Rettungsschirm EFSF: EU wählt Modell „Schweizer Messer“

Die EU hat sich zur Hebelung des Rettungsschirms EFSF für das Modell „Schweizer Messer“ entschieden. Dem Deutschen Bundestag soll damit die Belästigung mit zu vielen Details erspart werden. Damit ist der Weg frei für eine faire Abstimmung, bei der sich kein Abgeordneter überfordert fühlen sollte.

Beobachter nennen die neue Struktur des EFSF die „komplizierteste Kredit-Lösung“ aller Zeiten. Bundeskanzlerin Merkel möchte dennoch, dass der Deutsche Bundestag bereits an diesem Mittwoch über den gehebelten Rettungsschirm EFSF abstimmt. Das ist ratsam, weil der Verfassungsgerichtshof entschieden hat, dass der Bundestag in Haushaltsfragen nicht übergangen werden darf (zu den Gründen noch mal zur Erinnerung ein Interview mit Peter Gauweiler – hier).

Die neue Wunderwaffe der EU soll einen Hebel von einer Billion Euro erzeugen. Das klingt machtvoll, ist aber genau die Hälfte zu wenig (warum – hier). Investoren haben sich schon im Vorfeld skeptisch gezeigt. Sie verlangen statt einer komplexen Lösung Vertrauen und einen langfristigen Wachstumsplan (warum sie statt zu investieren ihr Geld lieber zinslos herumliegen lassen – hier).

Aber in guter EU-Tradition ist die Wunderwaffe vergleichsweise leicht herzustellen. Als Vorbild soll das legendäre „Schweizer Messer“ dienen (Dank an zerohedge.com für die Inspiration).

Zwar ist noch nicht ganz klar, welche Schneidewerkzeuge der gehebelte EFSF haben soll, aber die Vorschläge geben den staunenden Beobachtern schon mal eine Vorahnung, was das Gerät alles können wird:

Der Nachrichtendienst Dow Jones hat unter Berufung auf jeweils hochrangige EU-Beamte schon mal eine Aufstellung über die Vorschläge für die einzelnen Teile vorgelegt.

Demnach wird das Werkzeug zur Rettung des Euro folgende Elemente enthalten:

+ EU-Arbeitspapier: Bestätigung für 2 Optionen für den EFSF
+ EU-Arbeitspapier: Einrichtung eines Special Purpose Investment Vehicle (SPIV)
+ EU-Arbeitspapier: Kombination von SPIV und Versicherung von Staatsanleihen
+ EU-Arbeitspapier: Keine EFSF Hebel benötigt die Zustimmung der Parlamente überflüssig;
+ EU-Arbeitspapier: EFSF SPIV kombiniert private und öffentliche Gelder
+ EU-Arbeitspapier: EFSF kann ein zentrales SPIV für die Eurozone schaffen
+ EU-Arbeitspapier: Es kann mehrere EFSF SPIVs für mehrere Euro-Zonen geben
+ EU-Papier: EFSF SPIVs können für den Kauf von Staatsanleihen und die Bankenrettung verwendet werden
+ EU-Papier: Die EFSF Versicherungen für Staatsanleihen können unabhängig von den Staatsanleihen als CDS gehandelt werden

Der Finanzblog Zerohedge (mehr hier) geht davon aus, dass mit diesem Werkzeug in alle Ewigkeit alles gehebelt werden kann. Wir erleben also tatsächlich die von Angela Merkel angekündigte ehrgeizige Gesamtlösung, die weit über alles hinausgeht, was die Kreditmärkte bisher gesehen haben.

Weil jedoch das Prinzip des Schweizer Messers allen Abgeordneten des Deutschen Bundestags vertraut sein sollte, kann ein Tag Vorbereitung mit Sicherheit nicht als unangemessen kurz bezeichnet werden, im Gegenteil: Wer von den Parlamentariern auch nur einmal in einem Baumarkt gewesen ist, sollte diese Entscheidung guten Gewissens innerhalb von Minuten fällen können. Die restliche Zeit bis zur Abstimmung kann dann zur kollegialen Unterweisung der weiblichen Abgeordneten genutzt werden.

Die Details der Euro-Rettung werden im Anschluss bei weiteren EU-Gipfeln in bewährter Weise von EU-Beamten, Banken und Finanzmärkten ohne weitere Belästigung der Öffentlichkeit ausgearbeitet.

Mehr zum Thema:
Italien: Schwere Regierungskrise in Rom!
Jeder zweite Brite für den EU-Austritt
Merkel: keine Euro-Rettung ohne Beteiligung des Bundestages
Geheimtipp unter Insidern: Wetten gegen Belgien
Fonds wollen Sicherheiten: Banken in der Kreditklemme

Kommentare

Dieser Artikel hat 148 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. N_K sagt:

    DIESE so gespriesene „Wunderwaffe“ kann nur eines werden:

    Ein Rohrkrepierer !

    Sie wissen zwar nicht, was sie tun, DAS aber mit ganzer Kraft.

  2. N_K sagt:

    DIESE so gespriesene „Wunderwaffe“ kann nur eines werden:

    Ein Rohrkrepierer !

    Sie wissen zwar nicht, was sie tun, DAS aber mit ganzer Kraft.

  3. N_K sagt:

    DIESE so gespriesene „Wunderwaffe“ kann nur eines werden:

    Ein Rohrkrepierer !

    Sie wissen zwar nicht, was sie tun, DAS aber mit ganzer Kraft.

  4. N_K sagt:

    DIESE so gespriesene „Wunderwaffe“ kann nur eines werden:

    Ein Rohrkrepierer !

    Sie wissen zwar nicht, was sie tun, DAS aber mit ganzer Kraft.

  5. Waltraud Clasen sagt:

    Thomas Fischer hat es auf den Punkt gebracht. Ganz genau so ist es !

  6. Waltraud Clasen sagt:

    Thomas Fischer hat es auf den Punkt gebracht. Ganz genau so ist es !