Lagarde fürchtet rasche, globale Ansteckung durch Eurokrise

Die Eurokrise breitet sich aus. In Portugal spitzt sich die Situation bereits zu und das globale Wirtschaftswachstum ist stark angegriffen. Daher versucht der IWF erneut, seine Feuerkraft aufzustocken.

Aktuell
Credit Suisse: EZB muss Banken bis zu 10 Billionen Dollar leihen

„Ich begrüße die Erkenntnis der Wichtigkeit, eine adäquate Feuerkraft des Fonds sicherzustellen“, so die Chefin des IWF in einem Statement vom Dienstag. Dadurch solle „die derzeitige Schwäche der globalen Wirtschaft und die regionalen Herausforderungen“ entschärft werden. Die Situation in der Euro-Zone ist angespannt. William Porter von der Credit Suisse schrieb in einem Bericht, die europäischen Banken hätten vermutlich einen Liquiditätsbedarf von 10 Billionen Dollar (mehr hier). Um eine globale Ansteckung zu verhindern, plant der IWF deshalb eine erneute Aufstockung seiner Ressourcen.

Die Euro-Regionen haben bereits 150 bis 200 Milliarden Euro zugesagt (mehr hier), aber die USA sprechen sich noch immer dagegen aus. Der Schatzkanzler George Osborne erwägt derzeit, Großbritannien ebenfalls zu beteiligen. Vergangenes Jahr stritten die G-20-Führer bereits über so eine Möglichkeit – jedoch ohne Ergebnis (im Dezember sah es nicht anders aus – mehr hier). Besonders die BRIC-Staaten, aber auch Japan und die Öl exportierenden Nationen sollen nun doch dazu gebracht werden, das meiste für die Aufstockung beizutragen, so der Beamte. Ende Februar beim nächsten G-20-Treffen der Finanzminister und Zentral-Banker in Mexiko soll eine entsprechende Zustimmung der Länder erreicht werden.

Auf fast eine Billion Dollar sollen die Kreditressourcen aufgestockt werden. Das sagte am Mittwoch ein Beamter der Nachrichtenagentur Bloomberg. Momentan verfügt der Fonds über eine Kreditkapazität von 385 Milliarden Dollar. Der IWF erwartet jedoch eine globale Finanzlücke von rund einer Billion Dollar in den nächsten zwei Jahren. Daher soll die Feuerkraft auf mindestens 885 Milliarden Dollar aufgestockt werden. Der Fonds wird demnach alle seine Mitglieder um insgesamt 500 Milliarden Dollar bitten, inklusive der zugesagten Gelder aus den Euro-Regionen.

Mehr zum Thema
Weltbank warnt vor weltweitem Crash
Otmar Issing: Das Schlimmste haben wir schon hinter uns
Krise spitzt sich zu: Treffen Monti, Merkel, Sarkozy abgesagt

Kommentare

Dieser Artikel hat 34 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. me sagt:

    Diese Frau ist korrupt….

  2. Robespierre sagt:

    „Feuerkraft“ …… schon ein eigenartiger Begriff. Auf wen oder was wollen die Bankster den feuern? Der IWF und Co. sind ja nur für die Banken da, sind also Schattengesellschaften.
    Die Schattengesellschaften „feuern“ also mit ihrem Spielgeld, auf die Schuldsklaven (Bürger genannt). Diese sollen nämlich bis zum letzten Lebenstropen den Parasiten dienen und echtes Geld schaffen.
    Was aber, wen die Schuldsklaven NEIN sagen. Ihre Überschuldung nicht mehr bezahlen und anfangen ohne Geld zu handeln (tauschen).

  3. Siggi40.de sagt:

    Nicht nur in Europa – sondern in allen westl. Ind.staaten. Das Armageddon wurde hinausgeschoben – aber nicht verhindert.

    +++ Der Baltic Dry Index seit Mitte Dezember im freien Fall +++

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
    http://www.bloomberg.com/apps/quote?ticker=BDIY:IND

    Was sagt uns das?

  4. Hans-Peter sagt:

    Das ist kein „Schwindel“..es geht nur noch darum Zeit zu gewinnen.Alle reden über die 2 Billionen Euro der „PIGS“ aber niemand über die 800 Billionen $ die die Banken mit der Derivaten-Blase aufgebaut haben.

