Offiziell: Griechenland verfehlt Defizit-Ziele für 2011 und 2012

Griechenland wird die von der EU und dem IWF vorgegebenen Sparziele für die Jahre 2011 und 2012 nicht erreichen. Dies teilte das griechische Finanzministerium am Sonntagabend mit. Wenn sich die Troika mit dieser Entwicklung nicht zufrieden gibt, scheint die Staatspleite unausweichlich.

Jetzt wird es wirklich eng für die Griechen: Griechenland wird die von der EU und dem IWF vorgegebenen Sparziele für die Jahre 2011 und 2012 nicht erreichen. Dies teilte das griechische Finanzministerium am Sonntagabend mit. Damit scheint eine Staatspleite so gut wie unausweichlich.

Das griechische Budget-Defizit wird dieses Jahr 8,5% betragen (statt der geforderten 7,6%), im kommenden Jahr werden es nach dem am Sonntag dem Kabinet vorgelegten Haushaltsentwurf 6,8% sein (gefordert waren 6,5%).

Es fehlen noch „drei kritische Monate in diesem Jahr“, teilte das Ministerim mit. Und es wird in dieser Meldung klar: Auch die 8,5% werden vermutlich nicht erreicht. Denn dies sei nur möglich, wenn „staatliche Mechanismen und die Bürger“ mitspielen – was angesichts der wachsenden Proteste eine kaum lösbare Aufgabe zu sein scheint. In dem Statement macht die griechische Regierung unter anderem die Steuereintreiber für die Misere verantwortlich, weil diese zu untentschlossen gegen Steuersünder vorgingen. Damit gibt die Regierung indirekt zu, dass sie die Kontrolle über das Land verloren hat. Dies ist keine vertrauenserweckende Erkenntnis angesichts der gewaltigen Anstrengungen, die erst vor den griechischen Bürger bei der Umsetzung der radikalen Sparprogramme liegen.

Kommentare

Dieser Artikel hat 96 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Degen sagt:

    Diesen Beitrag habe ich im Netz gefunden… Ich bin nur noch sprachlos.

    Der Blog CoveringDelta berichtete am 29.05.2011, dass die staatliche griechische Postbank, Anfang 2009, CDS (Credit Default Swaps = Shorts) auf griechische Staatsanleihen gekauft hat…

    CDS sind Kredit-Ausfall-Versicherungen, die im Wert steigen, wenn die zugrunde liegenden Anleihen im Wert fallen. Der griechische Ministerpräsident Papandreou soll im Dezember 2009, kurz nach seiner Machtübernahme, angeordnet haben, diese Papiere für etwa 1,3 Milliarden Euro an Firmen zu verkaufen, an denen seine Familie beteiligt ist.

    Dieser Verkauf fand zufälligerweise zum gleichen Zeitpunkt statt, an dem Papandreou mit dem IWF hinter verschlossenen Türen über ein Rettungspaket verhandelte. Damit war klar, dass die CDS massiv an Wert gewinnen mussten wenn die griechische Schuldenmisere öffentlich bekannt werden würde. So kam es dann auch, denn aufgrund des massiven Verfalls der griechischen Staatsanleihen in den letzten Monaten, sind diese CDS mittlerweile 23 Milliarden Euro wert, das entspricht einer Wertsteigerung von etwa 2700 Prozent!

    Sollten diese Behauptungen stimmen, dann hat er das Land bestohlen, dessen Oberhaupt er ist, und deren Bewohner er zu massiven Einsparungen zwingen will. Aber es ist noch viel schlimmer – er hätte dann nicht nur gestohlen, sondern alles getan, um die Insolvenz Griechenlands herbeizureden – was die griechischen Anleihen nahezu vernichtet und seine CDS in absolute Höhen katapultiert hat. Papandreou wurde nun vom griechischen Parlament dieser Taten bezichtigt – hierzu gibt es auch ein Video. Diese Vorwürfe wurden ins Internet gestellt und sind mittlerweile in Griechenland öffentlich bekannt. Sollten sie zutreffen, dann ist Papandreous Leben keinen Pfifferling mehr wert.

    Aktuell soll Griechenland, nach Forderungen des IWF und der EU, 23 Milliarden Euro einsparen. Das passt doch großartig, denn wenn das alles stimmt, dann hat Papandreou genau diese 23 Milliarden geklaut – nehmt sie ihm wieder ab und ihr habt eure Einsparungen, ihr Griechen!

