Griechenland: Zinsen für neue Bonds auf Rekordhoch

Die neuen Griechenland-Anleihen konnten die Erwartungen nicht erfüllen und verdeutlichen die Skepsis der Investoren. Die Zinssätze sind auch bei diesen neuen Bonds die höchsten in der ganzen Eurozone.

Aktuell
Eurogruppe: Diskussion über ESM-Aufstockung

Der erfolgreich abgeschlossene Schuldenschnitt, dem prompt der Pleite-Status (durch Moody’s – hier) und die Ankündigung eines Kreditereignisses durch die ISDA folgte (hier), sollte eine gute Voraussetzung für das Emittieren neue Griechenland-Bonds sein. Doch mitnichten – die Zinssätze sind auch für die neuen Bonds die höchsten in der Eurozone.

20 neue Anleihen im Wert von 66 Milliarden Euro hat Griechenland am Montag an Investoren herausgegeben. Für die kürzeste Laufzeit bis 2023 lagen die Gebote teilweise bei 19,4 Prozent und für Bonds, die 2042 auslaufen, erreichten die Zinssätze zwischenzeitlich 14,3 Prozent. Die unglaublich hohen Zinssätze zeigen, wie stark die Skepsis der Investoren ist. Kein Investor geht davon aus, dass mit dem Schuldenschnitt und dem zweiten Rettungspaket tatsächlich ausreichend für die Bekämpfung der Krise in Griechenland unternommen wurde (Sarkozy sieht das anders – hier).

Zudem muss man als Anleger nun damit rechnen, dass nachträglich wieder Bedingungen für Anleihen-Verträge geändert werden, wie es beim Haircut der Fall war. Nur so konnte Griechenland die Investoren zu einer Zwangsumschuldung zwingen (hier). Um diese Angst etwas zu nehmen, unterliegen die neuen Bonds nun dem englischen Recht, so dass die Investoren besser geschützt sind für den Fall eines neuen Schuldenschnitts.

Mehr zum Thema
EZB fordert strengere Haushalts-Disziplin
EU will Eurobonds für Infrastruktur-Projekte
EU wollte Großbritannien Regulierung für Europa übertragen

Kommentare

Dieser Artikel hat 50 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. ADYGE sagt:

    Schäuble: Griechenland soll sich ein Vorbild an Estland und Slowenien nehmen
    WITZ
    Vorbild an ISLAND ist die Lösung Bankster mit schulden zum Teufel Jagen eine EIGENE Währung und fertig .So einfach .Die Versklaven die Griechen und uns alle