Griechenland Wahlen im April 2012

Die nächsten Wahlen in Griechenland werden erst im April stattfinden. Bis dahin hat Regierungschef Papademos Zeit, das EU-Sparprogramm zu implementieren.

Nachdem klar wurde, dass Lucas Papademos die von der Troika vorgegebenen Ziele nicht bis zum Februar bewältigen würde (mehr hier), wurde der Termin der Wahlen zunächst auf unbegrenzte Zeit verschoben. Nun jedoch steht ein neuer Termin fest. „Die Wahlen werden nach Ostern, Ende April, stattfinden“, erklärt Finanzminister Evangelos Venizelos. So einigten sich alle drei großen Parteien Griechenlands, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Einzig die konservative Partei Neue Demokratie beharre auf einen früheren Termin und möchte die Wahlen bis zum 15. April durchsetzen. Derzeit ist der genaue Termin noch offen.

Doch mit dem Aufschieben haben Premierminister Papademos und seine Übergangsregierung lediglich weitere zwei Monate gewonnen, um mit den Banken die Details des Haircuts sowie anstehende Reformen und weitere Sparpläne zu verhandeln.

Mehr zum Thema

Griechenland: Abgeordnete fordern 200 Millionen Euro Nachzahlung
Griechenland: Offizielle Grabungen nach Goldschatz
Griechische Banken heben bei der EZB 25 Milliarden Euro ab

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.