Griechenland: Zahlreiche Brände in Athen, Ausschreitungen eskalieren

Die Unruhen in Athen haben sich am Sonntagabend ausgeweitet. Zahlreiche Gebäude wurden in Brand gesetzt. In mehreren Vierteln gab es Straßenschlachten. Das Parlament berät zur Stunde die EU-Forderungen.

Aktuell
Griechenland stimmt Sparpaket zu, verpflichtet sich zu sofortiger Steuereintreibung

Der Protest gegen die Sparmaßnahmen hat in Athen weiter an Schärfe zugenommen. Zahlreiche historische Gebäude, Cafés und Kinos wurden in Brand gesetzt. Betroffen waren auch die historischen Kinos Apollo und Attikon. Auch das Asty, ein Untergrund-Kino, dass im Zweiten Weltkrieg von der Gestapo als Folterkammer verwendet worden war, ging in Flammen auf.

Im Parlament lief zu dieser Zeit die Debatte, bei der die Abgeordneten schließlich den  EU-Forderungen (hier) erwartungsgemäß zugestimmt haben (hier).

Die Proteste (hier) gegen das Sparprogramm der griechischen Regierung breiteten sich am Sonntagabend auf ganz Athen aus. Ein Korrespondent der BBC berichtete, dass die Beteiligung „überraschend groß“ sei.

Zahlreiche Gebäude – kleine Geschäfte, historische Gebäude, Cafés und Kinos – wurden von vermummten Gewalttätern in Brand gesetzt. Zuvor hatten Demonstranten Steine und Benzinbomben gegen die Polizei geworfen, die das Parlament abzuschirmen versuchte. Der Syntagma-Platz war in Nebel gehüllt, weil die Polizei massiv mit Tränengas gegen die Demonstranten vorging.

Aus verschiedenen Stadtteilen wurden Straßenschlachten von Protestierenden mit der Polizei gemeldet. Die Zeitung Kathimerini berichtet auch von zahlreichen Plünderungen. Die Niederlassungen von ausländischen Banken wurden ebenso angegriffen wie eine Starbucks-Filiale.

In Athen sollen etwa 80.000 Leute gegen die Regierung Papademos demonstriert haben, in Thessaloniki sollen etwa 20.000 Griechen auf die Straße gegangen sein. „Es reicht!“, sagte der 89-jährige prominente Linke Manolis Glezos beio einer Kundgebung: „Sie haben keine Ahnung, was die Erhebung des griechischen Volkes bedeutet. Und das griechische Volk hat sich erhoben, egal welcher Ideologie die einzelnen angehören mögen.“

Die Polizei gab an, dass es mehrere Verletzte gegeben haben soll. Lokale Medien berichten, dass 24 Leute in Krankenhäuser eingeliefert worden seien. Nach Angaben der Rettungsdienste sollen 80 Menschen verletzt worden sein.

Mehr zum Thema
Griechenland-Rettung kostet nun 210 Milliarden Euro
Soros: „Zerstörung der EU ist eine reale Gefahr“
Italien nach Banken-Downgrade: Wir haben unseren Stolz

Kommentare

Dieser Artikel hat 46 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Fred Feuerstein sagt:

    Gott sei Dank sind die Verhandlungen mit der EU noch nicht beendet. Zuerst von 130 Milliarden auf 210 Milliarden und jetzt müssen sie nur noch eine Inventur machen, was in der Nacht an Schäden angerichtet wurde, dass sie das zu den 210 Milliarden eben noch dazu rechnen. Die Rechnung geht sowieso an Deutschland. Wegen der 45 Häuser die abgebrannt sind und die 200 Geschäfte die ausgeräumt und zerstört wurden, wird für Deutschland doch kein Problem sein. Das ganze ist sehr ironisch, aber ich frage mich, wird das wirklich noch jahrelang so weiter gehen ? Bis man den Deutschen die Haupt abziehen wird ?

    Die Aussage aus dem Büro von Frau Merkel zu der Überlegung von Herrn Seehofer, man sollte doch das Volk über diese schwerwiegenden Entscheidungen wie ESM, € und so weiter, abstimmen lassen íst inteessant. Es ist überhaupt nicht erforderlich darüber das Volk zu fragen ! Meiner Meinung nach eine Kriegserklärung der Junta-Chefin. Von diesem Moment an muss eigentlich jedem klar sein, dass es ab sofort heißt Regierung gegen Volk. Die Regierung sieht es aber anders, weil das Volk, unverständlicher Weise diese wunderbare Zukunft in der EU einfach nicht verstehen will. Wobei die Diktatoren es doch so gut mit uns meinen.