    Wenn sich diese Taten als wahr herausstellen, dann kann man sie nur mit dem Begriff Hochverrat bezeichnen – und sollten die griechischen Bürger Papandreou in die Hände bekommen, wird er höchstwahrscheinlich in Kürze am Galgen baumeln.

    Ich bin mir der Tragweite dieser Veröffentlichung durchaus bewusst. Aber angesichts der unglaublichen Dreistigkeit, mit der die heutigen Politiker aller Euroländer – und auch anderer Länder – ihre Bürger an die Bankenelite verkaufen und sich dann auch noch mit fadenscheinigsten Erklärungen herausreden – angesichts dieser klar erkennbaren Betrügereien muss man diese Meldung verbreiten – und man darf das nicht mit verharmlosenden Worten tun! Selbst die SZ berichtete über diese Vorgänge.

    Mittlerweile drohen die Griechen offen mit Austritt aus dem Euro und einer Rückkehr zur Drachme. Sollte es tatsächlich soweit kommen, dann wird das die Eurozone ziemlich durcheinanderschütteln und ich hoffe für das deutsche Volk, dass der Euro und die EUdssr das nicht überlebt – denn ansonsten wird das deutsche Volk nicht überleben! Allerdings gehe ich davon aus, dass sämtliche Politniks wissen, was sie im Falle eines Scheiterns erwartet und so alles tun werden, um Deutschland auch weiterhin bis zum letzten Blutstropfen auszusaugen, zum Wohle des Euros und der EU, die ihnen ihr angenehmes Leben sichern! Erst dann, wenn es wirklich überhaupt keinen Ausweg mehr gibt, wird der große Krach kommen…

    Auch hier in Deutschland wird das Volk betrogen und nicht erst seit 2010 – sondern schon sehr lange. Den Gewinn aus dem Europrojekt stecken die Eliten ein, die Kosten von bislang über 2500 Milliarden, tragen wir, das deutsche Volk. Diese Summen werden aber noch sehr viel größer werden, wenn die Deutschen Schlafmützen nicht endlich aufstehen!

    Es geht nicht um Frieden in Europa – es geht um Ausbeutung und Versklavung des deutschen Volkes. Diese Beträge, die in die maroden EU-Länder verschoben werden, sind nicht alternativlos – es gibt immer eine Alternative – aber die Deutschen sind so bescheuert, dass sie alles glauben und mit sich machen lassen! Das muss endlich aufhören! Glaubt ihr denn wirklich, dass die da oben schon alles richten werden? Oh ja, sie werden es richten – sie werden euch richten – nachdem sie euch an die Eliten verkauft haben!

    Die Regierung und mit ihnen fast alle Abgeordnete des deutschen Bundestages, bestehlen und betrügen das deutsche Volk, indem sie Banken und ganze Staaten mit unseren Ersparnissen und Steuergeldern retten! Wenn dann alles weg ist und Deutschland am Boden liegt, erklären sie uns, dass wir! alle etwas tun müssen, um dieses Land wieder aufzubauen – und eine Zwangshypothek auf unsere Häuser und Wohnungen hinnehmen müssen.

    Tun sie das alles auf Geheiß unbekannter Hintermänner? Werden sie gut dafür bezahlt? Wie geht es jetzt mit Griechenland weiter – wird die deutsche Regierung trotz dieses Betruges weiter das Geld der Deutschen dorthin schaffen? Mit welchem Recht? Viele Fragen – die Antworten werden wir in Kürze wissen. …und denkt daran, liebe Politiker – auch in Deutschland gibt es solide Laternen…

    Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht…und aktuell sind so einige Krüge kurz vor dem zerbrechen.

    .

    Nachtrag: wenn ich auf das Gesamtbild schaue, dann komme ich nicht umhin, zu lachen! Was sind das nur für lächerliche Figuren, die sich selbst so kurzsichtig die Taschen füllen und andere schamlos betrügen? Ich kann hier nur vor mir selbst ausgehen – aber ich könnte mich niemals wieder im Spiegel ansehen, würde ich so etwas tun. Genau aus diesem Grund werde ich auch niemals ein Politiker werden! Aber diese Deppen sind noch viel dümmer, als das dumme Volk – sie übersehen, dass man lange betrügen kann – irgendwann fällt man über ein unscheinbares Detail und dann ist die Rübe ab! Aber sie hoffen, dass sie mit ihren Betrügereien durchkommen – die Hoffnung stirbt zuletzt – ist das auch am Galgen oder auf dem Schafott so?

