Bundesregierung: Target-Kredite existieren nicht

Die Bundesregierung ist der Meinung, „Target-Kredite" würden nicht existieren. Bei den Forderungen von 550 Milliarden Euro, die Deutschland anderen Euroländern gegenüber hält, handle es sich lediglich um Verrechnungspositionen. Dies antwortete das Finanzministerium auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Peter Gauweiler.

Aktuell:
Bankenkrise in Dänemark: Zentralbank muss intervenieren

Die Bundesregierung ist nicht der Auffassung, dass die hohen Target 2 Forderungen Deutschlands zusätzliche Kredite an andere Eurostaaten darstellen. Dies antwortete das Bundesfinanzministerium auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Peter Gauweiler, die den Deutschen Mittelstands Nachrichten vorliegt. Er forderte eine Begründung, warum die Bundesregierung die Target 2 Forderungen nicht als Kredite einstuft. Gauweiler bezog sich dabei auf die Kritik von ifo-Institutsleiter Hans-Werner Sinn.

Sinn warnt vor dem Risiko der hohen Forderungen, sollte ein Land aus der Eurozone ausscheiden. Er befürchtet in diesem Fall könnte die Deutsche Bundesbank auf ihren Forderungen sitzen bleiben und so einen Verlust zu Gunsten anderer Euroländer erleiden.

In der Antwort auf die Anfrage von Peter Gauweiler heißt es, die Target 2 Salden dienten lediglich der Bilanzierung. „Target-Kredite“, wie sie der Chef des ifo-Instituts kritisiere, seien schlicht nicht existent. Bei den Forderungen und Verbindlichkeiten des Targetsystems handle es sich um „Verrechnungspositionen“, um die separaten Bilanzen nationaler Zentralbanken wieder auszugleichen.

Im Interview mit den Deutschen Mittelstands Nachrichten kritisiert Hans Werner Sinn, die Regierung würde die Target 2 Forderungen von 550 Milliarden Euro verharmlosen (mehr hier).

Mehr zum Thema:
Merkel gibt offenbar Widerstand gegen Aufstockung des ESM auf
Umfrage (12): Wie stimmen die Bundestags-Abgeordneten über den ESM ab?
Mittelstands-Institut erwartet „größte Inflation seit 100 Jahren“

Kommentare

Dieser Artikel hat 190 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Nachtgespenst sagt:

    Da bleiben nur zwei Möglichkeiten:

    Die Bundesbank muß bei ausländischen Banken Konten anlegen. Das Geld dorthin überweisen und damit im Ausland einkaufen Grund, Edelmetalle, Aktien, Rohstoffe etc.

    Oder das Geld am Automat in Bar abheben und im LKW zurückbringen. Bei der Zeit die das dauert, wird es aber wohl schon zu spät sein, wenn die Buba sofort damit anfängt.

  2. Knut34 sagt:

    Bundesregierung ist der Meinung dass die Erde eine Scheibe ist!

  3. N_K sagt:

    „Target 2
    Bundesregierung: Target-Kredite existieren nicht“

    Das ist genauso ein verlogener Humbug wie die „Diskussion“ um BÖSE Waffen von Terroristen oder GUTE Waffen von „Hilfstruppen“.

    Dem Toten kanns ja „wurscht“ sein, ob ihm eine „gute“ oder eine „böse“ Kugel das Lebenslicht ausgeblasen hat.

    So kanns dem Steuerzahler ja auch „wurscht“ sein, ob er von Berlin oder Brüssel „beschissen“ wird.

    Dazu paßt der Witz des Monats:
    „Gestern hab ich einen ehrlichen Politiker getroffen, der sagte … „

  4. Cassandra sagt:

    Natürlich stehen wir für alle Versprächerungen gerde. Für alle anderen Europäer ist es unerträglich, das wir Deutsche so gut dastehen. Da Krieg in Europa wahrschenlich nicht stattfindet soll so ein Ausgleich geschaffen werden.

  5. Daniel Grund sagt:

    Die Regierung hat völlig Recht. Die Kredite existieren nicht und das Geld dazu auch nicht. Demzufolge dürfte auch meine spätere Steuerpflicht nicht existieren. Merkt euch das gut, wenn wir alle zur Kasse gebeten werden sollen. Echten Mehrwert in Form von Arbeit für nicht existierende Kredite zu verlangen, geht dann eben nicht. Danke liebe Regierung für die Feststellung.

