Schweden: Geld für die Konjunktur, nicht für die Banken

Der schwedische Finanzminister schlägt vor, dass die wirtschaftlich starken Länder wie Deutschland und Schweden bereit sind, die europäische Wirtschaft mit Anreizen zu stimulieren. Dies wäre sinnvoller als weitere Banken-Bailouts.

Deutschland, Schweden und andere europäische Länder sollten nach Meinung des schwedischen Finanzministers, Anders Borg, bereit sein, im Falle einer tiefen Rezession notfalls neue Konjunkturprogramme für die Wirtschaft auflegen Anreize. Allerdings müssten diese Länder „vorsichtig“ sein, wenn die Wirtschaft, wie Borg es erwartet, moderat wachsen sollte. Sonst könnte ein neuer Druck auf den Staatsanleihenmarkt ausgeübt werden. Sollte das Wachstum allerdings schrumpfen und die Beschäftigung fallen, „ dann werden wir gewillt sein, stimulierende Maßnahmen zu nutzen, weil wir es können, ohne in größere Defizitprobleme zu rennen“.

Anders Borg warnte auch davor, dass die Euro-Krise nicht schnell gelöst werden könne, da fundamentale Wettbewerbsschwächen einiger Mitgliedsländer noch immer in Angriff genommen werden müssten und es viel Arbeit kosten werde, die europäischen Banken zu stärken. Dennoch ist der schwedische Finanzminister guter Dinge. Der wirtschaftliche Rückwärtsgang, den man 2009 erlebte, könne verhindert werden. „In meinem Kopf sind wir sehr weit von dieser trüben Aussicht entfernt.“ Und die Forderung, die EZB zu stärken, so dass sie als Retter in der Not agieren könnte, sieht Anders Borg nur unter einer Fiskalunion in der Euro-Zone.

Schweden selbst ist kein Mitglied der Eurozone. Obwohl es offiziell überlegt wurde und wird, eventuell der Wirtschafts- und Währungsunion beizutreten, mehren sich die Stimmen gegen die Eurozone in der Öffentlichkeit. Ein Eintritt in absehbarer Zeit scheint daher nicht realistisch. Anders als jedoch Großbritannien haben sich die Schweden bisher im Erteilen guter Ratschläge an die Eurozone zurückgehalten. In Schweden selbst gibt es eine starke Regulierung der Finanzmärkte – als Folge der schmerzhaften Erfahrung einer veritablen Bankenkrise in den neunziger Jahren (mehr hier).

Mehr zum Thema:
Mehr Regulierung: Wie Schweden seine Bankenkrise überlebte
Kapitalflucht: Banken suchen Hilfe bei der EZB und den Sparern
Deutsche Staatsanleihen finden keine Käufer


Kommentare

Dieser Artikel hat 60 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Charlotte sagt:

    „Konjunkturprogramme für die Wirtschaft“
    die alten Autos haben wir ja schon verschrottet auf Kosten der Allgemeinheit und zugunsten der Menschen, die gerade Besitzer eines alten Autos waren.
    Was könnten wir denn jetzt verschrotten, um die Konjunktur zu beleben?
    Opel gehts immer noch schlecht. Wir verschrotten einfach die neuen Autos.

  2. Charlotte sagt:

    „Konjunkturprogramme für die Wirtschaft“
    die alten Autos haben wir ja schon verschrottet auf Kosten der Allgemeinheit und zugunsten der Menschen, die gerade Besitzer eines alten Autos waren.
    Was könnten wir denn jetzt verschrotten, um die Konjunktur zu beleben?
    Opel gehts immer noch schlecht. Wir verschrotten einfach die neuen Autos.

  3. Charlotte sagt:

    „Konjunkturprogramme für die Wirtschaft“
    die alten Autos haben wir ja schon verschrottet auf Kosten der Allgemeinheit und zugunsten der Menschen, die gerade Besitzer eines alten Autos waren.
    Was könnten wir denn jetzt verschrotten, um die Konjunktur zu beleben?
    Opel gehts immer noch schlecht. Wir verschrotten einfach die neuen Autos.

  4. Charlotte sagt:

    „Konjunkturprogramme für die Wirtschaft“
    die alten Autos haben wir ja schon verschrottet auf Kosten der Allgemeinheit und zugunsten der Menschen, die gerade Besitzer eines alten Autos waren.
    Was könnten wir denn jetzt verschrotten, um die Konjunktur zu beleben?
    Opel gehts immer noch schlecht. Wir verschrotten einfach die neuen Autos.

  5. Charlotte sagt:

    „Konjunkturprogramme für die Wirtschaft“
    die alten Autos haben wir ja schon verschrottet auf Kosten der Allgemeinheit und zugunsten der Menschen, die gerade Besitzer eines alten Autos waren.
    Was könnten wir denn jetzt verschrotten, um die Konjunktur zu beleben?
    Opel gehts immer noch schlecht. Wir verschrotten einfach die neuen Autos.