    .

  2. Degen sagt:

    Diesen Beitrag habe ich im Netz gefunden… Ich bin nur noch sprachlos.

    Der Blog CoveringDelta berichtete am 29.05.2011, dass die staatliche griechische Postbank, Anfang 2009, CDS (Credit Default Swaps = Shorts) auf griechische Staatsanleihen gekauft hat…

    CDS sind Kredit-Ausfall-Versicherungen, die im Wert steigen, wenn die zugrunde liegenden Anleihen im Wert fallen. Der griechische Ministerpräsident Papandreou soll im Dezember 2009, kurz nach seiner Machtübernahme, angeordnet haben, diese Papiere für etwa 1,3 Milliarden Euro an Firmen zu verkaufen, an denen seine Familie beteiligt ist.

    Dieser Verkauf fand zufälligerweise zum gleichen Zeitpunkt statt, an dem Papandreou mit dem IWF hinter verschlossenen Türen über ein Rettungspaket verhandelte. Damit war klar, dass die CDS massiv an Wert gewinnen mussten wenn die griechische Schuldenmisere öffentlich bekannt werden würde. So kam es dann auch, denn aufgrund des massiven Verfalls der griechischen Staatsanleihen in den letzten Monaten, sind diese CDS mittlerweile 23 Milliarden Euro wert, das entspricht einer Wertsteigerung von etwa 2700 Prozent!

    Sollten diese Behauptungen stimmen, dann hat er das Land bestohlen, dessen Oberhaupt er ist, und deren Bewohner er zu massiven Einsparungen zwingen will. Aber es ist noch viel schlimmer – er hätte dann nicht nur gestohlen, sondern alles getan, um die Insolvenz Griechenlands herbeizureden – was die griechischen Anleihen nahezu vernichtet und seine CDS in absolute Höhen katapultiert hat. Papandreou wurde nun vom griechischen Parlament dieser Taten bezichtigt – hierzu gibt es auch ein Video. Diese Vorwürfe wurden ins Internet gestellt und sind mittlerweile in Griechenland öffentlich bekannt. Sollten sie zutreffen, dann ist Papandreous Leben keinen Pfifferling mehr wert.

    Aktuell soll Griechenland, nach Forderungen des IWF und der EU, 23 Milliarden Euro einsparen. Das passt doch großartig, denn wenn das alles stimmt, dann hat Papandreou genau diese 23 Milliarden geklaut – nehmt sie ihm wieder ab und ihr habt eure Einsparungen, ihr Griechen!

    Wenn sich diese Taten als wahr herausstellen, dann kann man sie nur mit dem Begriff Hochverrat bezeichnen – und sollten die griechischen Bürger Papandreou in die Hände bekommen, wird er höchstwahrscheinlich in Kürze am Galgen baumeln.

    Ich bin mir der Tragweite dieser Veröffentlichung durchaus bewusst. Aber angesichts der unglaublichen Dreistigkeit, mit der die heutigen Politiker aller Euroländer – und auch anderer Länder – ihre Bürger an die Bankenelite verkaufen und sich dann auch noch mit fadenscheinigsten Erklärungen herausreden – angesichts dieser klar erkennbaren Betrügereien muss man diese Meldung verbreiten – und man darf das nicht mit verharmlosenden Worten tun! Selbst die SZ berichtete über diese Vorgänge.

