powered by

CDU-Abgeordnete glaubt, dass sie schon über ESM abgestimmt hat

Die CDU-Abgeordnete Heike Brehmer ist der Meinung, dass sie bereits für den ESM gestimmt hat. Sie sagt: „Ich habe bei der Abstimmung für den ESM gestimmt.“ Aus ihren weiteren Antworten in unserem Interview wird klar: Brehmer glaubt tatsächlich, dass bei der Abstimmung zur Griechenland-Hilfe über den ESM abgestimmt wurde.

Heike Brehmer (CDU) ist Abgeordnete aus dem Wahlkreis Sachsen-Anhalt. Sie ist Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und im Ausschuss für Tourismus. Darüber hinaus ist sie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und im Ausschuss für Gesundheit.

Werden Sie für oder gegen den ESM stimmen?
Ich habe bei der Abstimmung für den ESM gestimmt.

Bitte begründen Sie Ihre Entscheidung?
Der ESM setzt ein entscheidendes Signal für die Stabilität innerhalb unserer europäischen Währungsunion. „Europa gewinnt, wenn der Euro gewinnt.“ (Zitat der Bundeskanzlerin) Grundlage ist aus meiner Sicht der von fast allen Mitgliedstaaten am 30.01.2012 beschlossene Fiskalvertrag. Durch diesen Vertrag wird die Schuldenbremse vorgeschrieben. Dies bildet die Grundlage für die Stabilisierung unserer Gemeinschaftswährung.

Werden Sie sich für eine Kontrolle der Mittel-Verwendung einsetzen?
Wir haben im Bundestag den Antrag zum Stabilisierungsmechanismusgesetz (StabMechG) für Notmaßnahmen der Europäischen Finanzstabilisierungsfazilität zugunsten der Hellenischen Republik , Drs. 17/8739, beschlossen. Darin ist ausdrücklich vermerkt, dass der Deutsche Bundestag erwartet, dass die im Vertrag genannten Bedingungen auch von Griechenland erfüllt werden. Die Bundesregierung wird den Haushaltsausschuss über die Erfüllung dieser Bedingungen unverzüglich informieren. Weiterhin wird sich die Bundesregierung bei der Umsetzung des zweiten Hilfsprogramms dafür einsetzen, dass Griechenland beim langfristigen Aufbau wettbewerbsfähiger Wirtschaftsstrukturen unterstützt wird.

Kommentare

Dieser Artikel hat 158 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Extrem sagt:

    Ach kommt, lassen wir die arme Frau weiter Pflaumenkuchen backen. Vielleicht versteht sie davon was.

    • Rumpwlstielchen sagt:

      Ja, macht nur die Augen zu und es wird schon alles gut gehen. Tut es aber nicht. Die schaufeln alle nur in die eigene Tasche, für das Volk bleibt da wenig übrig.
      Die, die die Gesetze für unser Leben initieren und absegnen, ohne zu wissen, worum es geht… Ne, solche Leute brauchen wir nicht und wollen wir auch kein Geld mehr hinterher werfen.
      EU braucht starke Verbindungen, Regeln, wie die STVO. Wenn sich einer nicht an die Regeln hält,…Unfall- Blechschaden bis Tod!!!
      Pflaumenkuchen kann se für zu Hause backen. Die Politik ist ein Job und der ESM Kommentar ist ein Kündigung wert- PUNKT. Weg mit so was!

  2. Rumpelstielchen sagt:

    „Ach, wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstielchen heiß.“

    Klasse Seite, gute Kommentare.

    Wir Wähler müssen bei der nächsten Wahl aufpassen und die Ja-Sager und nicht Nachdenker nicht wieder unser Leben überlassen.

    Und mit Klammern hat man noch nie einen Partner halten können. Ich verstehe nicht, dass die Politik allgemein so an Griechenland samt Euro klammert und … sorry, Frau Brehmer ausgeschlossen, sie trägt auf beiden Augen Klappen, so blind ist.

    Diese Euro-Politik schadet unserm Deutschland! Das Volk sieht das, nur die Akteure in der Politik nicht. Nehmt die rosa Brille ab, denkt selber und fragt euer VOLK.

  3. Eisenstemmer sagt:

    Jetzt ahne ich, wie es im Dritten Reich zu den bekannten Verbrechen kam: Nürnberger Rassegesetze und die Ergebnisse der Wannseekonferenz verdanken ihre Existenz der Tatsache, dass willen- und ahnungslose Karrierelinge einfach die Hand hoben und mitstimmten, ohne genau zu wissen, worueber. Und als Nachtisch gabs Birnkompott.

  4. Maiki sagt:

    Da bin aber froh, daß Frau Brehmer nicht die Chigrugie zum Beruf hat. Bei solch einem verantwortungsvollem Verhalten, was sie an den Tag legt, müsste sie sich bei ihren Patienten zu fahrlässiger Tötung verantworten. Aber Politik darf ja alles. Erst bau’n se Mist, brauchen dafür nicht gerade stehn und bekommen noch richtig viel Geld zum Abgang(siehe Paradebeispiel Wulff). Leute, wo sind wir hier? Das muß aufhören. Wir wollen wieder unser Geld für unsere Kinder und Eltern. Wir können nicht noch für Griechenland, Italien usw arbeiten. Das kann kein Volk leisten, auch nicht das fleißigste Volk. Wer kriegt das hin, lasst uns eine Volksabstimmung zum Euro JA oder NEIN im Internet abstimmen.

