Russland-Wahl: Erste Berichte von Manipulationen

Der Sieger der russischen Präsidentenwahl wird Vladimir Putin heißen. Sehr sauber verlaufen die Wahlen nicht, wie Internet-Aktivisten aus mehreren Landesteilen berichten. Besonders beliebt bei den Putin-Truppen: Die sogenannten Wahl-Karusselle.

Verschiedene russische Twitterer melden zahlreiche Manipulationsaktionen bei der russischen Präsidentenwahl. Die Anhänger von Vladimir Putin haben sich vor allem auf sogenannte Wahlkarusselle spezialisiert: Wähler werden mit Bussen von einem Wahllokal zum nächsten gekarrt und geben ihre Stimmen mehrmals ab. Dazu wurden auf Facebook Fotos veröffentlicht. Auch verschiedene Videos wurden gemacht, viele von ihnen mit versteckter Kamera (siehe das Video am Ende des Artikels).

Echo Moskau berichtet, dass im Wahllokal von Strogino etwa 6.000 Wähler illegal hinzugefügt wurden. Es liegen zahlreiche Beschwerden von Wählern vor, die keine Abwesenheitsbestätigungen erhalten haben. Dies ist ein Hinweis auf die Karussell-Taktik: Die Namen der Abwesenden werden von den Manipulatoren verwendet, um an ihrer Stelle die Wahl-Söldner zum Einsatz kommen zu lassen.

Es wird erwartet dass Putin, dem alle Umfragen einen klaren Sieg vorhersagen (hier), anders als bei der Parlamentswahl (hier) dafür sorgen wird, dass alles nach Plan läuft und er für eine weitere Amtsperiode an der Macht bleiben kann.

Beobachtungen zu Manipulationen findet man auf Twitter unter: #Карусель

Kommentare

Dieser Artikel hat 89 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. helmut-werner sagt:

    Mal ehrlich, bei welcher Wahl wird nicht manipuliert. Wir haben ganz vergessen, dass G. W. Bush mit 130 % in machen Wahlgebieten in seine erste Amtszeit gewählt wurde. Damals sprach niemand von Wahlbetrug – aber das Dummgeschwätz über Russland soll ich glauben. Ich denke unsere Wahlen sind genauso fair manipuliert, wie jede in Russland, in den USA oder sonst wo auf der Welt. Afghanistan hat seinen Präsidenten Karsai immer noch, weil sein Wahlbetrug seine eigentliche demokratische Wahl gar nicht beeinflusst. Welch ein Dreck von Lüge ist das denn …..

  2. spion und spion sagt:

    „04.03.12 um 23:35
    redakteur sagt:

    Wir ersuchen, keine rassistischen oder grob beleidigenden Kommentare zu posten. Danke für das Verständnis. Die Redaktion“

    Tja, und dann möchte ich noch dazu sagen, daß die Redaktion in der Lage ist, Postings zu manipulieren.
    Was Sie, wehrter Redakteur, auf sehr dünnem Eis zurück läßt.

    • redakteur sagt:

      Wir manipulieren nicht, sondern bemühen uns um eine nüchterne und unbefangene Moderation. Die Redaktion

  3. Politinteresse sagt:

    Russlandfeindlichkeit sollte immer Skepsis hervorrufen. Und in einschlägigen Foren sind die Russlandfeinde plötzlich alle gegen Putin und wollen für (von) Russland nur das „Beste“.

    Wenn man einem von 60% der Bevölkerung (ca. 30 weitere Prozent wählten auch nicht die Liberaldemokraten, sondern Nationalisten und Kommunisten, soviel zur Opposition) gemochten Kandidaten diskreditieren will, muss die Wahl manipulieren.

    Es ist ein Leichtestes irgendwo im Riesenreich an mehreren Stellen Dinge dilletantisch pro-Putin zu manipulieren. Und das ganze auffliegen zu lassen. False-Flag-Angriff. Das ist Standart der Demokratisierer-Gang.