    Und warum sollten Politiker,IWF,Weltbank und deren Kettenhunde in den Medien uns die Wahrheit sagen?Alle diese Verbrecher waren an dem Verbrechen beteiligt.

    Die Politiker haben die Bankenregulierungen von 1936 seit 1980 nicht nur gelockert sondern bis 2002 ganz aufgelöst.

    Im IWF sitzen ex-Politiker und ex-Banker.

    Die Medien sind überall in den USA und Europa von Murdoch,Bertelsmann,Berluconi & Co aufgekauft und berichten nur im Interesse der oberen 1%.

    Also wer soll denn die Wahrheit sagen?

  5. Zackinger aus Österreich sagt:

    Gegen Ansteckung empfehle ich eine große Dosis Antibiotika ! Subkutan oder oral oder sonst irgendwie ! Aber – um die Feuerkraft zu maximieren – jedenfalls möglichst rasch ! Wohl bekomms !!

  6. Frau Lagarde - cui bono? sagt:

    Frau Lagarde: Darf ich Sie fragen, ob Sie wirklich nicht die Geschichte dieses Geldsystemes kennen? Der Schwindeltrick dieser Banken ist dem historische gebildeten Leser wahrlich nichts Neues. Hier mal zur Auffrischung ein paar Zitate:

    ‘If the American people allow private banks to control the Issuance of their currency (*), first by inflation and then by deflation, the banks and corporations that will grow up around them will deprive the people of all their property until their children will wake up homeless on the continent their Fathers conquered.’
    Thomas Jefferson, US-Präsident, 1801-1809

    (*) historische Anmerkung: der Fall in den USA zwischen 1791-1811 (First Bank of US), 1816-1836 (Second Bank of US) und seit 1913! (‘Federal Reserve’)

    ‘The death of Lincoln was a disaster for Christendom. There was no man in the United States great enough to wear his boots and the bankers went anew to grab the riches. I fear that foreign bankers with their craftiness and tortuous tricks will entirely control the exuberant riches of America and use it to systematically corrupt civilization.’
    Otto von Bismarck (1815-1898) nach der Ermordung Abraham Lincolns

    ‘I am a most unhappy man. I have unwittingly ruined my country. A great industrial nation is controlled by its system of credit. Our system of credit is concentrated. The growth of the nation, therefore, and all our activities are in the hands of a few men. We have come to be one of the worst ruled, one of the most completely controlled and dominated Governments in the civilized world no longer a Government of free opinion, no longer a Government by conviction and the vote of the majority, but a Government by the opinion and duress of a small group of dominant men.’
    Woodrow Wilson, US-Präsident 1913-21

    • guguk sagt:

      Freilich kennt die diese Geschichte. Die gehört doch als IWF dazu!

    • khaproperty sagt:

      @ cui bono:

      Hört sich arg nach Rubbish an.
      Frau Lagarde würde auf die Frage vermutlich bestenfalls an ihre Stirn tippen oder den „Scheibenwischer“ machen.
      Herrjeh.

  7. DieUrsacheLiegtBeiDerHochfinanzoligarchie sagt:

    Wie infam: Die Krise geht nicht von Europa oder Amerika aus, sondern von einem schwindlerischen globalen Finanzsystem, dem erlaubt wird (!!!)

    1. Geld aus dem Nichts zu schaffen (dh ungedecktes Kredit- und Schuldgeld per Notenpresse und jetzt per Computer!)

    2. ein (in den USA semiprivates) Geldmonopol zu geniessen, dh man muss diesen Papierunsinn gegen echt geleistete Arbeit oder Ware eintauschen!

    3. die der Notenbank unterstehende Bank kann den gleichen Kapitalbestand 50x an verschieden Kunden verleihen mit jeweils x% Zinsen, dh 5% Zinsen x 50 = 250% bei 1/50 oder 2% eigenem Kapitaleinsatz! (fractional reserve banking (auf Deutsch Betrug!). Dies weitet die Geldmenge riesig weiter auf und destabilisiert das Finanzsystem weiter.

    4. ein Scheinfinanzindustrie zu unterhalten (riesige aus dem Nichts geschaffene Derivate etc), die mit ihrem toxischen Produktausstauss die Realwirtschaft vergiften.