    Mittlerweile drohen die Griechen offen mit Austritt aus dem Euro und einer Rückkehr zur Drachme. Sollte es tatsächlich soweit kommen, dann wird das die Eurozone ziemlich durcheinanderschütteln und ich hoffe für das deutsche Volk, dass der Euro und die EUdssr das nicht überlebt – denn ansonsten wird das deutsche Volk nicht überleben! Allerdings gehe ich davon aus, dass sämtliche Politniks wissen, was sie im Falle eines Scheiterns erwartet und so alles tun werden, um Deutschland auch weiterhin bis zum letzten Blutstropfen auszusaugen, zum Wohle des Euros und der EU, die ihnen ihr angenehmes Leben sichern! Erst dann, wenn es wirklich überhaupt keinen Ausweg mehr gibt, wird der große Krach kommen…

    Auch hier in Deutschland wird das Volk betrogen und nicht erst seit 2010 – sondern schon sehr lange. Den Gewinn aus dem Europrojekt stecken die Eliten ein, die Kosten von bislang über 2500 Milliarden, tragen wir, das deutsche Volk. Diese Summen werden aber noch sehr viel größer werden, wenn die Deutschen Schlafmützen nicht endlich aufstehen!

    Es geht nicht um Frieden in Europa – es geht um Ausbeutung und Versklavung des deutschen Volkes. Diese Beträge, die in die maroden EU-Länder verschoben werden, sind nicht alternativlos – es gibt immer eine Alternative – aber die Deutschen sind so bescheuert, dass sie alles glauben und mit sich machen lassen! Das muss endlich aufhören! Glaubt ihr denn wirklich, dass die da oben schon alles richten werden? Oh ja, sie werden es richten – sie werden euch richten – nachdem sie euch an die Eliten verkauft haben!

    Die Regierung und mit ihnen fast alle Abgeordnete des deutschen Bundestages, bestehlen und betrügen das deutsche Volk, indem sie Banken und ganze Staaten mit unseren Ersparnissen und Steuergeldern retten! Wenn dann alles weg ist und Deutschland am Boden liegt, erklären sie uns, dass wir! alle etwas tun müssen, um dieses Land wieder aufzubauen – und eine Zwangshypothek auf unsere Häuser und Wohnungen hinnehmen müssen.

    Tun sie das alles auf Geheiß unbekannter Hintermänner? Werden sie gut dafür bezahlt? Wie geht es jetzt mit Griechenland weiter – wird die deutsche Regierung trotz dieses Betruges weiter das Geld der Deutschen dorthin schaffen? Mit welchem Recht? Viele Fragen – die Antworten werden wir in Kürze wissen. …und denkt daran, liebe Politiker – auch in Deutschland gibt es solide Laternen…

    Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht…und aktuell sind so einige Krüge kurz vor dem zerbrechen.

    .

    Nachtrag: wenn ich auf das Gesamtbild schaue, dann komme ich nicht umhin, zu lachen! Was sind das nur für lächerliche Figuren, die sich selbst so kurzsichtig die Taschen füllen und andere schamlos betrügen? Ich kann hier nur vor mir selbst ausgehen – aber ich könnte mich niemals wieder im Spiegel ansehen, würde ich so etwas tun. Genau aus diesem Grund werde ich auch niemals ein Politiker werden! Aber diese Deppen sind noch viel dümmer, als das dumme Volk – sie übersehen, dass man lange betrügen kann – irgendwann fällt man über ein unscheinbares Detail und dann ist die Rübe ab! Aber sie hoffen, dass sie mit ihren Betrügereien durchkommen – die Hoffnung stirbt zuletzt – ist das auch am Galgen oder auf dem Schafott so?

    .

  3. Degen sagt:

    Diesen Beitrag habe ich im Netz gefunden… Ich bin nur noch sprachlos.

    Der Blog CoveringDelta berichtete am 29.05.2011, dass die staatliche griechische Postbank, Anfang 2009, CDS (Credit Default Swaps = Shorts) auf griechische Staatsanleihen gekauft hat…

    CDS sind Kredit-Ausfall-Versicherungen, die im Wert steigen, wenn die zugrunde liegenden Anleihen im Wert fallen. Der griechische Ministerpräsident Papandreou soll im Dezember 2009, kurz nach seiner Machtübernahme, angeordnet haben, diese Papiere für etwa 1,3 Milliarden Euro an Firmen zu verkaufen, an denen seine Familie beteiligt ist.

    Dieser Verkauf fand zufälligerweise zum gleichen Zeitpunkt statt, an dem Papandreou mit dem IWF hinter verschlossenen Türen über ein Rettungspaket verhandelte. Damit war klar, dass die CDS massiv an Wert gewinnen mussten wenn die griechische Schuldenmisere öffentlich bekannt werden würde. So kam es dann auch, denn aufgrund des massiven Verfalls der griechischen Staatsanleihen in den letzten Monaten, sind diese CDS mittlerweile 23 Milliarden Euro wert, das entspricht einer Wertsteigerung von etwa 2700 Prozent!

