Werbelüge: Danones Activia-Joghurt-Becher nicht umweltfreundlich

Laut der Verbraucherschutzorganisation foodwatch wirbt das Unternehmen Danone für seinen Activia-Joghurt mit falschen Öko-Versprechen. So sei die neue Verpackung des Joghurts nicht umweltfreundlicher als eine ältere Version.

Laut den foodwatch-Aktivisten werbe Danone seit April damit, dass der Joghurt-Becher der Marke Activia mit dem aus Maisstärke hergestellten Kunststoff Polylactid (PLA) verkauft werde. Dieser wäre umweltfreundlicher als die alte Verpackung. Die Firma beruft sich auf eine laut foodwatch von Danone selbst bezahlte Studie des Instituts für Energie und Umweltforschung in Heidelberg (ifeu).

Aber laut foodwatch würden die ifeu-Studienleiter zu dem Ergebnis kommen, dass „die Öko-Bilanz des neuen Bechers nach den Maßstäben des staatlichen Umweltbundesamtes insgesamt keinesfalls besser als die des alten Plastikbechers sei.“

Deutsche Umwelthilfe (DUH) kündigt Klage an

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) mahnt Danone wegen irreführender Werbung für neue Activia-Joghurtbecher ab. DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch fordert einen Stopp der Verbrauchertäuschung und kündigt Klage gegen Danone an.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.