    Alle Russen mit denen ich gesprochen habe, unterstützten Putin. Aber in unseren Medien…

    • Gerd Schueler sagt:

      Dieses Prozedere der Videodokumentierten Wahlfälschungen wurde ja vorhergesagt.
      Selbst habe ich die Wahllokale von morgens bis abends per Livestream verfolgt – zumindest in den Wahllokalen, die ich für den Livestream ausgewählt hatte, verlief alles ordnungsgemäß. Von den 80.000 an die Übertragung angeschlossenen Wahllokale konnte ich natürlich nur eine begrenzte Anzahl ansehen. Dort gab es keinerlei beanstandungswürdige Vorfälle.
      Da ich selbst in Russland lebe – Ural-Region – glaube ich, mir ein Bild machen zu können, die Mehrheit ist tatsächlich für Putin. Er hat Russland bis jetzt davor bewahrt, wieder unter US-Kontrolle (wie zu Jelzin-Zeiten) zu geraten und Russland durch die Währungsreserven und durch die Modernisierung des Militärs vor Angriffen von außen zu schützen.

  4. Justin Time sagt:

    Nach dem derzeitigen Stand der Auszählung erreicht Putin 63 Prozent, weit abgeschlagen dahinter Sjuganow mit 17 Prozent. Dies ist mehr als deutlich.

    Nun glauben selbst die Mainstream-Medien anscheinend nicht mehr an Wahlbetrug, den sie vor wenigen Stunden noch reisserisch den Menschen suggerieren wollten. Sie haben nun ihre Berichterstattung völlig geändert und sich damit einmal mehr, wenn nicht der Lüge, dann zumindest des Versuchs der Manipulation überführt.

  5. whoknows sagt:

    Ich bin nun wirklich kein Fan der Brüsseler sozialistischen EU-Republiken, aber Putins Russland nun als Retter der westlichen und östlichen Welt auszurufen, finde ich schon recht weltfremd und verschroben.

    Putin ist es doch scheißegal wieviel Leute in Syrien vom Regime getötet werden oder wieviel Leute in den russischen Krisengebieten dran glauben müssen. Ich erwarte auch nicht, das Putin noch zu seinen Lebzeiten den Zarenposten wieder abgibt.

    • yes sagt:

      LABER KEIN SCHWANSIN BILDMANIPULIERTES stück S. Die Marionetten (vlt du? =)) sind natürlich nicht froh darüber und setzen jeden Hetze gegen PUTIN, den wahren EHRENMANN! Wer Russland Geschichte mal etwas studiert hat (und ich meine nicht nur was in den deutschen Geschichtsbücher steht) hat er eine sehr gute Amtszeit geleistet und seine Wahlversprechen durchgesetzt, sogar noch mehr was er nicht versprochen hat, aber tat im WOHLE SEINES VOLKS.

      In Russland herrschte totalle Bürger(bzw. Mafia)kriegsstimmung und selbst als Kioskbesitzter musste man irgendwelchen rebellen „Schutzgeld“ zahlen! Er hat dem all wahnsinn bereinigt und so ein großes und wunderschönes (die unberührte Natur uvm.) beschützt. Selbst Leute in Sibirien am Arsch der Welt, wo man glauben könnte die Politik geht den am „A vorbei“ sind für Putin.

      ALLES AUS EINEM EINZIGEN GRUND: PUTIN UNTERSTÜRZT SEINE (auch ärmere!!!!) LANDSLEUTE UND DESHALB LIEBEN IHN DIE RUSSEN. Ich wette die „Karusell“ war für sein Gegner im Spiel, sonst hätte er niemals 40 % bekommen. PEACE ich bin RAUS!!)))))))

    • yes sagt:

      WELTFREMD? Russland rettet jeden Tag dein Arsch von den totalen Krieg. Wenn Russland nicht da währe, könnten die Spasten alles machen was den nur in den Sinn einfällt. Zum Glück ist Russland stark geworden und man sollte Ernstnehmen ihre Aussagen.

    • armer Mann sagt:

      Denken Sie lieber an unsere Rohstoff Versorgung für die Zukunft, als an Syrien wo es eh nichts zu helfen gibt. Angeblich sind die Hälfte der Bevölkerung für den Diktator. Also hat kein Land das Recht dort mit Truppen einzumaschieren.

