Goldman wettet gegen europäische Unternehmen

Für das Jahr 2012 sieht Goldman Sachs Wetten gegen europäische Unternehmensanleihen als die profitabelsten Investments. Hinter der Intervention der Notenbanken vermutet die Investment-Bank erhebliche Probleme in der Euro-Zone.

+++Aktuell+++China: Die Zeichen stehen auf Rezession

Die Investment Bank Goldman Sachs hat in ihren Investment-Empfehlungen nun die europäischen Unternehmen ins Visier genommen. Zwar empfehlen die Goldman-Analysten auch Wetten gegen 10jährige deutsche Staatsanleihen.

Aber den meisten Profit versprechen sich die Investment-Banker vom Niedergang großer europäischer Unternehmen. Mit anderen Worten: Goldman erwartet, das die Krise im kommenden Jahr massiv in der Realwirtschaft ankommen wird. Passend dazu senkte Goldman seine Prognosen für das Wirtschaftswachstum auf Rezessions-Status. Der Rückgang des Wirtschaftswachstums werde sich „vertiefen“, die Unfähigkeit der europäischen Politik werde die Probleme vergrößern. Basis für die Spekulation ist der Markit iTraxx Crossover Index. „Der anhaltende Schock von der Krise bei den Staatsanleihen und die politischen Reaktionen sind die wichtigsten Bestimmungsgrößen für den Ausblick im Jahr 2012“, schreiben Dominic Wilson und Jan Hatzius in einer Analyse für ihre Investoren.

Die Intervention der Notenbanken führt Goldman auf etwas zurück, „das hinter der Ecke lauert“, ohne spezifisch auf Details einzugehen. Experten glauben, dass Goldman damit die unmittelbare Bedrohung von europäischen Großbanken meint (wie andere auch – mehr hier).

Vielleicht aber irrt sich Goldman jedoch hier – wie schon im Vorjahr: Damals hatten die Banker für 2011 amerikanische Bankenwerte als besonders attraktiv eingeschätzt. Deren Kurse sind in diesem Jahr zum Teil dramatisch gefallen. Auch die US-Wirtschaft entwickelte sich deutlich schlechter als von Goldman vorhergesagt. Vielleicht verfügen die Goldmänner in Europa über bessere Insider-Kenntnisse: Immerhin sind mit Mario Draghi bei der EZB und Mario Monti zwei enge Goldman-Gefährten am Ruder.

Mehr zum Thema:
Rentenkürzungen in Griechenland
Irland will Rentnern Anleihen wegnehmen
War Angst vor Banken Crash Ursache für Notenbank-Intervention?

Kommentare

Dieser Artikel hat 57 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Marco Verne sagt:

    besonders die angelsächsischen banken wie goldman sachs und jp morgan
    machen durch negativ schlagzeilen immer mehr von sich reden.
    zwei whistleblower haben über die manipulativen machenschaften dieser
    verbrecherbanken ausgepackt. ich habe diese aktivitäten schon lange im auge.
    viele der anlageprodukte dieser sogenannten investmentbanken sind in keinster
    weise mit realwerten hinterlegt. die zocker die auf solchen betrug reinfallen sind
    selber schuld ,ich hoffe sie werden alles verlieren und lernen daraus.
    gerade jp morgan hat im edelmetallhandel durch manipulation im gold und
    silber bereich durch short positionen den preis extrem gedrückt. laut auskunft eines
    whistleblowers halten jp morgan 25% gold im short handel und können somit den
    gold handel nach belieben manipulieren. 96% allen goldes wird nicht in physischer
    form sondern in papiergold gehandelt. die reale menge an gold beträgt
    lediglich 165000 t, das ist soviel wie in einen würfel von 20 m kantenlänge paßt.
    deshalb rate ich jedem, edelmetalle ausschließlich in physischer form oder in form
    von minenaktien anzulegen. um gold zu fördern muß man sich bereits in 4km tiefe
    begeben ,die förderung einer unze gold das entspricht 31,1gr.999 feingold beläuft
    sich zur zeit auf über 1600 us dollar. der wahre inflationsbereinigte wert einer unze
    gold würde sich basierend auf dem höchststand von 19 80 wo die feinunze bei 850 us
    dollar lag heute auf ca.7000 us dollar belaufen . aus diesem grund ist es für diese zocker banken ein dorn im auge einen realistischen goldpreis zu sehen.
    europa wird durch das angelsächsische prinzip zerstört. warum sind draghi ex goldman
    sachs jetzt ezb chef und monti ehemals golmansachs italiens neues staatsoberhaupt?
    und der neue griechische staatschef papademus finanzverschleierer der ehemaligen
    griechenlandkredite,die die krise überhaupt erst ermöglichten. man möge darüber
    nachdenken. ich hoffe die eu bürger wachen auf und treten den verunreinigten staaten
    von amerika endlich in den allerwertesten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Karl-Ernst Zutt sagt:

    Der Euro wird genauso wie die D-Mark verschwinden, die machtgierigen Kapitalver-
    brecher der USA können keine Konkurrenzwährung neben dem Dollar für ihr Über-
    leben akzeptieren.

    Man braucht sich nur an die Aussagen von so genannten Experten, Bankstern und
    rückgratlosen Politikern während der letzten 10 Jahre zu erinnern, dann weiß man,
    dass die Konkurrenzwährung D-Mark zum Dollar verschwinden musste und dazu
    hat man zunächst den Euro geschaffen, der aber, nachdem er seinen Zweck erfüllt
    hat, jetzt auch verschwinden muss.

    Wie hat das der ehemalige Chef der FED Alan Greenspan, ein Angehöriger einer
    ethnisch-religiösen Minderheit zum Ausdruck gebracht:“ Der Euro wird kommen,
    aber keinen Bestand haben.“

    • eli sagt:

      Das glaube ich nicht, tut mir leid. Wäre es so, dann würde man den Euro nicht so offen kritisieren.

  3. H.M. King Marduk I. sagt:

    WAS GOLDMANN VISIONIERT, ist nicht anderes als Europa in sein hinterwerden wollen, als stratgisches niederboxen positioniert, wo man doch wissend ist, Merkel Schäuble machen hier mit, mit Ziel das Rest Germanien in den Ruin zu überführen, wo doch seit 1990 der Ausverkauf im Gange ist, und in zehn Jahren das Germanien doch nicht mehr gibt – aber da gibt es noch etwas, Kofi Annan, G.W. Bush, Ban Ki-moon, Weltbank,UN, EU, EuGH mögen ihre beurkundete Zustellungen offenlegen, was man Ihnen 2002 dokumentierte. Im übrigen am 17.7.1990 geschah die Auflösung der BRD, jenes heutige an BRD sein wollen, hat kein Funke an juristischer Grundlage um zu sein, wass es sein will und kein Recht hat Mitglied der EU / United Nations zu sein, und noch nie Staat wurde, und warum die EZB und die Bundesfinanzagentur in Frankfurt ist – Frankfurt ist im Staat Hessen gelegen und Hessen noch nie vertraglich Mitglied des Unikum BRD wurde, und in Hessen die USA als US Alliierte die Militärregierung immer noch in Hessen ist, und der Staat Hessen vorstehend hat, auch dort das ganze Teilgelagerte Germanengold die USA unter Inbeschlagnahme haben, wie das in den USA gelagerte Gold.. gez. H.M. King Marduk I. http://www.state-union-us

  4. hunsrückbäuerlein sagt:

    naja, wo die alle ihre agenten untergebracht haben, bedeutet das für den rest der welt nix gutes…

    wäre vielleicht ein bankrun doch die richtige maßnahme…den apparat lahmlegen, das trifft alle, alles andere ist larifari