Griechenland lehnt jede Diskussion über deutsches Ultimatum ab

Griechenland hat ein informelles Papier bei der EU deponiert, in dem die deutschen Forderungen zur Aufgabe der Budget-Hoheit kategorisch zurückgewiesen werden.

Athen ist nicht bereit, die Kontrolle über seinen Haushalt an die EU abzugeben. Einer Meldung der italienischen Nachrichtenagentur AGI zufolge sagte ein griechischer Regierungsbeamter, dass Griechenland bereits „ein informelles Statement an die Euro-Gruppe überreicht“ habe. Der Inhalt: „Griechenland wird eine solche Möglichkeit (der Budget-Kontrolle durch die EU, Anm. d. Red.) nicht einmal diskutieren. Dies wird absolut ausgeschlossen. Solchen Kompetenzen fallen unter die nationale Souveränität.“ Ein solche Möglichkeit, so sagte der Beamte weiter, würde eine Veränderung der EU-Verträge erfordern.

Deutschland hat in Vorbereitung auf den EU-Gipfel am Montag ein Papier vorgelegt, welches in bisher noch nicht dagewesener Härte die Abgabe der Budgetrechts von Griechenland an einen Budget-Kommissar der Euro-Gruppe verlangt (mehr hier). Einer der Gründe der harten Linine ist die aus deutscher Sicht mangelnde Sparbereitschaft Griechenlands. Schon vor einigen Tagen hatte die EU einen Versuchsballon gestartet und die Idee lanciert, dass die Kommission die griechischen Regierung in Budgetfragen ablösen könnte (mehr hier).

Mehr zum Thema
Griechische Ministerin: Deutsche Spar-Kontrolle ist „kranke Vorstellung“
Griechenland: Gericht ordnet Schuldenerlass für Privatperson an
Spanien ist schon in der Rezession angekommen

Kommentare

Dieser Artikel hat 226 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Grüner sagt:

    es kann nicht angehen,das ein land/staat einen anderen staat/land auffordert,alles zu tun,um diesen aufzugeben.wenn,diese menschen nicht mal mehr etwas zu essen haben und den rest ihrer würde auch noch aufgeben müssen,dann geht dieses sogar gegen unsere grundsätze innerhalb deutschlands!!!diese sollten beachtet werden und erst in einer frage gestellt werden,WAS die deutschen wähler überhaupt in einer erneuten BUNDESTAGSWAHL oder in einer MISSTRAUENSFRAGE, abstimmen und WOLLEN……schlecht ist natürlich das parteien in deutschland dazu tendieren,KEINE abstimmung über sich ergehen zu lassen.ich gebe dem griecheschen volk absolut Recht,das sie EU-Absolutionen und EU(so genannte EU-Rechte)ABLEHNEN.dieses Volk leidet nur noch,fast wie in afrika die kinder leiden.welche menschen bestimmen unsere denken,dasein,und am besten……deren wohlbefinden!!!!!!wollen wir immer nur essen bekommen und ansonsten „abgespeist werden von unseren politikern“?merkel,kohl,schröder…noch nicht genug????

  2. Jüres sagt:

    Keinen Cent mehr!

  3. Johan Weingaertner sagt:

    Darauf laeuft doch das ganze EU Experiment hinaus – Abgabe der Souveraenitaet eines Landes an die EU. Cameron hat zu Recht nein gesagt und hat dieses auch so erlaeutert, das man nicht noch mehr Souveraenitaet an die EU Buerokraten abgeben moechte und das zu Recht. Jetzt schwimmen wohl der Merkel die Felle davon, da sie immer wieder behauptet hat, dass man Griechenland helfen muss – die das Geld der deutschen Steuerzahler empfangen haben um dieses wiederum den deutschen Banken zurueck zuzahlen. Sie hat das Geld mit Griechenland verschwendet und die lassen noch nicht einmal mit sich reden wie diese das zurueckzahlen koennen. Wie Nigel Farage richtig gesagt hat, mit der Eroeffnung des europaeischen Parlaments wurde die Demokratie zu Grabe getragen. Jetzt herrschen solche Einpeitscher und willfaehrige Marionetten wie dieser Schulz, welcher wohl aus Deutschland weggelobt worden ist und jetzt sein Unwesen in Bruessel treibt. Jeder sollte sich mal bei youtube ansehen, wie Schulz ein von den Briten gewaehlten Vertreter der UKIP aus dem Parlamentssaal entfernen liess. Ich denke keiner moechte so etwas, keiner moechte von diesen ungewaehlten „Schulze’s“ regiert werden und jedes Volk sollte wieder frei ueber sich selbst bestimmen sollen. Das waere ein wichtiger Schritt zur richtigen Demokratie und raus aus der Eurodiktatur welche uns wieder in die Feudalwirtschaft mit Leibeigenen welche den Banken gehoeren zurueck bringt.

    • redakteur sagt:

      Bitte Merkel schreiben, wenn Merkel gemeint ist – und nicht irgenwelche Schimpfwörter. Ist besser lesbar und spart und die Zeit, diese Dinge zu moderieren. Danke. Die Redaktion