Fehlgriff: Regierungssprecher Steffen Seibert twittert irrtümlich Porno-Link

Die Weltlage ist zu unübersichtlich, da kann man sich schon mal irren: Statt den Neuanfang in Libyen zu preisen, versandte Regierungssprecher Steffen Seibert einen Porno-Link über Twitter - und wurde prompt von einem Blogger ertappt. Man fragt sich nun: Wie kam er bloß zu dem Link?

Eigentlich wollte Regierungssprecher Steffen Seibert den demokratischen Neuanfang in Libyen loben. Doch er versandte per Twitter nicht, wie eigentlich beabsichtigt, die Pressemitteilung Nr. 380, sondern einen Link zu einer Porno-Seite. Ein Blogger war aufmerksam und brachte den Vorfall ans Licht (und dokumentierte den mittlerweile gelöschten Tweet, mehr hier).

Die Erklärung auf der Website pornoanwalt.de: Seibert habe die Kurz-URL über den Linkverkürzer bit.ly händisch eingegeben, und so wurde aus bitly.com/pQI13G dummerweise bitly.com/pQl13G. Internet-User rätseln, wie das denn hatte passieren können. Denn solche Kurzlinks werden normalerweise nicht händisch eingegeben. Seibert muss sich nun mit dem natürlich völlig aus der Luft gegriffenen Verdacht herumschlagen, eine Porno-Seite besucht zu haben. Das kann aber angesichts des 24-Stunden-Krisen-Pensums des Regierungssprechers völlig ausgeschlossen werden. Er muss sich schließlich in der Vorbereitung des EU-Gipfels und der Euro-Rettung um andere Dinge kümmern.

Seibert ist ein eifriger Twitterer – was bei Journalisten, die das Internet selbst benutzen, ganz außerordentlich geschätzt wird. Da kann man auch mal kleine Fehler nachsehen, wie etwa seinerzeit, als Seibert anläßlich der Ermordung von Osama bin Laden irrtümlich Obama geschrieben hatte.

Es ist zu hoffen, dass sich Seibert durch den verzeihlichen Mißgriff nicht von seiner professionellen Kommunkationsfreude abbringen läßt.

Mehr zum Thema (aus dem politischen Alltag):
„Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit“

Kommentare

Dieser Artikel hat 4 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. VEGA sagt:

    Wie lächerlich diese Welt doch ist. Regen sich über sowas auf. Er ist ein Mann wie jeder andere auch. Und nur weil er sich n Porno angeguckt hat zeigen sie alle mit dem Finger auf ihn?

    Ich will nicht wissen wie viele von den Leuten selber total kranke Scheiße sich reinziehen und dabei onanieren.

    Lächerlich!

  2. VEGA sagt:

    Wie lächerlich diese Welt doch ist. Regen sich über sowas auf. Er ist ein Mann wie jeder andere auch. Und nur weil er sich n Porno angeguckt hat zeigen sie alle mit dem Finger auf ihn?

    Ich will nicht wissen wie viele von den Leuten selber total kranke Scheiße sich reinziehen und dabei onanieren.

    Lächerlich!

  3. VEGA sagt:

    Wie lächerlich diese Welt doch ist. Regen sich über sowas auf. Er ist ein Mann wie jeder andere auch. Und nur weil er sich n Porno angeguckt hat zeigen sie alle mit dem Finger auf ihn?

    Ich will nicht wissen wie viele von den Leuten selber total kranke Scheiße sich reinziehen und dabei onanieren.

    Lächerlich!

  4. VEGA sagt:

    Wie lächerlich diese Welt doch ist. Regen sich über sowas auf. Er ist ein Mann wie jeder andere auch. Und nur weil er sich n Porno angeguckt hat zeigen sie alle mit dem Finger auf ihn?

    Ich will nicht wissen wie viele von den Leuten selber total kranke Scheiße sich reinziehen und dabei onanieren.

    Lächerlich!