Bankenanalyst: „Wir sind in einer sehr gefährlichen Phase“

US-Banken versuchen, massiv ihre Assets aus Europa abzuziehen. Geldmarktfonds haben bereits reagiert, und in nur drei Wochen 8% ihrer Assets verschoben. Vor allem Morgan Stanley kommt nicht aus den Schlagzeilen.

Einem am Freitag veröffentlichten Bericht der Ratingagentur Fitch zufolge haben amerikanische Geldmarktfonds ihre Assets in Europa im September um 8% reduziert. Damit vertieft sich die europäische Bankenkrise weiter. Bereits in den vergangenen Wochen hatten vor allem Vertreter des Internationalen Währungsfonds (IWF) gefordert, dass die Regierungen in Europa viele Banken rekapitalisieren müssten, um einen Bankencrash mit unabsehbaren Folgen zu verhindern.
Derzeit versuchen auch alle amerikanischen Banken, ihre Assets aus Europa zu holen und anderswo zu parken. „Wir sind in einer sehr gefährlichen Phase“, sagte Brad Hintz vom Analystenhaus Sanford C. Bernstein dem Wall Street Journal.

Vor allem Morgan Stanley scheint immer noch besonders viele Assets in französischen Banken zu halten. Der Finanzblog Zero Hedge hatte aufgedeckt, dass es sich dabei um eine Größenordnung von 40 Milliarden Dollar handeln könne. Darauf war die Credit Suisse Morgan Stanley beigesprungen und hatte Zero Hedge attackiert. Wirklich überzeugen konnte die Verteidigung jedoch nicht.

Denn die Unterlagen der US-Notenbank zeigen, dass Morgan Stanley seine Papiere in französischen Banken im ersten Quartal dieses Jahres von 44,7 Milliarden Dollar auf 29,3 Milliarden reduziert hat. Wie viel von den verbleibenden Papieren Schrott ist, lässt sich schwer beurteilen. Aber das dieser Wert eine signifikante Bedrohung bedeutet, bestreitet keiner im Markt.

Kommentare

Dieser Artikel hat 4 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Andreas sagt:

    Ich bin auch gerade dabei meine Assets aus Europa zu holen und das kann ich nur jedem empfehlen, der es kann.

  2. Andreas sagt:

    Ich bin auch gerade dabei meine Assets aus Europa zu holen und das kann ich nur jedem empfehlen, der es kann.

  3. Andreas sagt:

    Ich bin auch gerade dabei meine Assets aus Europa zu holen und das kann ich nur jedem empfehlen, der es kann.

  4. Andreas sagt:

    Ich bin auch gerade dabei meine Assets aus Europa zu holen und das kann ich nur jedem empfehlen, der es kann.