  6. coeurdepirate sagt:

    Artikel 20 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
    …….

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    …….

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    …………..

    • zeitzeuge sagt:

      „wenn andere Abhilfe nicht möglich ist“

      Da steckt das Problem. Andere Abhilfe wäre durchaus möglich. Warum wählt die Mehrheit immer noch CDU oder SPD?

      • Systemkritisch sagt:

        Weil es egal ist, ob wir CDU/SPD/FDP/GRÜNE/LINKE/(PIRATEN) wählen, weil ALLE Parteien im Endeffekt das Selbe wollen… Den Europäischen Superstaat mit einem Undemokratisch bestimmten Führungsgremium! Das Einzige was helfen könnte, wär ein „Putsch“ der deutschen Bevölkerung, aber dafür geht es dem Michel noch zu gut.

        • Michele sagt:

          „Putch“ ist wiederum nach dem Grundgesetz NICHT erlaubt.

        • moneyblues sagt:

          Stimme Ihrem Beitrag im Prinzip zu. Frage mich aber, ob von einem “ …. alle Parteien dasselbe “ wollen “ die Rede sein kann.
          Ein Wille setzt m.E.n. das Konzept einer Idee und dessen realitiär umsetzbarer gestalterischer Konstruktion mit einer Zielvorstellung voraus, die unter anderem auch aufgrund fundierter Analysen eine höchstwahrscheinlich gesamtgesellschaftliche Verbesserung zum Tragen bringen wird und deshalb die Umsetzung befürwortet wird.

          Ein solchermaßen fundierter Wille ist mir bei keiner Partei/keinem Parteienvertreter erkennbar.
          Vielmehr habe ich leider den Eindruck, dass hier gilt: …. denn sie wissen nicht, was sie tun.

  7. Wolle sagt:

    Zitat:“ Bundesregierung: Target-Kredite existieren nicht.“ :-))

    Mal einen Vergleich zwischen dem “ Euro – Schrott – System “ und der FED.

    -FED-

    In den FED – Bezirken (12 x) werden jährlich im April die Target – Salden mit goldgedeckten Wertpapieren ausgeglichen. In schlechten Zeiten werden auch schon mal ABS-Papiere (Asset-Backed Security) akzeptiert.

    -Euro – Schrott – System-

    Wie werden bei den „Euro – Hühnern“ die Target – Salden ausgeglichen?
    Die Antwort ist ganz einfach: mit heißer Luft und warmen Worten. :-))

    Vorschlag:

    Die „Euro – Hühner“ sollten die Target – Salden mit „Goldbären“ ausgleichen. :-))
    Die „Goldbären“ sind ein Sachwert, der lange gelagert werden kann. Wenn die Rente für das Futter nicht mehr reicht, weil die Bundesregierung Ihr ganzes Geld an die Hungerleider (PIIGS) verschenkt hat, dann können Sie die „Goldbären“ konsumieren.:-))
    Das Wort -“ Gold“ – ist ebenfalls enthalten. :-))

    Gruß

  8. Silber23 sagt:

    Ich hab bei dieser Merkelseite die Frage mal klar direckt gestellt.
    Bin mal gespannt was ihre Lakaien für ne Antwort parat haben… nachteil an der Sache:
    Die Frage wird ihren Lakaien erst in den nächsten 30 Tagen vorgelegt…..
    Ich meld mich dazu dann einfach in einem späteren Beitrag nochmal dazu 🙂
    Nehmts mir nicht übel ich kann nichts dafür ._.

    Liebe Grüße ^-^

  9. winfried trautsich sagt:

    „in seinem 1993er Maastricht-Urteil hat das Deutsche
    Verfassungsgericht festgestellt, dass Deutschland dann austreten kann, wenn die
    Währungsunion die grundlegenden Stabilitätskriterien des Vertrages nicht eingehalten hat.“

    aus

    Der TARGET Mechanismus:
    Wird er eine Krise in Phase III verbreiten oder unterdrücken?
    Peter M. Garber*
    Brown University
    Deutsche Bank, 1 Great Winchester St. London EC2 N2DB

  10. Blutsauger sagt:

    DMN Treffpunkt in Ludwigsburg 18 Uhr.