Kommt die europäische Hypotheken-Krise?

Risikomanager rechnen verstärkt mit verspäteten Rückzahlungen bei Hypotheken. Die Angst vor Forderungsrückständen nimmt vor allem in Südeuropa zu.

Ein beunruhigender Trend deutet sich an: Der Großteil der europäischen Kreditmanager rechnet damit, dass die Probleme bei den Forderungsrückständen für Hypotheken größer werden. Rund 85 Prozent der europäischen Risikomanager im Kreditgeschäft sehen eine Verschlechterung oder Stagnation bei den Forderungsrückständen im Hypothekensegment. Im Februar waren es noch gute 15 Prozent weniger. Das sind Kernergebnisse des Marktforschungsunternehmens Fico und der European Financial Marketing Association (Efma). Die Marktforscher fragten europäische Risikomanager im Bereich Kreditrisiko zu den Trends am Kreditmarkt.

Vertrauen in KMU

Großes Vertrauen haben die Kreditmanager in kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Jeder zweite Manager aus der DACH-Region spricht von weniger Ausfällen. Auch bei den Verbrauchern rechnen sie mit weniger Zahlungsstopps. Doch beim genaueren Hinsehen entdeckt man deutliche Unterschiede zwischen den europäischen Ländern. Diese bilden die aktuelle wirtschaftliche Lage der europäischen Volkswirtschaften ab. So sind die Manager in Deutschland, Österreich und der Schweiz viel optimistischer als deren Kollegen in Spanien und Portugal.

Zwei Drittel der Manager rechnet damit, dass die Nachfrage nach Krediten nachlässt. Am wenigsten Kredite werden die Briten beantragen. Denn britische Staatsbürger haben durch die Finanzkrise am meisten Vertrauen in ihre Institute verloren. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die Nachfrage nach Krediten nicht so stark zurückgehen. Nur jeder zweite Kreditprofi in der DACH-Region sieht einen rückläufigen Trend bei der Kreditnachfrage.

Der Trend, dass die Kreditnachfrage in Deutschland langsam, aber sicher wächst, wird von KfW-Analysten bestätigt. Ihr Kreditmarktausblick zeigt, dass zum ersten Mal seit zwei Jahren das Geschäft mit neuen Krediten für Unternehmen und Selbstständige im ersten Quartal zulegte. Als Ausblick prognostizierten die Banker ein Anhalten des Aufwärtstrends in den nächsten Monaten.

Die KfW bezeichnet den Zuwachs von vier Prozent als zwar „numerisch gering anmutend“. Aber sie betitelt die mageren Prozente als „ersten signifikanten Anstieg des Kreditneugeschäfts seit einer knappen Dekade.“ Die Bank-Analysten ziehen daraus den Schluss, dass die gute Konjunktur nun auch auf dem Markt für Unternehmenskredite angekommen sei.

Industrie brauchte keine Kredite

Die Banker erklären sich den späten Aufwärtstrend ihres Kreditgeschäftes damit, dass die Industrie noch nicht ganz über dem Berg ist. Sie hat noch immer mit den Nachwirkungen der Krise zu kämpfen. So fuhr die Industrie im letzten Jahr nur selten unter Volllast – stets unter dem langjährigen Mittelwert. Deshalb steckten Industrieunternehmen kein Geld in Erweiterungen. Die Nachfrage nach Krediten, die Investitionen finanzieren, brach ein.

Noch immer investieren Unternehmen in der Nachkrisen-Phase mit angezogener Handbremse. Erst in diesem Jahr rechnet die KfW damit, dass die Unternehmensinvestitionen den Einbruch überwinden werden. Gute Signale kommen aus dem Verarbeitenden Gewerbe mit hoher Orientierung am Export, der binnenmarktorientierten Dienstleistung, dem Handel und der Bauwirtschaft.

Wenn man dem KfW-Ausblick folgt, blicken Kreditgeber für Unternehmen in eine bessere Zukunft – vorausgesetzt es gibt kein „Wiederaufflammen und Ausbreiten der Schuldenkrise der Euro-Peripherieländer“ und „kein Nachlassen der globalen Wachstumskräfte“, so der der KfW-Chefvolkswirt, Norbert Irsch.

Kommentare

Dieser Artikel hat 8 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Jost sagt:

    Die Aussagen der Kreditinstitute beziehen sich überwiegend auf größere Unternehmen, von den KMU ist das „K“ ziemlich abgeschnitten. Dies ist auch de Feststellung der EZB in einer Umfrage zur Verschärfung der Kreditbedingungen. Den kleineren Unternehmen bleibt somit nur der Weg in die Asset-Finanzierung (z.B. Factoring, Sale & leaseback) oder die Hilfestellung durch Plattformen wie http://www.finpoint.de.

  2. Jost sagt:

    Die Aussagen der Kreditinstitute beziehen sich überwiegend auf größere Unternehmen, von den KMU ist das „K“ ziemlich abgeschnitten. Dies ist auch de Feststellung der EZB in einer Umfrage zur Verschärfung der Kreditbedingungen. Den kleineren Unternehmen bleibt somit nur der Weg in die Asset-Finanzierung (z.B. Factoring, Sale & leaseback) oder die Hilfestellung durch Plattformen wie http://www.finpoint.de.

  3. Jost sagt:

    Die Aussagen der Kreditinstitute beziehen sich überwiegend auf größere Unternehmen, von den KMU ist das „K“ ziemlich abgeschnitten. Dies ist auch de Feststellung der EZB in einer Umfrage zur Verschärfung der Kreditbedingungen. Den kleineren Unternehmen bleibt somit nur der Weg in die Asset-Finanzierung (z.B. Factoring, Sale & leaseback) oder die Hilfestellung durch Plattformen wie http://www.finpoint.de.

  4. Jost sagt:

    Die Aussagen der Kreditinstitute beziehen sich überwiegend auf größere Unternehmen, von den KMU ist das „K“ ziemlich abgeschnitten. Dies ist auch de Feststellung der EZB in einer Umfrage zur Verschärfung der Kreditbedingungen. Den kleineren Unternehmen bleibt somit nur der Weg in die Asset-Finanzierung (z.B. Factoring, Sale & leaseback) oder die Hilfestellung durch Plattformen wie http://www.finpoint.de.

  5. reiner tiroch sagt:

    Es liest sich überall immer so bei allen pressestellen, als ob es nie eine Krise gab, wenn es heißt , wiederaufflammen der Schuldenkrise, aber wir stecken mittendrin.

  6. reiner tiroch sagt:

    Es liest sich überall immer so bei allen pressestellen, als ob es nie eine Krise gab, wenn es heißt , wiederaufflammen der Schuldenkrise, aber wir stecken mittendrin.

  7. reiner tiroch sagt:

    Es liest sich überall immer so bei allen pressestellen, als ob es nie eine Krise gab, wenn es heißt , wiederaufflammen der Schuldenkrise, aber wir stecken mittendrin.

  8. reiner tiroch sagt:

    Es liest sich überall immer so bei allen pressestellen, als ob es nie eine Krise gab, wenn es heißt , wiederaufflammen der Schuldenkrise, aber wir stecken mittendrin.