Deutschland: Nicht alle kurzfristigen Staatsanleihen konnten verkauft werden

Deutschland war es heute nicht möglich, seine Staatsanleihen wie angestrebt zu verkaufen. Der Zinssatz für diese sank erneut. Dank massiver Käufe durch die EZB schossen die Zinsen für italienische und spanische Bonds mit längeren Laufzeiten heute nicht so stark wie gestern in die Höhe.

+++Aktuell+++ Moody’s stuft 10 deutsche Landesbanken herunter

Deutsche Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zwei Jahren im Wert von 6 Milliarden Euro sollten heute ausgegeben werden. Doch nur Anleihen im Wert von 5,455 Milliarden Euro wurden gekauft. Aufgrund der geringeren Gebote und Angela Merkels Pressekonferenz (Deutschland sei bereit, etwas Souveränität abzugeben – mehr hier) sanken die Zinssätze für die Papiere sogar auf 0,39 Prozent. Beim letzten Verkauf vor etwa 6 Wochen lagen sie noch bei 0,49 Prozent.

Nachdem die EZB heute massiv italienische und spanische Staatsanleihen gekauft hat (mehr hier), konnten die Zinsen für italienische Papiere mit einer Laufzeit von 10 Jahren, die kurzzeitig bei 7,09 Prozent lagen, für 6,98 Prozent verkauft werden. Die 10-Jahres Anleihen für Spanien gingen heute für 6,40 Prozent über den Tisch. Die französischen Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren stiegen heute wieder. Am Morgen dotierten sie bei 3,71 Prozent und fielen dann leicht zurück auf 3,65 Prozent.

„Der Markt für europäische Staatsanleihen wird immer dualer und von der EZB abhängig“, sagt Mohit Kumar von der Deutschen Bank AG in London „Sobald die EZB einschreitet, mag es der Markt, wenn sie zurücksetzt, siehst du den Druck. Es gibt keine wirklichen Käufer.“

Mehr zum Thema:

Investoren fliehen aus Europa
Belgien könnte das neue Griechenland sein
Chinas Banken akut Crash-gefährdet

Kommentare

Dieser Artikel hat 50 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. N_K sagt:

    „Staatsschulden Deutschland:
    Nicht alle kurzfristigen Staatsanleihen konnten verkauft werden“

    Wer kauft schon gern gebrauchtes Lokuspapier ?

  2. N_K sagt:

    „Staatsschulden Deutschland:
    Nicht alle kurzfristigen Staatsanleihen konnten verkauft werden“

    Wer kauft schon gern gebrauchtes Lokuspapier ?

  3. N_K sagt:

    „Staatsschulden Deutschland:
    Nicht alle kurzfristigen Staatsanleihen konnten verkauft werden“

    Wer kauft schon gern gebrauchtes Lokuspapier ?

  4. N_K sagt:

    „Staatsschulden Deutschland:
    Nicht alle kurzfristigen Staatsanleihen konnten verkauft werden“

    Wer kauft schon gern gebrauchtes Lokuspapier ?

  5. N_K sagt:

    „Staatsschulden Deutschland:
    Nicht alle kurzfristigen Staatsanleihen konnten verkauft werden“

    Wer kauft schon gern gebrauchtes Lokuspapier ?

  6. Karl-Heinz sagt:

    Zitat:“Aufgrund der geringeren Gebote und Angela Merkels Pressekonferenz (Deutschland sei bereit, etwas Souveränität abzugeben – mehr hier) sanken die Zinssätze für die Papiere sogar auf 0,39 Prozent.“

    Willfährigkeit wird vom Kartell belohnt! Merkel hat ausreichend Pluspunkte gesammelt.

    Beim G20 hat sie als treibende Kraft, den Fortbestand des Bankenkartell-Kapitalismus garantiert.
    Es wurden 29 Banken als systemrelevant bestimmt, die demnach im Notfall, vom Schutzgeldzahler gerettet werden müssen – koste es was es wolle.

    Außerdem stellt sie das GG zu Gunsten eines neu zu schaffenden Kerneuropas zur Disposition.

    Die Hochfinanz kann sich voll und ganz auf Kohls Mädchen verlassen.

    • Anonymous sagt:

      Tja, Roboter sind halt extrem Zuverlaessig und machen nur das wozu sie programmiert wurden!

