmten hauptsächlich Linke-Abgeordnete. Die Abstimmung endete 513 zu 79.

Gemeinsam mit dem Ausstieg aus der Atomkraft wurde auch ein Gesetzpaket zum Ausbau Erneuerbarer Energie sowie zur Steigerung der Energieeffizienz beschlossen.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.