  6. luther sagt:

    Zitat: „Als ob der Staat besser wüsste als die vielen Millionen einzelnen Marktteilnehmer, was wirtschaftlich sinnvoll, zukunftsweisend und nachhaltig erfolgreich ist“

    und dann erst noch das Brüsseler Zentralkomitee zuständig für die Wirtschaftzone Europa, da ist der helle Wahnsinn vorprogrammiert

    • Hi sagt:

      tja, die blaue kapsel ist für die wenigsten leicht zu ertragen, doch auch wer sie genommen hat ist noch laaaange nicht am ziel angekommen.
      Diese Seite macht mich einfach nur zu wütend. So viele schlaue Köppe, und doch sind wir(bis auf ein paar ausnahmen, hoffe ich zumindest) auch nicht wirklich besser als die, über die wir uns das maul zerfetzen.
      Ich hoffe ihr seid auch alle bereit, für das was ihr hier sagt zu sterben.
      Das wäre das mindeste.

  7. luther sagt:

    Zitat: „Als ob der Staat besser wüsste als die vielen Millionen einzelnen Marktteilnehmer, was wirtschaftlich sinnvoll, zukunftsweisend und nachhaltig erfolgreich ist“

    und dann erst noch das Brüsseler Zentralkomitee zuständig für die Wirtschaftzone Europa, da ist der helle Wahnsinn vorprogrammiert

    • Hi sagt:

      tja, die blaue kapsel ist für die wenigsten leicht zu ertragen, doch auch wer sie genommen hat ist noch laaaange nicht am ziel angekommen.
      Diese Seite macht mich einfach nur zu wütend. So viele schlaue Köppe, und doch sind wir(bis auf ein paar ausnahmen, hoffe ich zumindest) auch nicht wirklich besser als die, über die wir uns das maul zerfetzen.
      Ich hoffe ihr seid auch alle bereit, für das was ihr hier sagt zu sterben.
      Das wäre das mindeste.

  8. luther sagt:

    Zitat: „Als ob der Staat besser wüsste als die vielen Millionen einzelnen Marktteilnehmer, was wirtschaftlich sinnvoll, zukunftsweisend und nachhaltig erfolgreich ist“

    und dann erst noch das Brüsseler Zentralkomitee zuständig für die Wirtschaftzone Europa, da ist der helle Wahnsinn vorprogrammiert

    • Hi sagt:

      tja, die blaue kapsel ist für die wenigsten leicht zu ertragen, doch auch wer sie genommen hat ist noch laaaange nicht am ziel angekommen.
      Diese Seite macht mich einfach nur zu wütend. So viele schlaue Köppe, und doch sind wir(bis auf ein paar ausnahmen, hoffe ich zumindest) auch nicht wirklich besser als die, über die wir uns das maul zerfetzen.
      Ich hoffe ihr seid auch alle bereit, für das was ihr hier sagt zu sterben.
      Das wäre das mindeste.

  9. luther sagt:

    Zitat: „Als ob der Staat besser wüsste als die vielen Millionen einzelnen Marktteilnehmer, was wirtschaftlich sinnvoll, zukunftsweisend und nachhaltig erfolgreich ist“

    und dann erst noch das Brüsseler Zentralkomitee zuständig für die Wirtschaftzone Europa, da ist der helle Wahnsinn vorprogrammiert

    • Hi sagt:

      tja, die blaue kapsel ist für die wenigsten leicht zu ertragen, doch auch wer sie genommen hat ist noch laaaange nicht am ziel angekommen.
      Diese Seite macht mich einfach nur zu wütend. So viele schlaue Köppe, und doch sind wir(bis auf ein paar ausnahmen, hoffe ich zumindest) auch nicht wirklich besser als die, über die wir uns das maul zerfetzen.
      Ich hoffe ihr seid auch alle bereit, für das was ihr hier sagt zu sterben.
      Das wäre das mindeste.

  10. luther sagt:

    Zitat: „Als ob der Staat besser wüsste als die vielen Millionen einzelnen Marktteilnehmer, was wirtschaftlich sinnvoll, zukunftsweisend und nachhaltig erfolgreich ist“

    und dann erst noch das Brüsseler Zentralkomitee zuständig für die Wirtschaftzone Europa, da ist der helle Wahnsinn vorprogrammiert

    • Hi sagt:

      tja, die blaue kapsel ist für die wenigsten leicht zu ertragen, doch auch wer sie genommen hat ist noch laaaange nicht am ziel angekommen.
      Diese Seite macht mich einfach nur zu wütend. So viele schlaue Köppe, und doch sind wir(bis auf ein paar ausnahmen, hoffe ich zumindest) auch nicht wirklich besser als die, über die wir uns das maul zerfetzen.
      Ich hoffe ihr seid auch alle bereit, für das was ihr hier sagt zu sterben.
      Das wäre das mindeste.