Franzosen für eine Rückkehr von Strauss-Kahn

Nachdem Zweifel an den Anschuldigungen gegen Dominique Stauss-Kahn zu dessen Freilassung geführt hatten, beginnt nun die Diskussion über die Zukunft des ehemaligen Kandidaten für das Amt des französischen Präsidenten.

Nachdem der ehemalige Chef des Internationalen Währungs Fonds, Dominique Strauss-Kahn, aus dem Hausarrest entlassen wurde, könnte nun seine Rückkehr in die Politik bevorstehen. Führende sozialistische Parteikollegen hatten sich dafür ausgesprochen, Strauss-Kahn wieder in das Rennen um das französische Präsidentenamt im nächsten Jahr zu schicken.

Auch die Mehrheit der Franzosen scheint für eine Rückkehr von Strauss-Kahn in die Politik zu sein: 49 Prozent sind dafür, 45 Prozent sind gegen eine Rückkehr und sechs Prozent antworteten nicht auf die Frage. Dies geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Harris Interactive hervor, welche die Online-Ausgabe des Wall Street Journal zitiert.

Ein Anwalt von Strauss-Kahn rechnet mit der vollständigen Entlastung seines Mandanten und bezeichnete die jüngsten Entwicklungen als einen Schritt in diese Richtung.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.