FED: Ausländische Banken verdoppeln Dollarbestände

Die Flucht aus dem Euro hält an: Ausländische Finanzinstitute suchen weiter Sicherheit in den USA. Die derzeitigen Dollarbestände der ausländischen Banken bei der FED verdoppelten sich auf 715 Milliarden Dollar und auch die Nachfrage nach Bundesanleihen und Schatzpapieren stieg stark an.

Innerhalb von nur einem Jahr haben sich die Dollarbestände der ausländischen Banken bei der FED mit 715 Milliarden Dollar mehr als verdoppelt. Ende 2010 lagen sie noch bei 350 Milliarden Dollar. Allein 47 Banken, die nicht aus den USA stammen, hielten im September jeweils mehr als eine Milliarde Dollar in ihren Bilanzen bei der FED. Vor einem Jahr waren es lediglich 22 ausländische Finanzinstitute. Das geht aus einer Studie der ICAP Plc hervor, die unter 80 Finanzinstituten durchgeführt wurde.

Die ausländische Nachfrage nach amerikanischen Anleihen stieg im September ebenfalls enorm an. Nettokäufe von langfristigen Aktien, Staatsanleihen und Banknoten erreichten einen Wert von 68,6 Milliarden Dollar, ein Plus von 10,6 Milliarden innerhalb nur eines Monats. Zudem fragten aufgrund der neuen Regulierungen durch die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) auch deutlich mehr Finanzinstitute nach amerikanischen Schatzpapieren. So beliefen sich die Bankbestände hinsichtlich der US-Bundesanleihen und staatlicher Schulden Ende Oktober auf 1,9 Billionen Dollar.

Trotz des massiven Haushaltsdefizits, den aller Voraussicht nach scheiternden Verhandlungen zur Ausgabenkürzung (mehr hier) und der hohen Arbeitslosenquote von neun Prozent, suchen die Investoren weiter nach Sicherheit in den USA (aus Europa haben sie sich ja bereits zurückgezogen – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Investoren verlieren Glauben an deutsche Staatsanleihen

Kapitalflucht: Europas Banken trocknen langsam aus

Investoren fliehen aus Europa: „Zu viele Landminen“

Kommentare

Dieser Artikel hat 40 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Werner sagt:

    Na, damit haben die Yankees ja erstmal erreicht, was sie wollten. Das (knappe) Kapital strömt in die USA, um das irrwitzige Handelsbilanzdefizit zu finanzieren.
    Die blöden EU-Politiker merken noch immer nicht, daß wir uns im Krieg befinden. Der wie jeder Krieg um Ressourcen geht. Um die Ressourcen des Kapitals.
    An dem Tag, an dem die noch starken Staaten aus dem Euro aussteigen wird dieser völlig wertlos werden. Das Kapital wird aber dorthin strömen, wo eine neue und relativ stabilere Währung („Nordeuro“) sein wird. Dann hat der Dollar ausgesch…en!
    Eines war klar: Die Yankees würden keine Konkurrenz um das Kapital der Welt dulden. Greenspan sagte vor Jahren: „Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben.“ Die USA werden diese Prophezeiung in Fakten verwandeln. Und damit ihren eigenen Untergang besiegeln. Was allerdings für die Menschheit kein Schaden sein dürfte….

  2. Werner sagt:

    Na, damit haben die Yankees ja erstmal erreicht, was sie wollten. Das (knappe) Kapital strömt in die USA, um das irrwitzige Handelsbilanzdefizit zu finanzieren.
    Die blöden EU-Politiker merken noch immer nicht, daß wir uns im Krieg befinden. Der wie jeder Krieg um Ressourcen geht. Um die Ressourcen des Kapitals.
    An dem Tag, an dem die noch starken Staaten aus dem Euro aussteigen wird dieser völlig wertlos werden. Das Kapital wird aber dorthin strömen, wo eine neue und relativ stabilere Währung („Nordeuro“) sein wird. Dann hat der Dollar ausgesch…en!
    Eines war klar: Die Yankees würden keine Konkurrenz um das Kapital der Welt dulden. Greenspan sagte vor Jahren: „Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben.“ Die USA werden diese Prophezeiung in Fakten verwandeln. Und damit ihren eigenen Untergang besiegeln. Was allerdings für die Menschheit kein Schaden sein dürfte….

  3. Werner sagt:

    Na, damit haben die Yankees ja erstmal erreicht, was sie wollten. Das (knappe) Kapital strömt in die USA, um das irrwitzige Handelsbilanzdefizit zu finanzieren.
    Die blöden EU-Politiker merken noch immer nicht, daß wir uns im Krieg befinden. Der wie jeder Krieg um Ressourcen geht. Um die Ressourcen des Kapitals.
    An dem Tag, an dem die noch starken Staaten aus dem Euro aussteigen wird dieser völlig wertlos werden. Das Kapital wird aber dorthin strömen, wo eine neue und relativ stabilere Währung („Nordeuro“) sein wird. Dann hat der Dollar ausgesch…en!
    Eines war klar: Die Yankees würden keine Konkurrenz um das Kapital der Welt dulden. Greenspan sagte vor Jahren: „Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben.“ Die USA werden diese Prophezeiung in Fakten verwandeln. Und damit ihren eigenen Untergang besiegeln. Was allerdings für die Menschheit kein Schaden sein dürfte….

  4. Werner sagt:

    Na, damit haben die Yankees ja erstmal erreicht, was sie wollten. Das (knappe) Kapital strömt in die USA, um das irrwitzige Handelsbilanzdefizit zu finanzieren.
    Die blöden EU-Politiker merken noch immer nicht, daß wir uns im Krieg befinden. Der wie jeder Krieg um Ressourcen geht. Um die Ressourcen des Kapitals.
    An dem Tag, an dem die noch starken Staaten aus dem Euro aussteigen wird dieser völlig wertlos werden. Das Kapital wird aber dorthin strömen, wo eine neue und relativ stabilere Währung („Nordeuro“) sein wird. Dann hat der Dollar ausgesch…en!
    Eines war klar: Die Yankees würden keine Konkurrenz um das Kapital der Welt dulden. Greenspan sagte vor Jahren: „Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben.“ Die USA werden diese Prophezeiung in Fakten verwandeln. Und damit ihren eigenen Untergang besiegeln. Was allerdings für die Menschheit kein Schaden sein dürfte….

  5. Werner sagt:

    Na, damit haben die Yankees ja erstmal erreicht, was sie wollten. Das (knappe) Kapital strömt in die USA, um das irrwitzige Handelsbilanzdefizit zu finanzieren.
    Die blöden EU-Politiker merken noch immer nicht, daß wir uns im Krieg befinden. Der wie jeder Krieg um Ressourcen geht. Um die Ressourcen des Kapitals.
    An dem Tag, an dem die noch starken Staaten aus dem Euro aussteigen wird dieser völlig wertlos werden. Das Kapital wird aber dorthin strömen, wo eine neue und relativ stabilere Währung („Nordeuro“) sein wird. Dann hat der Dollar ausgesch…en!
    Eines war klar: Die Yankees würden keine Konkurrenz um das Kapital der Welt dulden. Greenspan sagte vor Jahren: „Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben.“ Die USA werden diese Prophezeiung in Fakten verwandeln. Und damit ihren eigenen Untergang besiegeln. Was allerdings für die Menschheit kein Schaden sein dürfte….