    Toll ist auch, das deutsche Medien schon vor der Auszählung der Stimmen im Parlament, das Ergebnis bekannt gaben !

  2. Lia sagt:

    Wir in Baden-Württemberg hatten auch eine sogenannte Volksabstimmung bezüglich Milliardengrab Stuttgart 21. Und? Im Vordergrund wurden für die Entscheidung erforderliche Fakten zu dem Thema so verdreht, verbogen und verschwiegen, dass daraus nur raus gekommen ist, dass man den Mist bauen soll. Jetzt ist alles fast noch schlimmer als zuvor. Und der Steuerzahlerdepp darf die Zeche zahlen, ein Loch ohne Boden aber mit einem Stadtzerstörungspotenzial schlechthin. Wo kein willen, da kein Weg.

    • sonnenblatt sagt:

      Stuttgart 21 MUSS gebaut werden, denn es soll wohl auch eine Militärbasis enthalten

      außerdem sind in Stuga sowieso schon 2 wichtige US-Stützpunkte

      http://www.isw-muenchen.de/download/GR-12-seite16.pdf
      http://www.imi-online.de/2007/02/22/stuttgart-wichtigste/

      für mich ganz klar, Militär hat Vorrang, was interessiert dann eine Stadt, wenn es um Krieg geht!!!!
      Außerdem ist der dt. Steuerzahler verpflichtet, US-Stützpunkte zu bezahlen!!!!

      • kopfschütteln sagt:

        Ihr habt Sorgen – es brennt die ganze Republik ab und hier wird über einen Bahnhof mit angeblicher US-Verschwörungstheorie rumgejammert.
        Es geht um einen gescheiterte EU-Ideologie, die Elend unter die Menschen gebracht hat und zunehmend bringt und für die EU-Politiker um den kompletten Machtverlust bzw. Machtzugewinn.

  3. Fenrir sagt:

    @Semmelsuppe

    „“Griechenland hat seit dem Euro Deutschland frech in die Kasse gegriffen und die Beute wohltätig an sein Volk umverteilt in Form von unfassbaren Lohnerhöhungen, Rentenleistungen und natürlich Importe aus D zum Nulltarif.““

    Das stimmt zwar, aber das haben fast alle anderen Länder der EU auch gemacht. Die Frage ist doch, wer hats geplant und wer hat es ermöglicht?
    Aber nicht zu tief im Geschwür wühlen, denn was man da findet ist nicht Lustig.

  4. J.J.Rousseau sagt:

    „“Wir sind nur einen Atemzug von Ground Zero entfernt”, sagte Lukas Papademos.“ Hier lügt Papademos nicht einmal. Er weiss ganz genau, wie in der 2 Türme Lüge (gemeint sind ja 3 Türme, die gesprengt wurden) – „Wir sind ganz nah an der SPRENGUNG DES WELT FINANZSYSTEMS.“ In Griechenland, der Wiege der Demokratie, gibt es seit gestern Abend KEINE Demokratie mehr. Wenn 40 Parlamentarier hinausgeschmissen werden, weil sie anders stimmten, ist hier definitiv nur noch Totengeruch. Griechenlands Goldman Sachs Präsident Papademos wurde zur PREAMBEL „im Namen des Geldgottes….“. Hat der Lügengeld Terrorismus nun gesiegt?

  5. semmelseppe sagt:

    Griechenland hat seit dem Euro Deutschland frech in die Kasse gegriffen und die Beute wohltätig an sein Volk umverteilt in Form von unfassbaren Lohnerhöhungen, Rentenleistungen und natürlich Importe aus D zum Nulltarif.
    Deutschland hat zumindets ein Auge auf seine Schatulle geworfen, um zu verhindern, dass die immer leerer wird. Das aber passt den Griechen garnicht und nun wird Deutschland zum bösen Nazi erklärt, der den Griechen, ja, man muss es so sagen, den Griff in seine Kassen verwehren will.
    Das ist absurd! Vollkommen daneben. Aber mache das mal den Massen begreiflich, die nun um ihren unverdienten Wohlstand fürchten und auch, weil der Mainstream ständig Nebelkerzen wirft.
    Hier ziehen also nicht alle an einem Strang, vielmehr versucht ein jeder, das Meiste für sich selbst heraus zu holen. Und deswegen wird der Euro untergehen. Gott habe ihn seelig.
    Amen!

    • Munnie sagt:

      @semmelseppe

      Welcher eigenmächtige Griff in die Kasse Deutschlands ist denn gemeint?
      Bitte erklären und belegen. Mir ist da nämlich nichts bekannt.