Industrie: Nicht alle fürchten höhere Energiekosten

Die Energiewende könnte zu einem höheren Strompreis führen. Vor allem die Industrie wäre betroffen. Dennoch sieht die Industriesparte Mikrotechnik mehr Chancen als Risiken.

Deutsche Unternehmen sorgen sich, dass die Energiewende teuer wird. Vertreter der Industrie fordern von der Politik bezahlbare Energiekosten. Es entsteht der Eindruck, dass die Industrie die Energiepolitik auf breiter Front ablehnt. Doch beim genauen Hinhören variieren die Tonlagen. So sprechen zum Beispiel Vertreter der Industriesparte Mikrotechnik von größeren Chancen als Risiken durch die Energiewende.

Zwar sind sich auch die Mikrotechnik- Experten, die zu den Folgen des Atomausstiegs vom Fachverband IVAM befragt wurden, sicher, dass Strom teurer wird. Aber in ihren Augen überwiegen die Vorteile den Nachteil des höheren Strompreises.

Es scheint, als hätte diese Branche gelernt, sparsam mit Energie umzugehen. So sagen zwar gut ein Drittel der Unternehmen, dass steigende Strompreise sie vor ein wirtschaftliches Problem stellen würden. Aber 41 Prozent behaupten, dass sie höhere Kosten ohne große Probleme verkraften könnten. Als Gründe nennen sie, dass sie keine energieintensiven Produktionen fahren und/oder immer schon auf Energieeffizenz setzen würden. Mikrotechniker sind Spezialisten darin, im Mikrometerbereich Produkte herzustellen, die zum Beispiel bei Motoren oder Pumpen eingesetzt werden.

Die Spezialisten sind bereit, weiterhin in eine Strom sparende Produktion zu investieren. Es geht ihnen nach eigenen Angaben nicht zuerst darum, Stromkosten zu sparen, sondern um eine effizientere Produktion. So zeichnen die Ergebnisse der Verbandsbefragung das Bild einer Branche, die sich Enerigeeffizienz auf ihre Fahnen geschrieben hat.

Das Interesse der Branche liegt auf der Hand. Wenn sie das Thema energieeffiziente Produktion besetzen kann, wird es leichter sein, zum Beispiel ihre Produkte der Mikrosystemtechnik zu verkaufen. Diese sind die Basis für nachhaltige Produktionen und effiziente Produkte, die durch die Energiewende bestimmt stärker nachgefragt werden. Die Techniker hoffen auf Kunden aus der Photovoltaik, der Sensorik oder aus dem Bereich Energiemanagementsysteme. So kann die Energiewende signifikant mehr Möglichkeiten als Einschnitte bieten.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.