    Sollten diese Behauptungen stimmen, dann hat er das Land bestohlen, dessen Oberhaupt er ist, und deren Bewohner er zu massiven Einsparungen zwingen will. Aber es ist noch viel schlimmer – er hätte dann nicht nur gestohlen, sondern alles getan, um die Insolvenz Griechenlands herbeizureden – was die griechischen Anleihen nahezu vernichtet und seine CDS in absolute Höhen katapultiert hat. Papandreou wurde nun vom griechischen Parlament dieser Taten bezichtigt – hierzu gibt es auch ein Video. Diese Vorwürfe wurden ins Internet gestellt und sind mittlerweile in Griechenland öffentlich bekannt. Sollten sie zutreffen, dann ist Papandreous Leben keinen Pfifferling mehr wert.

    Aktuell soll Griechenland, nach Forderungen des IWF und der EU, 23 Milliarden Euro einsparen. Das passt doch großartig, denn wenn das alles stimmt, dann hat Papandreou genau diese 23 Milliarden geklaut – nehmt sie ihm wieder ab und ihr habt eure Einsparungen, ihr Griechen!

    Wenn sich diese Taten als wahr herausstellen, dann kann man sie nur mit dem Begriff Hochverrat bezeichnen – und sollten die griechischen Bürger Papandreou in die Hände bekommen, wird er höchstwahrscheinlich in Kürze am Galgen baumeln.

    Ich bin mir der Tragweite dieser Veröffentlichung durchaus bewusst. Aber angesichts der unglaublichen Dreistigkeit, mit der die heutigen Politiker aller Euroländer – und auch anderer Länder – ihre Bürger an die Bankenelite verkaufen und sich dann auch noch mit fadenscheinigsten Erklärungen herausreden – angesichts dieser klar erkennbaren Betrügereien muss man diese Meldung verbreiten – und man darf das nicht mit verharmlosenden Worten tun! Selbst die SZ berichtete über diese Vorgänge.

    Mittlerweile drohen die Griechen offen mit Austritt aus dem Euro und einer Rückkehr zur Drachme. Sollte es tatsächlich soweit kommen, dann wird das die Eurozone ziemlich durcheinanderschütteln und ich hoffe für das deutsche Volk, dass der Euro und die EUdssr das nicht überlebt – denn ansonsten wird das deutsche Volk nicht überleben! Allerdings gehe ich davon aus, dass sämtliche Politniks wissen, was sie im Falle eines Scheiterns erwartet und so alles tun werden, um Deutschland auch weiterhin bis zum letzten Blutstropfen auszusaugen, zum Wohle des Euros und der EU, die ihnen ihr angenehmes Leben sichern! Erst dann, wenn es wirklich überhaupt keinen Ausweg mehr gibt, wird der große Krach kommen…

    Auch hier in Deutschland wird das Volk betrogen und nicht erst seit 2010 – sondern schon sehr lange. Den Gewinn aus dem Europrojekt stecken die Eliten ein, die Kosten von bislang über 2500 Milliarden, tragen wir, das deutsche Volk. Diese Summen werden aber noch sehr viel größer werden, wenn die Deutschen Schlafmützen nicht endlich aufstehen!

    Es geht nicht um Frieden in Europa – es geht um Ausbeutung und Versklavung des deutschen Volkes. Diese Beträge, die in die maroden EU-Länder verschoben werden, sind nicht alternativlos – es gibt immer eine Alternative – aber die Deutschen sind so bescheuert, dass sie alles glauben und mit sich machen lassen! Das muss endlich aufhören! Glaubt ihr denn wirklich, dass die da oben schon alles richten werden? Oh ja, sie werden es richten – sie werden euch richten – nachdem sie euch an die Eliten verkauft haben!

    Die Regierung und mit ihnen fast alle Abgeordnete des deutschen Bundestages, bestehlen und betrügen das deutsche Volk, indem sie Banken und ganze Staaten mit unseren Ersparnissen und Steuergeldern retten! Wenn dann alles weg ist und Deutschland am Boden liegt, erklären sie uns, dass wir! alle etwas tun müssen, um dieses Land wieder aufzubauen – und eine Zwangshypothek auf unsere Häuser und Wohnungen hinnehmen müssen.

