Italien sagt überraschend nächste Bond-Auktion ab

Das italienische Finanzministerium hat die für den 10. November geplante nächste Auktion für die Staatsanleihen abgesagt. Die Papiere haben mittlerweile die nächste Schallmauer durchbrochen und sind nun mit 6,6% verzinst. Die Italiener haben eine originelle Begründung für die Absage parat.

„Wir brauchen im Moment kein Geld!“ Mit dieser erstaunlichen Begründung hat das Finanzministerium in Rom die nächste, für den 10. Novbember angesetzte Auktion für die 10-jährigen Staatsanleihen gestrichen.

Mit heutigem Tage müssen die Italiener 6,6% Zinsen für ihre Papiere aufbringen – ein Rekord, der vermutlich noch nicht das Ende der Fahnenstange ist.

Die Europäische Zentralbank (EZB) ist unterdessen der einzige Käufer der Papiere (wie schon seit einiger Zeit – mehr hier). Trotz der Ankündigung von EZB-Chef Mario Draghi hat die EZB auch heute wieder massiv italienische Papiere gekauft. Ein EZB-Direktoriumsmitglied hatte gedroht, den Kauf zu stoppen, wenn die Regierung in Rom nicht endlich Sparmassnahmen einleitet (mehr hier).

Mehr zum Thema:
EZB drängt Staaten zu Eurobonds
Gigantische Altlasten in den Büchern der Banken
Roubini: Auch Italien und Spanien werden aus dem Euro fliegen

Kommentare

Dieser Artikel hat 40 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Zackinger sagt:

    Italien wird sich doch nicht dem Risiko einer Auktion aussetzen ! Herr Draghi wird`s – unter Applaus aller Zentralbankchefs des EURO-Systems – über die EZBB schon richten !

  2. Zackinger sagt:

    Italien wird sich doch nicht dem Risiko einer Auktion aussetzen ! Herr Draghi wird`s – unter Applaus aller Zentralbankchefs des EURO-Systems – über die EZBB schon richten !

  3. Zackinger sagt:

    Italien wird sich doch nicht dem Risiko einer Auktion aussetzen ! Herr Draghi wird`s – unter Applaus aller Zentralbankchefs des EURO-Systems – über die EZBB schon richten !

  4. Zackinger sagt:

    Italien wird sich doch nicht dem Risiko einer Auktion aussetzen ! Herr Draghi wird`s – unter Applaus aller Zentralbankchefs des EURO-Systems – über die EZBB schon richten !

  5. Zackinger sagt:

    Italien wird sich doch nicht dem Risiko einer Auktion aussetzen ! Herr Draghi wird`s – unter Applaus aller Zentralbankchefs des EURO-Systems – über die EZBB schon richten !

  6. Josef sagt:

    Diese unglaublichen Lügen was die einen erzählen.
    Die Italiener sind pleite genauso wie die Spanier , die Portugiesen und viele andere.
    Rette dein Vermögen wer es kann

  7. Josef sagt:

    Diese unglaublichen Lügen was die einen erzählen.
    Die Italiener sind pleite genauso wie die Spanier , die Portugiesen und viele andere.
    Rette dein Vermögen wer es kann

  8. Josef sagt:

    Diese unglaublichen Lügen was die einen erzählen.
    Die Italiener sind pleite genauso wie die Spanier , die Portugiesen und viele andere.
    Rette dein Vermögen wer es kann

  9. Josef sagt:

    Diese unglaublichen Lügen was die einen erzählen.
    Die Italiener sind pleite genauso wie die Spanier , die Portugiesen und viele andere.
    Rette dein Vermögen wer es kann

  10. Josef sagt:

    Diese unglaublichen Lügen was die einen erzählen.
    Die Italiener sind pleite genauso wie die Spanier , die Portugiesen und viele andere.
    Rette dein Vermögen wer es kann