  7. Karl-Heinz sagt:

    Zitat:“Aufgrund der geringeren Gebote und Angela Merkels Pressekonferenz (Deutschland sei bereit, etwas Souveränität abzugeben – mehr hier) sanken die Zinssätze für die Papiere sogar auf 0,39 Prozent.“

    Willfährigkeit wird vom Kartell belohnt! Merkel hat ausreichend Pluspunkte gesammelt.

    Beim G20 hat sie als treibende Kraft, den Fortbestand des Bankenkartell-Kapitalismus garantiert.
    Es wurden 29 Banken als systemrelevant bestimmt, die demnach im Notfall, vom Schutzgeldzahler gerettet werden müssen – koste es was es wolle.

    Außerdem stellt sie das GG zu Gunsten eines neu zu schaffenden Kerneuropas zur Disposition.

    Die Hochfinanz kann sich voll und ganz auf Kohls Mädchen verlassen.

    • Anonymous sagt:

      Tja, Roboter sind halt extrem Zuverlaessig und machen nur das wozu sie programmiert wurden!

  8. Karl-Heinz sagt:

    Zitat:“Aufgrund der geringeren Gebote und Angela Merkels Pressekonferenz (Deutschland sei bereit, etwas Souveränität abzugeben – mehr hier) sanken die Zinssätze für die Papiere sogar auf 0,39 Prozent.“

    Willfährigkeit wird vom Kartell belohnt! Merkel hat ausreichend Pluspunkte gesammelt.

    Beim G20 hat sie als treibende Kraft, den Fortbestand des Bankenkartell-Kapitalismus garantiert.
    Es wurden 29 Banken als systemrelevant bestimmt, die demnach im Notfall, vom Schutzgeldzahler gerettet werden müssen – koste es was es wolle.

    Außerdem stellt sie das GG zu Gunsten eines neu zu schaffenden Kerneuropas zur Disposition.

    Die Hochfinanz kann sich voll und ganz auf Kohls Mädchen verlassen.

    • Anonymous sagt:

      Tja, Roboter sind halt extrem Zuverlaessig und machen nur das wozu sie programmiert wurden!

  9. Karl-Heinz sagt:

    Zitat:“Aufgrund der geringeren Gebote und Angela Merkels Pressekonferenz (Deutschland sei bereit, etwas Souveränität abzugeben – mehr hier) sanken die Zinssätze für die Papiere sogar auf 0,39 Prozent.“

    Willfährigkeit wird vom Kartell belohnt! Merkel hat ausreichend Pluspunkte gesammelt.

    Beim G20 hat sie als treibende Kraft, den Fortbestand des Bankenkartell-Kapitalismus garantiert.
    Es wurden 29 Banken als systemrelevant bestimmt, die demnach im Notfall, vom Schutzgeldzahler gerettet werden müssen – koste es was es wolle.

    Außerdem stellt sie das GG zu Gunsten eines neu zu schaffenden Kerneuropas zur Disposition.

    Die Hochfinanz kann sich voll und ganz auf Kohls Mädchen verlassen.

    • Anonymous sagt:

      Tja, Roboter sind halt extrem Zuverlaessig und machen nur das wozu sie programmiert wurden!

  10. Karl-Heinz sagt:

    Zitat:“Aufgrund der geringeren Gebote und Angela Merkels Pressekonferenz (Deutschland sei bereit, etwas Souveränität abzugeben – mehr hier) sanken die Zinssätze für die Papiere sogar auf 0,39 Prozent.“

    Willfährigkeit wird vom Kartell belohnt! Merkel hat ausreichend Pluspunkte gesammelt.

    Beim G20 hat sie als treibende Kraft, den Fortbestand des Bankenkartell-Kapitalismus garantiert.
    Es wurden 29 Banken als systemrelevant bestimmt, die demnach im Notfall, vom Schutzgeldzahler gerettet werden müssen – koste es was es wolle.

    Außerdem stellt sie das GG zu Gunsten eines neu zu schaffenden Kerneuropas zur Disposition.

    Die Hochfinanz kann sich voll und ganz auf Kohls Mädchen verlassen.

    • Anonymous sagt:

      Tja, Roboter sind halt extrem Zuverlaessig und machen nur das wozu sie programmiert wurden!