    Tun sie das alles auf Geheiß unbekannter Hintermänner? Werden sie gut dafür bezahlt? Wie geht es jetzt mit Griechenland weiter – wird die deutsche Regierung trotz dieses Betruges weiter das Geld der Deutschen dorthin schaffen? Mit welchem Recht? Viele Fragen – die Antworten werden wir in Kürze wissen. …und denkt daran, liebe Politiker – auch in Deutschland gibt es solide Laternen…

    Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht…und aktuell sind so einige Krüge kurz vor dem zerbrechen.

    .

    Nachtrag: wenn ich auf das Gesamtbild schaue, dann komme ich nicht umhin, zu lachen! Was sind das nur für lächerliche Figuren, die sich selbst so kurzsichtig die Taschen füllen und andere schamlos betrügen? Ich kann hier nur vor mir selbst ausgehen – aber ich könnte mich niemals wieder im Spiegel ansehen, würde ich so etwas tun. Genau aus diesem Grund werde ich auch niemals ein Politiker werden! Aber diese Deppen sind noch viel dümmer, als das dumme Volk – sie übersehen, dass man lange betrügen kann – irgendwann fällt man über ein unscheinbares Detail und dann ist die Rübe ab! Aber sie hoffen, dass sie mit ihren Betrügereien durchkommen – die Hoffnung stirbt zuletzt – ist das auch am Galgen oder auf dem Schafott so?

    .

  4. Degen sagt:

    Diesen Beitrag habe ich im Netz gefunden… Ich bin nur noch sprachlos.

    Der Blog CoveringDelta berichtete am 29.05.2011, dass die staatliche griechische Postbank, Anfang 2009, CDS (Credit Default Swaps = Shorts) auf griechische Staatsanleihen gekauft hat…

    CDS sind Kredit-Ausfall-Versicherungen, die im Wert steigen, wenn die zugrunde liegenden Anleihen im Wert fallen. Der griechische Ministerpräsident Papandreou soll im Dezember 2009, kurz nach seiner Machtübernahme, angeordnet haben, diese Papiere für etwa 1,3 Milliarden Euro an Firmen zu verkaufen, an denen seine Familie beteiligt ist.

    Dieser Verkauf fand zufälligerweise zum gleichen Zeitpunkt statt, an dem Papandreou mit dem IWF hinter verschlossenen Türen über ein Rettungspaket verhandelte. Damit war klar, dass die CDS massiv an Wert gewinnen mussten wenn die griechische Schuldenmisere öffentlich bekannt werden würde. So kam es dann auch, denn aufgrund des massiven Verfalls der griechischen Staatsanleihen in den letzten Monaten, sind diese CDS mittlerweile 23 Milliarden Euro wert, das entspricht einer Wertsteigerung von etwa 2700 Prozent!

    Sollten diese Behauptungen stimmen, dann hat er das Land bestohlen, dessen Oberhaupt er ist, und deren Bewohner er zu massiven Einsparungen zwingen will. Aber es ist noch viel schlimmer – er hätte dann nicht nur gestohlen, sondern alles getan, um die Insolvenz Griechenlands herbeizureden – was die griechischen Anleihen nahezu vernichtet und seine CDS in absolute Höhen katapultiert hat. Papandreou wurde nun vom griechischen Parlament dieser Taten bezichtigt – hierzu gibt es auch ein Video. Diese Vorwürfe wurden ins Internet gestellt und sind mittlerweile in Griechenland öffentlich bekannt. Sollten sie zutreffen, dann ist Papandreous Leben keinen Pfifferling mehr wert.

    Aktuell soll Griechenland, nach Forderungen des IWF und der EU, 23 Milliarden Euro einsparen. Das passt doch großartig, denn wenn das alles stimmt, dann hat Papandreou genau diese 23 Milliarden geklaut – nehmt sie ihm wieder ab und ihr habt eure Einsparungen, ihr Griechen!

    Wenn sich diese Taten als wahr herausstellen, dann kann man sie nur mit dem Begriff Hochverrat bezeichnen – und sollten die griechischen Bürger Papandreou in die Hände bekommen, wird er höchstwahrscheinlich in Kürze am Galgen baumeln.

