Spekulationen: 1 Billion oder 2 Billionen für Euro-Rettung

Offenbar wollen Angela Merkel und Nicolas Sarkozy nun ans ganz große Geld: Verschiedene Medien berichten von gigantischen Aufstockungen des Euro-Rettungsschirms EFSF. Wolfgang Schäuble dementiert. Außerdem soll es eine Einigung über die Rekapitalisierung der Banken geben. Kosten: 200 Milliarden Euro.

Bei einer Sitzung der Unionsfraktion hat sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble offenbar für eine Hebelung des Euro-Rettungsschirms EFSF ausgesprochen. Er habe den Abgeordneten erklärt, dass verschiedene Modelle durchgerechnet würden.

In der Financial Times Deutschland war die Summe von maximal 1.000 Milliarden Euro zur Rettung genannt worden, der britische Guardian schrieb von 2 Billionen.

Die Nachrichtenagentur Reuters wiederum berichtete, dass bei den Verhandlungen zwischen Deutschland und Frankreich die einzige Lösung eine Art Versicherungsmodell für Staatsanleihen geplant sei, um den Rettungsschirm auf das bis zu fünffache zu hebeln. Dies war nicht dementiert worden und würde in etwa den 2 Billionen entsprechen, auf die der Guardian kommt.

Der Guardian berichtet von EU-Diplomaten, die eine Einigung auch zur Bankenrettung verkünden: So soll dass Eigenkapital auf 9% angehoben werden, wodurch ein Kapitalbedarf von 100 bis 200 Milliarden Euro entsteht. Offenbar soll auch die Bankenrettung über den EFSF laufen – was die Notwendigkeit der Hebelung erklären würde.

Damit zeichnet sich ab, dass die Rettung des Euro kein politisches Konzept, sondern ein kompliziertes Verfahren der wunderbaren Geldvermehrung wird. Merkel und Sarkozy wählen diesen Umweg über den EFSF offenbar, um den deutschen Wählern die Inflationsängste zu nehmen.

Mehr zum Thema:
Sarkozy spricht von der Zerstörung Europas
Brüssel attackiert Berlin

Kommentare

Dieser Artikel hat 84 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Ingo sagt:

    Schluß mit lustig !!!

    Die Regierung der BRD ist nicht der rechtsmäßige Vertreter des Deutschen Reiches
    gemäß Weimarer Verfassung und defakto auch nicht der Souverän des Deutschen Volkes.

    Sobald die Souveränität des Deutschen Reiches durch entsprechende Verträge mit
    den Allliierten paraphiert ist besteht die Möglichkeit eine europäische Staatenunion zu
    konfigurieren, wobei jeder Staat seine Individualität mit eigener Regierung und Währung behält.

    Eine entsprechende Verrechnungswährung auf der Basis des ECU wäre die Lösung
    für den Zahlungsverkehr zwischen den beteiligten Staaten.

  2. Ingo sagt:

    Schluß mit lustig !!!

    Die Regierung der BRD ist nicht der rechtsmäßige Vertreter des Deutschen Reiches
    gemäß Weimarer Verfassung und defakto auch nicht der Souverän des Deutschen Volkes.

    Sobald die Souveränität des Deutschen Reiches durch entsprechende Verträge mit
    den Allliierten paraphiert ist besteht die Möglichkeit eine europäische Staatenunion zu
    konfigurieren, wobei jeder Staat seine Individualität mit eigener Regierung und Währung behält.

    Eine entsprechende Verrechnungswährung auf der Basis des ECU wäre die Lösung
    für den Zahlungsverkehr zwischen den beteiligten Staaten.

  3. Ingo sagt:

    Schluß mit lustig !!!

    Die Regierung der BRD ist nicht der rechtsmäßige Vertreter des Deutschen Reiches
    gemäß Weimarer Verfassung und defakto auch nicht der Souverän des Deutschen Volkes.

    Sobald die Souveränität des Deutschen Reiches durch entsprechende Verträge mit
    den Allliierten paraphiert ist besteht die Möglichkeit eine europäische Staatenunion zu
    konfigurieren, wobei jeder Staat seine Individualität mit eigener Regierung und Währung behält.

    Eine entsprechende Verrechnungswährung auf der Basis des ECU wäre die Lösung
    für den Zahlungsverkehr zwischen den beteiligten Staaten.

  4. Ingo sagt:

    Schluß mit lustig !!!

    Die Regierung der BRD ist nicht der rechtsmäßige Vertreter des Deutschen Reiches
    gemäß Weimarer Verfassung und defakto auch nicht der Souverän des Deutschen Volkes.

    Sobald die Souveränität des Deutschen Reiches durch entsprechende Verträge mit
    den Allliierten paraphiert ist besteht die Möglichkeit eine europäische Staatenunion zu
    konfigurieren, wobei jeder Staat seine Individualität mit eigener Regierung und Währung behält.

    Eine entsprechende Verrechnungswährung auf der Basis des ECU wäre die Lösung
    für den Zahlungsverkehr zwischen den beteiligten Staaten.

  5. Karsten-Karl-Albert-Joachim sagt:

    Der Schäuble ist der Goldesel der Merkel. Hoffentlich stellt sich das hnterher nicht als Märchen raus.

  6. Karsten-Karl-Albert-Joachim sagt:

    Der Schäuble ist der Goldesel der Merkel. Hoffentlich stellt sich das hnterher nicht als Märchen raus.