Deutschland: Steuereinnahmen steigen deutlich

Die Steuereinnahmen sind im September fast doppelt so stark gewachsen wie im August. Die Rekordbeschäftigung und steigende Löhne sorgen für hohe Staatseinnahmen.

Bund und Länder nehmen derzeit außergewöhnlich viel Steuern ein. Im September wurden 49 Milliarden Euro an Steuergeldern kassiert. Das entspricht einem Wachstum von 7,3%. Damit hat sich der Zuwachs bei Steuereinnahmen im Vergleich zum August fast verdoppelt. Das teilte das Bundesfinanzministerium mit.

Gründe für die besonders hohen Einnahmen sind die hohe Beschäftigungsrate und die steigenden Löhne. Die Einnahmen aus der Lohnsteuer waren hauptverantwortlich für das Steuerwachstum. Sie nahmen um fast 10% zu.

Die Staatseinnahmen werden auch nach dem wirtschaftliche Abschwung, den Ökonomen für das kommende Jahr erwarten, nicht dramatisch einbrechen. Jens Boysen-Hogrefe vom Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) rechnet damit, dass der Arbeitsmarkt stabil bleibt, weshalb der Staat weiter mit stabilen Einnahmen rechnen darf.

Trotz der positiven Aussichten seien jedoch Steuersenkungen nicht sinnvoll, sagte Klaus Abberger vom Ifo-Institut. Die Steuereinnahmen würden benötigt, um die hohe Staatsverschuldung in Grenzen halten zu können.

Kommentare

Dieser Artikel hat 12 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. www.steuerembargo.co.de sagt:

    Noch mehr Geld zum Verschleudern, klar!
    Endlich Zeit fuer Steuerembargo, damit das aufhoert!

  2. www.steuerembargo.co.de sagt:

    Noch mehr Geld zum Verschleudern, klar!
    Endlich Zeit fuer Steuerembargo, damit das aufhoert!