Oberster Stabilitäts-Hüter: Weltwirtschaft in Gefahr

Der Vorsitzende des Finanzstabilitätsrats warnt vor den Auswirkungen der Eurokrise auf die Weltwirtschaft und insbesondere die aufstrebenden Entwicklungsländer.

Die Schwierigkeiten in der Eurozone ziehe zunehmend Liquidität aus dem weltweiten Finanzmarkt ab und drohe so eine globale Welle von Instabilität auszulösen, warnt Mark Carney, der neue Vorsitzende des Finanzstabilitätsrates und Präsident der Bank of Canada. „Durch die rückläufige Liquidität nehmen die Schwankungen zu und die Aktivitäten ab. Die Wirkung auf die reale Wirtschaft wird bald zu spüren sein“, beurteilt Mark Carney die Folgen der Eurokrise.

Besonders die aufstrebenden Marktwirtschaften wie die BRIC-Staaten werden, fürchtet Mark Carneys, unter den Turbulenzen leiden. Eine Auffassung, die auch der brasilianische Finanzminister, Guido Mantega, und der Geschäftsführer der HSBC, Stuart Gulliver, teilen. „Wir müssen uns darüber Sorgen machen, denn, wenn es die aufstrebenden Wirtschaftsnationen trifft, wird sich die internationale Situation verschlechtern“, sagt Guido Mantega.

Stuart Gulliver verweist in diesem Zusammenhang auf die Verwicklung europäischer Banken in den asiatischen Raum. „Wir müssen das Risiko eines Kreditrückgangs der europäischen Banken beobachten.“ Die Banken in Europa sind verantwortlich für 21 Prozent ausstehender Kredite internationaler Banken im Wert von 2,520 Milliarden Dollar in Asien. „Jetzt ist vielleicht die Zeit für asiatische Autoritäten, offizielle Währungsreserven zu speisen, um die private Liquidität zu kompensieren“, gibt Mark Carney zu bedenken.

Ein entsprechender Weg wäre beispielsweise die auch auf dem G20-Gipfel erörterte einmalige Ausgabe von so genannten „special drawing rights“ (SDRs). Ein Reservebestand der Regierungen und des IWF, um die globale Liquidität zu steigern. Aufgrund des Widerstands der Deutschen Bundesbank wurde die Idee jedoch zurückgezogen. Ted Truman vom Peterson Institute Think Tank sagte, die Deutsche Bundesbank mochte die Idee dieser Zuweisungen nicht und „sieht keinen Mangel an globaler Liquidität.“

Mehr zum Thema:

+++Aktuell++++

Frankreich: Zinsen für Staatsanleihen steigen dramatisch

Italienische Staatsanleihen durchbrechen Schallmauer

Geld für Griechenland-Rettung geht zu 81% an die Banken
Goldman: „Neuwahlen in Italien sind das Schlimmste!“
Roubini: Euro-Zone zerbricht, auch Italien und Spanien fliegen raus

Kommentare

Dieser Artikel hat 50 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Torguemada sagt:

    Die Schuldenberge sind nicht vom Himmel gefallen, sondern wurden durch eine verantwortungslose Verschwendungspolitik und Grössenwahn in den USA und Europa über Jahrzehnte angehäuft. Die Folgen tragen wir jetzt weltweit und die US-Finanzeliten und ihre Vasallen in Europa suchen einen Dummen, der ihre Schuldenwirtschaft bezahlt. Hauptziel BRD!! (Melkkuh der Welt!!) Das muss in ein Finanzdesater von unbekannter Grössenordnung und einer folg. Wirtschaftsdepression oder einer Währungsreform führen, soll es wahrscheinlich auch! Denn wie soll das alles noch „normal“ unter den Staaten geregelt werden!

  2. Torguemada sagt:

    Die Schuldenberge sind nicht vom Himmel gefallen, sondern wurden durch eine verantwortungslose Verschwendungspolitik und Grössenwahn in den USA und Europa über Jahrzehnte angehäuft. Die Folgen tragen wir jetzt weltweit und die US-Finanzeliten und ihre Vasallen in Europa suchen einen Dummen, der ihre Schuldenwirtschaft bezahlt. Hauptziel BRD!! (Melkkuh der Welt!!) Das muss in ein Finanzdesater von unbekannter Grössenordnung und einer folg. Wirtschaftsdepression oder einer Währungsreform führen, soll es wahrscheinlich auch! Denn wie soll das alles noch „normal“ unter den Staaten geregelt werden!

  3. Torguemada sagt:

    Die Schuldenberge sind nicht vom Himmel gefallen, sondern wurden durch eine verantwortungslose Verschwendungspolitik und Grössenwahn in den USA und Europa über Jahrzehnte angehäuft. Die Folgen tragen wir jetzt weltweit und die US-Finanzeliten und ihre Vasallen in Europa suchen einen Dummen, der ihre Schuldenwirtschaft bezahlt. Hauptziel BRD!! (Melkkuh der Welt!!) Das muss in ein Finanzdesater von unbekannter Grössenordnung und einer folg. Wirtschaftsdepression oder einer Währungsreform führen, soll es wahrscheinlich auch! Denn wie soll das alles noch „normal“ unter den Staaten geregelt werden!

  4. Torguemada sagt:

    Die Schuldenberge sind nicht vom Himmel gefallen, sondern wurden durch eine verantwortungslose Verschwendungspolitik und Grössenwahn in den USA und Europa über Jahrzehnte angehäuft. Die Folgen tragen wir jetzt weltweit und die US-Finanzeliten und ihre Vasallen in Europa suchen einen Dummen, der ihre Schuldenwirtschaft bezahlt. Hauptziel BRD!! (Melkkuh der Welt!!) Das muss in ein Finanzdesater von unbekannter Grössenordnung und einer folg. Wirtschaftsdepression oder einer Währungsreform führen, soll es wahrscheinlich auch! Denn wie soll das alles noch „normal“ unter den Staaten geregelt werden!

  5. Torguemada sagt:

    Die Schuldenberge sind nicht vom Himmel gefallen, sondern wurden durch eine verantwortungslose Verschwendungspolitik und Grössenwahn in den USA und Europa über Jahrzehnte angehäuft. Die Folgen tragen wir jetzt weltweit und die US-Finanzeliten und ihre Vasallen in Europa suchen einen Dummen, der ihre Schuldenwirtschaft bezahlt. Hauptziel BRD!! (Melkkuh der Welt!!) Das muss in ein Finanzdesater von unbekannter Grössenordnung und einer folg. Wirtschaftsdepression oder einer Währungsreform führen, soll es wahrscheinlich auch! Denn wie soll das alles noch „normal“ unter den Staaten geregelt werden!