    • Sven sagt:

      Wer ist hier weltfremd ? Ohne Putin hätten wir schon einen Krieg in Syrien. Wieviele Leute sind denn vom „Regime“ getötet worden ? Wenn Sie nur den Systemhuren von der „Presse“ glauben, welche ihre Zahlen aus einem Büro in London erhalten, dann sind Sie es der weltfremd ist ! Auf der einen Seite sagen die Systemhuren das Syrien keine Reporter ins Land lässt, aber auf der anderen Seite erfahren wir von getöteten Journalisten… Ja was denn nun… Wenn ein Journalist von einer Rakete getroffen getötet wird wissen wir das es eine Regierungsrakete war ? Ich weiss es nicht, ich weiss nur das Ihre Guten meine Bösen mit Waffen und Raketen ausrüstet um gegen die Regierungstruppen vorzugehen. Versuchen Sie mal selbiges in D oder USA und sehen Sie mal wie weit der „Wiederstand“ erlaubt wird !

  6. Ex DDR Bürger sagt:

    Nicht die Wahl in Russland wird Manipuliert sondern die Berichterstattung über diese Wahl!!! Merkel und Ihr Kruselkabinett fälschen doch masiv Wahlen!!! Es wäre doch mal schön wenn in Deutschland unabhängige Wahlbeobachter Ihre Arbeit aufnehmen – aber HALT/STOP will ja unsere Staatsratsvorsitzende nicht. Warum wohl??????

  7. Stefan sagt:

    Es ist jetzt genug.
    Erst hetzen die Medien jahrelang gegen das griechische Volk, da könnte der Propagandaminister aus den 30-Jahren neidisch werden,
    und jetzt gegen das russische Volk und die russische Regierung.
    Kein wunder, 95% der Medien tanzen nach der Pfeife und der Zensur der Banken ihre Brötchengeber, die entscheiden über das Maß der Gehirnwäsche an die Bevölkerung:

    Auf der von der Organisation »Reporter ohne Grenzen« erstellten aktuellen Rangliste der Pressefreiheit rangiert Deutschland einen Platz vor der lateinamerikanischen Bananenrepublik Costa Rica auf Platz 16. Den Platz teilt sich Deutschland mit Jamaika. Ein Durchschnittsdeutscher wird sich verwundert die Augen reiben. Schließlich wähnt er sich gut informiert. Doch von den öffentlich-rechtlichen Medien bis hin zu den Privaten gibt es Zensoren, die unermüdlich alles an Informationen tilgen, was die Bevölkerung nicht erfahren soll. Man konnte das beispielsweise noch vor der Nominierung des neuen deutschen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten, Joachim Gauck, sehen. Lesen Sie, wie die Zensur in Deutschland funktioniert. Journalisten sind eben heute im deutschsprachigen Raum nichts anderes als Mikrofonhalter. Und deshalb ist es kein Wunder, dass Länder wie Deutschland bei der Pressefreiheit nun zwischen Costa Rica und Jamaika rangieren. Wir nennen die Einzelheiten und Fakten, die Ihnen die Sprache verschlagen. Sie werden die »Nachrichten« künftig mit gehörigem Abstand und aus einer völlig anderen Perspektive sehen.

  8. meinung sagt:

    Schön danke an die Redaktion von DMN .Ich habe heute ein paar Testkommentare hier abgegeben,die von euch nicht freigeschaltet wurden sind….deren Inhalt aber nur die Wahrheit wiedergespiegelt haben….euch scheint verboten zu sein über bestimmte Gruppierungen berichten zudürfen….!!!!! Das macht aber nichts,den viel andere Zeitungen sind auch nicht frei.

    Ich hatte nämlich vor,diese Zeitung zu abonieren,doch wenn man sich auf eurer Seite nicht frei äußern kann ,dann könnt Ihr auch nicht frei berichten.

    Das gebt Ihr aber vor….sehr traurig wenn man sein Geld mit unterdrücken verdienen muß!

