EZB hebt erneut Leitzins

Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins um ein Viertel Prozent angehoben. Weitere Erhöhungen des Leitzinses sind sehr wahrscheinlich.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat erneut den Leitzins angehoben. Nach der Anhebung im vergangenen April, wurde der Leitzins nun von 1,25 auf 1,5 Prozent gesetzt. Mit diesem Schritt will man die steigende Inflation eindämmen. Zu diesem Zwecke könnte es noch zu weiteren Zinsanhebungen kommen.

Auf der monatlichen Pressekonferenz der EZB hieß es, man wolle über den Sommer keine weitere Erhöhung der Zinsen vornehmen. Aber schon im Oktober könnte es wieder so weit sein. Der Präsident der EZB, Jean-Claude Trichet kündigte an, er werde „die Inflation sehr genau beobachten“.

Die Pressekonferenz war laut der Onlineausgabe des Wall Street Journal von Fragen nach der Vorgehensweise der EZB bei der Rettung Griechenlands geprägt, was Trichet offensichtlich irritierte. Er antwortete ausweichend und wehrte sich weiterhin gegen ein Szenario, bei dem eine Rettung Griechenlands Ausfälle für private Banken bedeuten würde.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.