powered by

Marie-Luise Dött (CDU)

Marie-Luise Dött (CDU) ist Abgeordnete aus den Wahlkreisen Oberhausen und Wesel III. Sie ist Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Marie-Luise Dött (Foto: Deutscher Bundestag/Marie-Luise Dött)
Marie-Luise Dött (Foto: Deutscher Bundestag/Marie-Luise Dött)

Werden Sie für oder gegen den ESM stimmen? Bitte begründen Sie Ihre Entscheidung?
Ich bin von der Notwendigkeit des Europäischen Stabilitätsmechanismus als Teil einer nachhaltigen Stabilitätsarchitektur innerhalb Europas überzeugt und werde deshalb dafür stimmen.

Werden Sie sich für eine Kontrolle der Mittel-Verwendung einsetzen?
Der Vertrag enthält Maßnahmen, wonach nur jenen Staaten, die die Vorgaben des Fiskal-Vertrages umsetzen – insbesondere die der nationalen Schuldenbremsen –, Leistungen gewährt werden können.

Kommentare

Dieser Artikel hat 3 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Michele sagt:

    „Stabilitätspakt“

    Wenn die Abgabenbelastung dadurch für die überwiegend abhängigig arbeitende Bevölkerung dadurch laufend steigt (so ist die Tendenz), frage ich mich wirklich was da stabilisierend wirken kann !?

  2. Bürger sagt:

    Was sollen eigentlich diese harmlosen Fragen?

    Ich vermisse die Kernfragen, die die Entrechtung und Entmündigung der EU-Bürgerinnen/Bürger beantworten sollten, da sie sich überhaupt nicht dagegen wehren können.

    Selbst auf die Steuern kann der ESM zugreifen ohne Veto eines EU-Landes. Da und dort fehlt es an wichtigen Fragen – warum?

    • Charly Finger sagt:

      So ist es.

      Aber die Herrschaften sind doch schon hier bei diesen 3 einfachen Fragen überfordert und kontern mit Worthülsen, vorgegebenen Textvorlagen, machen einen Eiertanz um etwas was sie entweder wirklich noch nicht wissen oder deren Gefahr sie nicht erkennen dürfen.

      Es ist beängstigend. Wer holt jemals die Karre wieder aus dem Dreck?