    Ich bin mir der Tragweite dieser Veröffentlichung durchaus bewusst. Aber angesichts der unglaublichen Dreistigkeit, mit der die heutigen Politiker aller Euroländer – und auch anderer Länder – ihre Bürger an die Bankenelite verkaufen und sich dann auch noch mit fadenscheinigsten Erklärungen herausreden – angesichts dieser klar erkennbaren Betrügereien muss man diese Meldung verbreiten – und man darf das nicht mit verharmlosenden Worten tun! Selbst die SZ berichtete über diese Vorgänge.

    Mittlerweile drohen die Griechen offen mit Austritt aus dem Euro und einer Rückkehr zur Drachme. Sollte es tatsächlich soweit kommen, dann wird das die Eurozone ziemlich durcheinanderschütteln und ich hoffe für das deutsche Volk, dass der Euro und die EUdssr das nicht überlebt – denn ansonsten wird das deutsche Volk nicht überleben! Allerdings gehe ich davon aus, dass sämtliche Politniks wissen, was sie im Falle eines Scheiterns erwartet und so alles tun werden, um Deutschland auch weiterhin bis zum letzten Blutstropfen auszusaugen, zum Wohle des Euros und der EU, die ihnen ihr angenehmes Leben sichern! Erst dann, wenn es wirklich überhaupt keinen Ausweg mehr gibt, wird der große Krach kommen…

    Auch hier in Deutschland wird das Volk betrogen und nicht erst seit 2010 – sondern schon sehr lange. Den Gewinn aus dem Europrojekt stecken die Eliten ein, die Kosten von bislang über 2500 Milliarden, tragen wir, das deutsche Volk. Diese Summen werden aber noch sehr viel größer werden, wenn die Deutschen Schlafmützen nicht endlich aufstehen!

    Es geht nicht um Frieden in Europa – es geht um Ausbeutung und Versklavung des deutschen Volkes. Diese Beträge, die in die maroden EU-Länder verschoben werden, sind nicht alternativlos – es gibt immer eine Alternative – aber die Deutschen sind so bescheuert, dass sie alles glauben und mit sich machen lassen! Das muss endlich aufhören! Glaubt ihr denn wirklich, dass die da oben schon alles richten werden? Oh ja, sie werden es richten – sie werden euch richten – nachdem sie euch an die Eliten verkauft haben!

    Die Regierung und mit ihnen fast alle Abgeordnete des deutschen Bundestages, bestehlen und betrügen das deutsche Volk, indem sie Banken und ganze Staaten mit unseren Ersparnissen und Steuergeldern retten! Wenn dann alles weg ist und Deutschland am Boden liegt, erklären sie uns, dass wir! alle etwas tun müssen, um dieses Land wieder aufzubauen – und eine Zwangshypothek auf unsere Häuser und Wohnungen hinnehmen müssen.

    Tun sie das alles auf Geheiß unbekannter Hintermänner? Werden sie gut dafür bezahlt? Wie geht es jetzt mit Griechenland weiter – wird die deutsche Regierung trotz dieses Betruges weiter das Geld der Deutschen dorthin schaffen? Mit welchem Recht? Viele Fragen – die Antworten werden wir in Kürze wissen. …und denkt daran, liebe Politiker – auch in Deutschland gibt es solide Laternen…

    Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht…und aktuell sind so einige Krüge kurz vor dem zerbrechen.

    .

    Nachtrag: wenn ich auf das Gesamtbild schaue, dann komme ich nicht umhin, zu lachen! Was sind das nur für lächerliche Figuren, die sich selbst so kurzsichtig die Taschen füllen und andere schamlos betrügen? Ich kann hier nur vor mir selbst ausgehen – aber ich könnte mich niemals wieder im Spiegel ansehen, würde ich so etwas tun. Genau aus diesem Grund werde ich auch niemals ein Politiker werden! Aber diese Deppen sind noch viel dümmer, als das dumme Volk – sie übersehen, dass man lange betrügen kann – irgendwann fällt man über ein unscheinbares Detail und dann ist die Rübe ab! Aber sie hoffen, dass sie mit ihren Betrügereien durchkommen – die Hoffnung stirbt zuletzt – ist das auch am Galgen oder auf dem Schafott so?

    .