    • redakteur sagt:

      Wir ersuchen, keine rassistischen oder grob beleidigenden Kommentare zu posten. Danke für das Verständnis. Die Redaktion

      • spion und spion sagt:

        Das sind unüberprüfbare Behauptungen, wehrter Redakteur.
        Solcherart Verleumdungen, wie sie hier und anderswo von selbstgerechten Moderatoren beweislos in die Welt gesetzt werden, kriminalisieren die Teilnehmer.
        Sie, wehrter Redakteur, sind grundsätzlich gar nicht befugt dazu, denn ihre Netiquette ist kein Schnellgerichtszertifikat, sondern eine Richtline.
        Und die wird von Ihnen und anderen Ihrer ungelernten Klasse mißbraucht, um sich gewohnheitsmäßig als allwissende und richtende Gottheit aufzuspielen.
        Sie dürfen von Ihrem Hausrecht Gebrauch machen, das Recht, andere zu verleumden, haben Sie nicht!

        Was ja auch meine These beweist, daß das Internet das Schlechtestes im Menschen befördert, seine kriminelle Energie freisetzt und Kriminalität zum Normalzustand macht.

        Mao sagt, man muß die Grenzen des Recht übertreten, um Unrecht zum Recht zu machen.
        Mögen Sie Mao?

        Sie sind nichts als eine ungelernte Kraft, die sich anmaßt, alles zu verstehen und alles zu entscheiden.

      • meinung sagt:

        dann klärt doch bitte eimal darüber auf, warum Putin ein Krieg wie in Lybien, in Syrien und Iran verhindern will, und deshalb einige Leute/Gruppen es nicht gefällt das er Präsident wir!Oder haben diese Gruppen tatsächlich überall wo interveniert haben die Demokratie gebracht….?Wohl eher nicht..

        Mit Putin gibt es kein JA für ein Krieg im UN Sicherheitsrat!!!

        Fakt ist ebenfalls das vor dem 11/9 es noch sieben Länder gegeben hat,wo die feinen Herren Rothschild noch keine Zentralbank installiert hatten.Heute gibt es nur noch ein Land….und das ist IRAN.Natürlich ist das Zufall..wie alles Zufall ist was mit der Finanzkrise zu tun hat.

        Berichtet doch einmal über den Petrodollar, und die Wichtigkeit für die Führung in der USA oder dem Golddinar den man in der USA nicht haben will, wenn euch das erlaubt ist?
        DAS sind die GRÜNDE warum es auf eimal auf der Welt soooo schlechte
        Präsidenten gibt ,die man alle hinrichten muß,um die gute DEMOKRATIE zu bringen wie sie in der USA und in Eurozone oder jetzt auch in Lybien vorherrschen

        Es ist halt so….wenn etwas im Geldsystem nicht logisch ist,braucht man doch nur dem Geld folgen ….. und dann muß man an gaaaanz viele Zufälle glauben..,..Anmerkung Gründung der FED 1913/14…..und Gründung Israel…Zufall? oder wie Ihr meint Beleidigung/Rassismus?ZIONISMUS ist keine Religion oder Glaube ,es ist eine Ideelogie/Politik….

        Bei diesem Unterscheidungen fehlt es bei euch,oder Ihr dürft nicht darüber berichten….

  9. Sven sagt:

    Ron Paul, der einzige echte Herausforderer der Obama schlagen kann, da er bei Umfragen mehr Zuspruch hat wie Obama im Kopf an Kopf rennen ! Die Republikaner wollen ihn nicht und stellen jemanden der Obama nicht schlagen kann. So ist eine zweite Amtszeit Obamas gesichert. Was ist das, wenn nicht Wahlbetrug ???

  10. Monotaur sagt:

    Zu den Kommentaren weiter unten:
    Apropos Facebook und Twitter:
    Von hinten bis vorne manipuliert – meldet euch von diesen sogenannten „sozialen Netzwerken“ ab, denn was Besseres konnte den Geheimdiensten dieser Welt nicht passieren.