Griechenland: Weiter ungebremster Bank Run

In Griechenland herrscht weiter Skepsis, ob die Lage besser wird: Privatleute und Unternehmen leeren jedenfalls weiter ihre Bankkonten.

Wie die am Mittwoch veröffentlichten Zahlen der EZB signalisieren, hält der Bank Run in Griechenland weiter unvermindert an. Privatpersonen und Unternehmen heben weiter in großem Stil ihr Geld von der Bank, weil sie dem ausgerufenen Frieden offenkundig nicht trauen. Das Volumen bei den privaten Depots sank im Februar um 2,7 Prozent, im Januar war es bereits um 3 Prozent gesunken. Mit dem jetzigen Stand der Bankguthaben bei 170,1 Milliarden Euro hat das Land die niedrigste Rate seit 2006 erreicht. Im Vergleich zur Spitzenzeit im Oktober 2009 sind die Guthaben um 30 Prozent zurückgegangen.

Kommentare

Dieser Artikel hat 48 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  1. Rutz Walter sagt:

    Wenn isch sehe wie die Deutschen die Schweiz wegen Steuerflüchtlingen bearbeitet dreht sich bei mir der Magen um. Weil wo wäre der EURO wenn er nicht schon seit langer Zeit von uns gestützt würde. Anstatt nur zu nehmen und zu fordern denke ich wäre eher einmal ein Danke angebracht.
    Und hört auf euch als Retter von Griechenland aufzuspielen. Oder haben sie die Hilfe bekommen . Nein . Warum auf ein Sperrkonto ? Damit das Geld nur den Gläubigern zufliessen kann. Und wer das ist das ist auch bekannt.. Das griechische Volk wird keinen Rappen sehen. Alle sollen sich schämen die der Merkel auch nur die kleinste Unterstützung zukommen lassen. Zum Lachen wie die euch für dumm verkauft.
    Aber es ist doch so , solange der Michel sein Bier hat aber vor allem der Urlaub nicht gefährdet ist. wird weitergeschlafen.
    Ihr jammert immer das ihr aus der Vergangenheit eine grosse Hypothek zu tragen habt. Das stimmt. und tut mir vor allem für eure Jugend leid , aber ihr füttert es ja. Hitlerfilme und Dokus am laufenden Band. im Fernsehen. Wie soll sich da etwas ändern. Und das als Prävention zu bezeichnen das ist schon längst überholt.
    Und mit diesem Machtgehabe das ihr in Europa an den Tag legt wird sich auch in Zukunft nichts ändern.
    Zeit das ihr die Machtgierigen aus ihrem Amt werft. Ein bisschen weniger redet und mehr handelt.
    Sorry für die offenen Worte aber ihr seit zu einem grossen Teil selber schuld.

  2. Hans-Peter sagt:

    @Goldhamster

    Wieso die Griechen nicht aus dem Euro aussteigen?Aber das tun sie doch schon.Zu Hunderttausenden.Allerdings steigen sie nicht nur aus dem Euro aus sondern verabschieden sich komplett aus dem System:

    http://www.tovima.gr/society/article/?aid=450497

    Da steht das im letzten Jahr bereits 300.000 Familien aus Athen zurück auf das Land gezogen sind und weitere 1 bis 1,5 Millionen den gleichen Schritt gehen werden.75% dieser Menschen haben einen Hochschulabschluss und werden sich vor allem in Öko-Landwirtschaft selbstständig machen.Diese Familien machen sich zu einem grossen Teil frei von Geld und bauen für die kommende Krise auf Selbstversorgung auf ihrem eigenen Land,in ihren eigenen Höfen.Nach der Krise werden die sehr hochwertigen Produkte exportiert.

    Und um auch auf ihre Frage zu antworten wer die bösen PIIGS eigentlich gezwungen hat deutsche Produkte zu kaufen.Naja,das waren die deutschen Niedrig-Löhne der letzten Dekade.Hier zu mal was Interessantes:

    http://www.cashkurs.com/Detailansicht.80.0.html?&cHash=60fc6c11dd&tx_t3blog_pi1%5BdaxBlogList%5D%5BshowUid%5D=11568

    Aber keine Sorge.Weder die Griechen noch die Spanier oder sonst einer der bösen Südländer-PIIGS-Schweine hat jetzt noch Geld um noch in Zukunft deutsche Autos und deutsche Panzer zu kaufen.Zufrieden?Das müssten sie ja jetzt eigentlich sein.
    Es sei denn es ist Ihnen bewusst was das für unsere exportabhängige Industrie (und für unseren Ruf in Europa)heisst.
    Dann müssten sie genau so wie Ich auch grosse Sorgenfalten auf der Stirn haben.

    • der goldhamster sagt:

      Ich lach mich tot !!!

      Das Geld, mit dem PIGS deutsche Spitzentechnologie gekauft haben,
      haben sie NIE GEHABT !!!

      Wovon denn ?

      Noch mal :DE HAT AUF KREDIT GELIEFERT – UND DAS GELD
      DAFÜR DARF DER DEUTSCHE STEUERZAHLER AUFBRINGEN:
      ABER WIE LANGE NOCH ??

      Lächerlich !!!!

      Auf solche Art von Exportgeschäften können wir gut verzichten.,
      Nur die Konzerne verdienen dran, aber nicht die deutsche Bevölkerung.

  3. isolde sagt:

    die Griechen hielten schon Palaver über die Politik, als Germanen noch Frauen raubten und Nebenbuhler mit der keule erschlugen. dieser zeitliche Nachlauf Germaniens scheint über die Jahrtausen gleich geblieben zu sein….
    die GR jedenfalls haben die Zeichen der Zeit erkannt, der deutsche Michel wird sie wohl verschlafen und erst wach, wenn alle Konten von der Staatsgewalt abgeräumt sind.