ELENA-Verfahren wegen Datenschutz eingestellt

Das ELENA-Verfahren zur Meldung und Abrechnung der Sozialversicherung wird eingestellt. Probleme mit dem Datenschutz haben die Ministerien dazu bewogen, das ELENA-Verfahren zu beenden. Ein sicheres Modell soll nachfolgen.

Das ELENA-Verfahren zur Abrechnung und Meldung der Sozialversicherung wird umgehend eingestellt. Das teilten das Wirtschaftsministerium und das Ministerium für Arbeit und Soziales mit. Grund für das Ende des ELENA-Verfahrens sind Probleme mit dem Datenschutz.

Eine Signatur zur sicheren Abwicklung des ELENA-Verfahrens konnte nicht flächendeckend gewährleistet werden. Der Datenschutz macht eine solche Signatur allerdings unbedingt nötig. Darum habe man sich entschieden, das System für die Abwicklung der Sozialversicherung zu beenden, hieß es von den Ministerien.

Alle Daten, die bereits erfasst wurden, werden umgehend gelöscht. Nun soll eine Variante entwickelt werden, die den Bestimmungen des Datenschutzes entsprechen. Dafür will man das Know-How und auch die bestehende Infrastruktur des eingestellten ELENA-Verfahrens nutzen.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.