Griechen-Rettung gefährdet: Banken gegen höheren Schuldenschnitt

Die Rettung Griechenlands durch die EU ist ernsthaft gefährdet: Die Banken haben erklärt, keinen höheren Schuldenschnitt als die vereinbarten 21% akzeptieren zu wollen. Das Argument: Der Troika-Bericht habe bestätigt, dass in Griechenland alles im Lot sei.

Die nächste ernsthafte Hürde bei der Griechenland-Rettung kommt für die EU von unerwarteter Seite: Die privaten Gläubiger, vor allem Banken und einige andere Investoren, lehnen einen höheren Schuldenschnitt als die im Juni vereinbarten 21% ab. Der Verhandlungsführer der privaten Gläubiger, Charles Dallara, teilte am Freitag mit, dass die Banken keine Notwendigkeit für eine höhere Beteiligung ihres Sektors sehen. Dallara, der Chef der Internationalen Bankenvereinigung IIS ist, sagte der Financial Times: „Wir sehen keinen triftigen Grund, warum der Deal vom Juli aufgeschnürt werden sollte. Ein Deal ist ein Deal.“

Dallara begründete die überraschende Ablehnung mit dem Bericht der Troika aus IWF, EZB und EU.

Diese hatte am Montag bekanntgegeben, dass die Sparmaßnahmen Griechenlands ausreichend seien, um die nächste Tranche aus dem Hilfspaket zu überweisen. Dallara räumte zwar ein, dass sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verschlechtert hätten. Aber durch das grüne Licht der Troika könne man mit Fug und Recht sagen, dass Griechenland wieder in der Spur sei. Es gäbe keine Insolvenzgefahr. Daher sei ein höherer Schuldenschnitt bei den privaten Gläubigern nicht notwendig.

Und er erklärte auch, dass die Sache äußerst kompliziert werden würde, wenn das Paket vom Juli wieder aufgeschnürt würde: „Die Umstände haben sich für jedermann geändert. Aber das griechische Programm mit dem IWF ist wieder in der Spur. Das allgemeine Umfeld ist komplizierter geworden, wenn man einen verhandelten Deal wieder aufschnüren möchte.“

Dallara versäumte es auch nicht, ein wenig zu drohen: Wenn man die Gläubiger jetzt zwinge, auf mehr als das Vereinbarte zu verzichten, werde das negative Folgen für den gesamten Markt der europäischen Staatsanleihen haben. In diesem Fall würden die Investoren nämlich damit beginnen, andere Staatsanleihen zu verkaufen – womit es zu einer, natürlich unerwünschten, Destabilisierung der gesamten Eurozone käme.

In den vergangenen Tagen hatten verschiedene europäische Politiker von Wolfgang Schäuble bis Jean Claude Juncker laut darüber nachgedacht, dass der Schuldenschnitt höher sein müsse als die 21%. Die Deutschen sprechen von bis zu 60%, andere europäische Beamte sagten sogar, dass man froh sein müsse, wenn man bei einem Schuldenschnitt von 80% wenigstens noch einen Teil des Investments wiedersehen würde.

Damit könnten sich die EU-Politiker in eine Falle manövriert haben. Zwar glauben einige Beobachter, Dallaras Hardliner-Position sei nur Verhandlungstaktik, um die Banken möglichst unbeschädigt durch die Krise zu steuern. Aber auch die EZB steht der Linie Dallaras nicht ablehnend gegenüber. Auch die Notenbanker hatten Anfang der Woche gewarnt, dass jeder größere Haircut die finanzielle Stabilität gefährden würde.

Das Problem für die EU: Ohne die Zustimmung des IIF scheitert das gesamte Griechenland-Rettungspaket. Ihre Beteiligung ist vertraglich festgeschriebener Bestandteil der im Juli mühsam erreichten Einigung.

Kommentare

Dieser Artikel hat 16 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Steuerembargo sagt:

    Was wir brauchen ist ein Dreigeteiltes Bankensystem:
    1. Eine Bundesbank, die Kredite fuer die oeffentliche Hand bereitstellt und die vom Parlament kontrolliert wir, von mir aus BB-Gremium! Fuer dies Kredite werden keine Zinsen bezahlt, allerdings die Kosten fuer die BB.
    Das Parlament beschliesst, ob Kredite fuer die Realwirtschaft vom BUnd, oder von privaten Banken bereitgestellt werden.
    2. Diese(s) Institut(e) stellt dann ausschliesslich durch Einlagen gedeckte Kredite an die Realwirtschaft zur Verfuegung, ohne jede weitere Geschaeftstaetigkeit.
    3. Private Unternehmen koennen Banken gruenden, die verschiedene Bankprodukte anbietet, aehnlich wie das heute Investmetbanken machen. Diese Banken werden einen erweiterten Spielbank Gesetz unterstellt und rechtlich behandelt wie jedes andere Wirtschaftunternehmen auch.
    2. und 3. erhalten keine Geldschoepfungslizenz, muessen also Kredite durch entsprechende Einlagen decken.
    http://www.steuerembargo.co.de

