Bernanke: USA sind „unschuldiger Zuschauer“ in der Krise

Der Chef der Federal Reserve sieht die Wirtschaft seines Landes „wanken“. Schuld sei allein die europäische Schuldenkrise. Immerhin zeigt Ben Bernanke Verständnis für die wachsenden Proteste gegen die Gehalts-Exzesse bei den US-Banken.

Man erinnert sich: Gab es nicht vor einiger Zeit die US-Immobilienblase, die die gesamte Weltwirtschaft in eine Krise gestürzt hat – und deren Folgen jetzt allen über den Kopf zu wachsen drohen? Ben Bernanke, der Chef der US Notenbank (Fed) scheint dieses Kapital in seiner Analyse der aktuellen Probleme der US-Wirtschaft ausgeblendet zu haben. Bei einem Hearing vor dem Kongress sagte Bernanke, die amerikanische Wirtschaft sei am „Wanken“. Die Schuld sieht der Chef der Fed vor allem in Europa: Die USA seien „unschuldige Zuschauer“, die durch die europäischen Probleme in Schwierigkeiten geraten könnten. Solange die Probleme in Europa nicht gelöst seien, stellten sie eine ernsthafte Bedrohung für die amerikanische Wirtschaft dar. Zwar seien die US-Banken nicht besonders involviert, aber eine ungeordnete Staatspleite Griechenlands würde Auswirkungen auch auf die Amerikaner haben.

Wenigstens zeigte der Notenbanker Verständnis für die wachsenden Proteste gegen die Exzesse der Banker-Gehälter auf Amerikas Straßen. Ja, die Leute hätten Grund für ihre Empörung, und ja, die exorbitanten Gehälter, die in den Banken trotz der Krise immer noch gezahlt würden, wären sicher auch ein Grund für die Proteste. „Exzessive Risikobereitschaft haben viel damit zu tun“, sagte Bernanke.

Neun Prozent Arbeitslosigkeit und schwaches Wachstum seien die Ursache der wachsenden Unzufriedenheit. Die Fed werde weiter Geld drucken – auch gegen politischen Widerstand. Allerdings: Nicht alle Probleme könnten durch die Geldpolitik gelöst werden.

Mehr zum Thema:
Sagenhafte 2,2 Billionen Dollar für Gehälter der US-Banker
Komplette Ratlosigkeit bei EU-Finanzministertreffen
Investor Gartmann: Bankenrettung kann Todesstoß für Euro sein
Wie Goldman Sachs am EFSF mitverdient

Kommentare

Dieser Artikel hat 27 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Schmitt sagt:

    hatte Jesus nicht einst die Zinswucherer aus seinem Tempel geworfen?

    Was sagte Peter Ustinow: Terror ist der Krieg der Armen. Krieg aber, ist der Terror der reichen.

  2. Zyx sagt:

    Bernanke hustet spalterischen Schwachsinn und ein jeder saugt den Glibber begierig auf und verteilt ihn weiter.

    Weder die Amis noch die Europäer haben irgendetwas verursacht. Schuldzuweisungen hatten in Deutschland schon im letzten Jahrhundert Konjunktur und es ist nichts gutes dabei herausgekommen.

    “Das Geld” hat keine Nationalität. Die Finanzoligarchen sind zu solch einfachen Gefühlen wie Patriotismus nicht fähig. Die Amis, das sind eben die 99%, denen die “occupy wall street” Initiative eine Stimme gibt. Weil diese ebenso wie die “Europäer” unter der Finanzmacht der übrigen 1% leiden. Nationale Identitäten haben mit den Ursachen einer GLOBALEN Krise nichts zu tun.

    Doch scheinbar wird “Teile und Herrsche” ewig funktionieren.

  3. Ahmed sagt:

    die banker haben durch die Kriege unschuldige menchen getötet,kinder Frauen mutteren
    bruderen und Vatter.durch die IWF haben die arme Länder noch Arm gemacht..
    und ihnen geplündert.11 September haben sie Selbst angezettelt,um Kriege zu führen, damit
    man noch geld macht,wenn die USA ein Krieg Fuhrt ,Verdien sie Astronomische Gewinne.
    was von ein Kranker System.die Banker sind nicht loyal ,ihnen geht das nur um Geld und Macht.
    und noch weiter,die banker werden dem nachst ,was ich befrüchte .
    von Jäger werden sie die Gejagte:
    DAS SPIEL HAT DOCH ERST GERADE BEGONNEN:

  4. lowabras sagt:

    Hier eine Website mit umfassenden Informationen über das bestende Finanz- und Wirtschaftssystem, sowie umfassenden Hintergrundinformationen und aktuellen Links zu allen möglichen Stichworten:
    http://steuerembargo.co.de

  5. EULENSPIEGEL sagt:

    *gröhl*

    So etwas nennt man unter Seinesgleichen “Chuzpe” :-)

    EULENSPIEGEL

  6. FDominicus sagt:

    Mein Güte Helikopter Ben druckt Geld wie blöd die USA verschulden sich wie blöd und nun sind die Europäer schuld. Man diese USA sind wirklich zu gar nichts mehr zu gebrauchen.

    • freie meinung sagt:

      DER “WELTGELDBETRUG” von Prof. Dr. Eberhard Hamer, Mittelstandsinstitut Hannover

      Der grösste und weitreichendste Wirtschaftsskandal unserer Tage findet z.Zt. durch die Manipulationen an den Geld- und Währungssystemen statt. Der Geldbetrug hat erstmalig eine globale Dimension, weil er sich weltumspannend abspielt, von keiner nationalen Regierung deshalb mehr kontrolliert, gestoppt oder verhindert werden kann, und weil er sogar nach den veralteten nationalen Gesetzen formell legal stattfindet.

      quelle / ganzer beitrag: http://neofeudal.ne.funpic.de/weltgeldbetrug.htm

      • FDominicus sagt:

        Das ist mir völlig klar. Wer dazu auch noch etwas lesen möchte
        “End the Fed” von Ron Paul und
        “Geldsozialismus” von Baader (das letzte Buch kann man gar nicht oft genug empfehlen)

  7. Klaus Busch sagt:

    …..so langsam wird es Zeit den Sprücheklopfern Ben Bernanke und seinem Vorgänger, sowie diesen streitsüchtigen Vertretern der TEA PARTY mal zu widerssprechen….die USA und Ihre gierigen, ja gnadenlosen Zocker bei den Grossbanken sind allein für diese, im Jahr 2008 entstandenen weltweiten Turbulenzen u.a. an den Finanzmärkten in Europa verantwortlich….durch die Pleite einer gewissen Grossbank wurden b e w u s s t fast 100 Milliarden allein in unserem Land abgeladen………die USA sind schon lange pleite, es wird einfach weiter gedruckt……von unseren bislang so verehrten Angelsachsen …(NY und London)…….sind einige Herrschaften überfällig für den Knast…..leider ist unsere Politik bislang unfähig sich energisch gegen diese Wirtschaftskriminellen in Nadelstreifen zu wehren….wenn Sie es denn wirklich wollten…??? …… wir haben lediglich eine Bankenkriese, diese soll auf Kosten des Steuerzahlers bezahlt und dadurch verschoben werden…..unser Land ist wettbewerbsfähig, wir können auch ohne US-Dollar gut leben…..und exportieren!!! (unsere Produkte sind eben vielfach die Besten)……der Dollar ist bald keine Leitwährung mehr, da bin ich mir sicher….und die Chinesen auch…..möchte mir jemand widersprechen….???