    Volksvertreter, die sich so verhalten, sollten wir in die Wüste schicken können, aber nicht den Selbstbedienungsladen Schlaraffenland weiter erlauben.

    Genug ist genug. Das Volk muß für Geld arbeiten und für Geleistetes oder nicht Geleistetes grade stehn. Aber kein Wunder, wenn Frau Brehmer einen für Betrug Bestraften Lohn und Brot giebt. Unglaublich, was alles geht.

  5. Michi sagt:

    Und diese Website, schonmal drauf gewesen? Unter zur Persohn und Vita? Inspirierend der Leitspruch dieser Bundestagsabgeordneten…von Albert Schweitzer: „Weil ich auf die Kraft der Wahrheit und des Geistes vertraue/glaube ich an die Zukunft der Menschheit.“ Dem Albert glaube ich das gerne! Sie gibt als gläubige Katholikin nicht mal ihre Scheidung in der Vita an. Und auch ein toller Karrieresprung von einer Lehre in der Gastronomie (Als WAS, erklärt sie wiedermal nicht.) über die LPG zur Landrätin in Staßfurt/ASL. Wer sagt es denn, gemessen an Ihrem ESM-„Schreibfehler“-Erklärungsversuch?! Stellt euch vor, für ihr Büro in HBS hat sie doch ein tüchtiges CDU-Mitglied erwerben können, der vor vielleicht 2 oder 3 Jahren für knapp 90 Tagessätze verurteilt wurde. Er hat für Weiterbildungen Fördergelder bekommen durch Anmeldungen von Kippen- und Kindergartenkindern, so wie verstorbene. Diese Weiterbildungen fanden nur auf dem Papier statt um Kasse zu machen. Ähnliche Geschichte kocht gerade jetzt in Dessau-Roßlar. Da konnte der Generalstaatsanwalt mit seiner Bewerbung gerade jetzt Punkten für ein neues, besseres Amt.

    Achtung, Achtung! Wulfferei…, diese unendliche Geschichte.

  6. cashca sagt:

    CDU-Abgeordnete glaubt, dass sie schon über ESM abgestimmt hat
    ———-
    Den Artikel hab ich doch glatt vergessen.
    Na ja,. bei der CDU werden die Frauen ja nicht nach ihrer Klugheit ausgesucht, sondern danach, wie brav und fügsam sie sind. Hauptsache die quote stimmt und sie verhalten sich „sytemrelevant“- genau nach Vorgaben. Sprüchlein immer schön auswendig lernen und aufsagen. Dann gibt es auch brav ein Zuckerl.
    Ich lach mich kaputt.

    • Maria sagt:

      He, du bist dem System, wonach hier die die Wahlkandidatinnen ausgesucht werden schon sehr nah. Der Landrat Harz, Dr. Michael Ermrich, Heike Brehmer und er kennen sich seit April 2003 sehr gut mit dem Erfolg, sie darf heute ihm ab und an mal einen Pflaumenkuchen backen, aber ohnen muß sie noch in ihrem Thartuner Haus, hat da seine ganz eigene Methode, die wenigen Frauen der CDU zur Wahl aufzustellen. Läßt tief in sein Denken blicken. !Landtagswahlkandidatinnen CDU und Linke!: „Nein, um Frau … (von der CDU) mache ich mir keine sorgen, dass sie nicht gewinnt.“ „Schöne Frauen werden nicht von Frauen gewählt.“ Die 50% der weiblichen Bevölkerung erreicht man nicht, wenn Frau gut aussieht… Tatsache ist, er hat recht, die CDU-Kandidatin hat gewonnen. Mit welchen Auswahlkreterien wird hier Politik gemacht und unser Bürgerleben entschieden? Auf Grund eines Straßenfestes wird jetzt von einem Stadtbund ein Konzept erarbeitet in einer Stadt, wie, wo und was dem Dorfsterben helfen kann… Frau Brehmers Artikel auf Ihrer Homepage, dass sie sich gar sehr um die schlechte Straße von Unseburg nach Staßfurt kümmert und Minister Webel damit aktiv konfrontiert hat, ist eine süße Privatsache vor ihrer Haustür. Ihr Wahlkreis Harz ist das jedenfalls nicht, auch wenn sie sich immer für Harz- und Salzlandkreis hält. Gewählt wurde sie für den Harz. Aber richtig fleißig die Frau, dafür bekommt sie eine 1. Ebenso so auf die Beantwortung bei der Abgeordnetenbeobachtungsfragen- 19 von 20beantwortet. Toll! Aber ist halt ein Qualitätsmerkmal, messen wir es an der Antwort ESM-Abstimmung 15. März -„Ja, ich habe zugestimmt.“ Wer wurde da gewählt, vor der Wahl war sie gegen Krieg und nach der Wahl, für den Bundeswehreinsatz. Vergessliche und schweigende Politiker im Herumwulffen…wollen wir das?

  7. Alice im Wunderland sagt:

    @ Systemsturz

    das Video über unsere „EU ABGREIFER“ ist ja echt krass, das die sich nicht schämen!

    hier nochmal für alle:

    http://www.youtube.com/watch?v=-gifW0mmwm8&list=FLSCuDNzzWp4sWZUmVmc3dbA&index=2&feature=plpp_video