  2. Steuerembargo sagt:

    Was wir brauchen ist ein Dreigeteiltes Bankensystem:
    1. Eine Bundesbank, die Kredite fuer die oeffentliche Hand bereitstellt und die vom Parlament kontrolliert wir, von mir aus BB-Gremium! Fuer dies Kredite werden keine Zinsen bezahlt, allerdings die Kosten fuer die BB.
    Das Parlament beschliesst, ob Kredite fuer die Realwirtschaft vom BUnd, oder von privaten Banken bereitgestellt werden.
    2. Diese(s) Institut(e) stellt dann ausschliesslich durch Einlagen gedeckte Kredite an die Realwirtschaft zur Verfuegung, ohne jede weitere Geschaeftstaetigkeit.
    3. Private Unternehmen koennen Banken gruenden, die verschiedene Bankprodukte anbietet, aehnlich wie das heute Investmetbanken machen. Diese Banken werden einen erweiterten Spielbank Gesetz unterstellt und rechtlich behandelt wie jedes andere Wirtschaftunternehmen auch.
    2. und 3. erhalten keine Geldschoepfungslizenz, muessen also Kredite durch entsprechende Einlagen decken.
    http://www.steuerembargo.co.de

  3. Steuerembargo sagt:

    Was wir brauchen ist ein Dreigeteiltes Bankensystem:
    1. Eine Bundesbank, die Kredite fuer die oeffentliche Hand bereitstellt und die vom Parlament kontrolliert wir, von mir aus BB-Gremium! Fuer dies Kredite werden keine Zinsen bezahlt, allerdings die Kosten fuer die BB.
    Das Parlament beschliesst, ob Kredite fuer die Realwirtschaft vom BUnd, oder von privaten Banken bereitgestellt werden.
    2. Diese(s) Institut(e) stellt dann ausschliesslich durch Einlagen gedeckte Kredite an die Realwirtschaft zur Verfuegung, ohne jede weitere Geschaeftstaetigkeit.
    3. Private Unternehmen koennen Banken gruenden, die verschiedene Bankprodukte anbietet, aehnlich wie das heute Investmetbanken machen. Diese Banken werden einen erweiterten Spielbank Gesetz unterstellt und rechtlich behandelt wie jedes andere Wirtschaftunternehmen auch.
    2. und 3. erhalten keine Geldschoepfungslizenz, muessen also Kredite durch entsprechende Einlagen decken.
    http://www.steuerembargo.co.de

  4. Steuerembargo sagt:

    Was wir brauchen ist ein Dreigeteiltes Bankensystem:
    1. Eine Bundesbank, die Kredite fuer die oeffentliche Hand bereitstellt und die vom Parlament kontrolliert wir, von mir aus BB-Gremium! Fuer dies Kredite werden keine Zinsen bezahlt, allerdings die Kosten fuer die BB.
    Das Parlament beschliesst, ob Kredite fuer die Realwirtschaft vom BUnd, oder von privaten Banken bereitgestellt werden.
    2. Diese(s) Institut(e) stellt dann ausschliesslich durch Einlagen gedeckte Kredite an die Realwirtschaft zur Verfuegung, ohne jede weitere Geschaeftstaetigkeit.
    3. Private Unternehmen koennen Banken gruenden, die verschiedene Bankprodukte anbietet, aehnlich wie das heute Investmetbanken machen. Diese Banken werden einen erweiterten Spielbank Gesetz unterstellt und rechtlich behandelt wie jedes andere Wirtschaftunternehmen auch.
    2. und 3. erhalten keine Geldschoepfungslizenz, muessen also Kredite durch entsprechende Einlagen decken.
    http://www.steuerembargo.co.de

  5. bauagent sagt:

    ……….falls die Wahrheit an´s Licht kommt?

    Sie kommt, es ist nur eine Frage von Wochen oder Monaten.

    Ich warte auf die Augen einiger Politiker, wenn sie erklären müssen, wo die
    2 Billionen €, die der Sparer “ an der Backe “ hat, geblieben sind.

    Wer weiß denn in der derzeitigen Phase schon, dass bei der EZB schlappe 1.2 Billionen Bankenschrott liegt, die Buba rund 469 Mrd. Target 2 herausgelegt hat, die Soffin auf mindestens 200 Mrd. sitzt und Fr. Merkel großzügig Rettungsschirme hebelt, damit die o.e. 2 Billionen auch ja überschritten werden.

    Es sind ja nur Haftungen an denen wir schließlich über Verzinsung verdienen. In der Physik, verehrte Frau Merkel, mögen solche Zusammenhänge kausal erklärbar sein.
    Beim Geld agieren aber Menschen, die aknn man bekanntlich in keine Formel pressen.

    Bei einem statistischen Gesamtvermögen von 4 Billionen der Deutschen, dürfte der
    folgende Haircut einige Politiker dazu zwingen den Wohnort zu wechseln.

  6. bauagent sagt:

    ……….falls die Wahrheit an´s Licht kommt?

    Sie kommt, es ist nur eine Frage von Wochen oder Monaten.

    Ich warte auf die Augen einiger Politiker, wenn sie erklären müssen, wo die
    2 Billionen €, die der Sparer “ an der Backe “ hat, geblieben sind.

    Wer weiß denn in der derzeitigen Phase schon, dass bei der EZB schlappe 1.2 Billionen Bankenschrott liegt, die Buba rund 469 Mrd. Target 2 herausgelegt hat, die Soffin auf mindestens 200 Mrd. sitzt und Fr. Merkel großzügig Rettungsschirme hebelt, damit die o.e. 2 Billionen auch ja überschritten werden.

    Es sind ja nur Haftungen an denen wir schließlich über Verzinsung verdienen. In der Physik, verehrte Frau Merkel, mögen solche Zusammenhänge kausal erklärbar sein.
    Beim Geld agieren aber Menschen, die aknn man bekanntlich in keine Formel pressen.

    Bei einem statistischen Gesamtvermögen von 4 Billionen der Deutschen, dürfte der
    folgende Haircut einige Politiker dazu zwingen den Wohnort zu wechseln.