    5. ein exponentielles Zins-und Zinseszinssystem, das den Staat und die Wirtschaft erdrosselt (Deutschland zahlt heute schon mehr an Schuld-ZINSEN pro Jahr als an Verteidigung, Tendenz exponentiell steigend !!)

    6. mit allen obigen (und mehr!) Schritten es erreicht, dass Einkommen von der grossen Mehrheit der arbeitenden Menschen auf eine winzige parasitaere Finanzelite umverteilt wird, die ihre Macht durch Kontrolle der zunehmend gesteuerten/gleichgeschalteten Medien und Politik aufrechterhalten.

    Daher warnte ja schon Henry Ford, dass wenn der einfache Mann morgen begriffe, wie perfide dieses System ist, dass es morgen eine Revolution gabe.

    Woran man immer denken sollte, ist, dass es sich um weniger als 1% handelt, die sich von 99% unterhalten lassen und dass ein solches Unrechtssystem am Ende immer untergeht. Mit wieviel Kosten und Schmerzen liegt an dem Wirtsvolk, was es sich gefallen und antun lasst! Einer gegen 99, die zersplittert, aufgeteilt, verdummt, benebelt und unwissend gehalten werden muessen, damit der Aufstand gegen dieses Ancien Regime nicht startet!

    • khaproperty sagt:

      @ Die Ursache…

      Rubbish, mit Verlaub, nichts als rubbish.

      • Lichterblick sagt:

        @ khakproperty

        Rubbish in your head, perhaps! Zu einer sachlichen Auseinandersetzung mit den obigen ernsten Fragen fehlt es wohl dann doch … that’ts rubbish, my dear!

    • Wer warnte davor : Franz Josef Strauß sagt:

      In Deutschland gab es einen beredten und „ergriffenen“ Warner, der die Aufblähung des Bundeshaushaltes wie die öffentliche Verschuldung oft anprangerte, nämlich F. J. Strauß. Er sagte in einer Elefantenrunde vor der Wahl 1976 beinahe wortwörtlich: „Wenn wir nicht aufhören mit Haushaltsteigerungen von 10 % und mehr und der fortgesetzten Verschuldung, geraten wir wirklich noch in die Zinsknechtschaft der Banken.“

      Der heute von den Medien zum großen Kanzler aufgeblasene Helmut Schmidt zeigte sein Raubtierlächeln und machte sich lustig über den „Unverständigen“.
      Helmut Schmidt konnte sich vor Lachen fast nicht halten, als Strauß einmal darstellte, was eine Milliarde Schulden in Scheinen und Münzen überhaupt für unglaubliche Massen bilden, mit denen man endlose Eisenbahnzüge füllen könne.

      • Deutscher sagt:

        Ich erinnere mich! Ja, einen FJS brauchen wir heute!!!

        • schlaumeister sagt:

          Stattdessen haben wir Politzwerge wie: Pofalla, Kauder, Rösler,
          Brüderle, Wulff, Schäuble, Merkel, Steinmeier, Gabriel, v.d.
          Leyen, … die Aufzählung ist vollkommen unvollständig, sorry,
          Man sollte lieber fragen, wer hat überhaupt Grips und Charak-
          ter? Ich überlege schon endlos…..

    • Snadboy sagt:

      Sie haben völlig Recht

  8. Merlin sagt:

    Die merken überhaupt keine Einschläge mehr, grausam, einfach nur da zu sitzen und
    zuschauen zu müssen, grrrr.
    Das ist Vergewaltigung an nachfolgenden Generationen.

  9. schlaumeister sagt:

    Laßt uns noch ein paar Billionen an Spielgeld für das Finanzmonopoly ausgeben.
    Ist doch jetzt egal, der Zug zu einem ehrlichen korrekten Wirtschaftssystem ist
    längst abgefahren. Da kommen sicher noch mehr Billionenforderungen, der Bett-
    ler Monti möchte auch wieder ein paar Wochen über die Runden kommen, GR
    und die anderen eingeschlossen. Die Welt ist zur Bad Bank verkommen, in ei-
    nem Schattenuniversum, der Durchschnittsbürger schnallt bis heute allerdings
    rein gar nichts, glaubt an Gott und sein monatlich überwiesenes Gehalt und die
    später gute Rente. Man hat ja vorgesorgt.