powered by

Dr. Rolf Koschorrek (CDU)

Dr. Rolf Koschorrek (CDU) ist Abgeordneter aus den Wahlkreisen Steinburg, Dithmarschen Süd und Segeberg. Er ist Mitglied im Ausschuss für Gesundheit. Außerdem ist er stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss sowie im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung.

Dr. Rolf Koschorrek (Foto: Deutscher Bundestag/Dr. Rolf Koschorrek)
Dr. Rolf Koschorrek (Foto: Deutscher Bundestag/Dr. Rolf Koschorrek)

Werden Sie für oder gegen den ESM stimmen?
Dafür.

Bitte begründen Sie Ihre Entscheidung?
Der Zusammenhalt des Euroraumes ist für Deutschland von hoher Relevanz.

Werden Sie sich für eine Kontrolle der Mittel-Verwendung einsetzen?
Ja.

Kommentare

Dieser Artikel hat 9 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. zorniger Buerger sagt:

    Es geht nicht um den Euro, denn nur über den Euro können uns die Kommissare in Brüssel am Nasenring durch die Manege zerren, uns Demokratie und Marktwirtschaft nehmen. Unsere Wirtschaft wird in kürzester Zeit ruiniert sein. Sie verwechseln da ein paar Dinge.Von hoher Relevanz ist das Grundgesetz, die direkt-demokratische Steuerung des Finanzsystems und dessen Befähigung der Wirtschaft und nicht der Spekulation zu dienen.Warum fordern Sie kein Trennbankensystem?

  2. eichelhäher sagt:

    „Der Zusammenhalt des Euroraumes ist für Deutschland von hoher Relevanz.“

    Diese Aussage ist absolut preiswürdig. Niemand der bisher zitierten ESM-Befürworter hat es fertiggebracht, mit nur einem kurzen Satz seine Wähler zu verachten, zu verhöhnen und obendrein den Intellekt der Leser zu beleidigen.

  3. ESM nein Danke sagt:

    Danke für Ihre kurze und präzise Antwort.

    Frau Merkel wird bestimmt Ihr Fachwissen wohlwollend zur Kenntnis nehmen.

  4. Kommentator sagt:

    Wie schön, dass ein Politiker es mal kurz und prägnant ausdrückt, dass er wirklich keine Ahnung hat!

    „Der Zusammenhalt des Euroraumes ist für Deutschland von hoher Relevanz.“

    Na wenn das so ist, dann denke ich wohl, das ich meine ablehnende Haltung gegenüber der Plünderung der aktuellen und aller nachfolgenden Generationen der Deutschen überdenken muss. Das ist ja mal ein wirklich schlagendes Argument für die Verwendung unserer Steuergelder. Es spielt doch wirklich nur eine untergeordnete Rolle, dass die ersten beiden Tranchen zum ESM 2/3 des gesamten Bildungshaushalt 2012 ausmachen. Der Euroraum ist doch eindeutig wichtiger als das bisschen Bildung.

  5. B. B. sagt:

    Mich ärgern die Ausagen fast aller CDU-Abgeordneten, denn die ähneln sich ziemlich!!

    Daher völlig nichtssagend!

  6. Endzeit sagt:

    Ihr Euroraum ist letztendlich die Erfindung des Parlamentes gegen den Willen der eigenen Bevölkerung. Die Politik erdreistete sich aufgrund des hohen Widerstandes, die No-Bailout-Klausel mit Stabilitätsgesetzen festzuschreiben, um diese nunmehr zu brechen. Die Haftungen und die Selbstaufgabe Deutschland geht vielen Bürgern zu weit- viele sind mittlerweile verzweifelt von derartigen „Volksvertretern“. Das Bundesverfassungsgericht sieht diesem Treiben auch noch als Gehilfe zu.

    Was glauben Sie und Ihresgleichen eigentlich, wer sie sind ? Das heutige Szenario war absehbar und tun sie nicht alle so, als ob dies alles eine wundersame Entwicklung wäre. Gelten Gesetze nur für die einfachen Bürger mit allen Konsequenzen ?

    Unter Gewltenteilung und Demokratie verstehe ich etwas ganz anderes. In Ihrem System werden knallhart Fakten gegen die eigene Bevölkerung geschaffen.

    • Dagmar sagt:

      Da dieser unsägliche ESM noch nicht ratifiziert ist, kann das BVG auch noch nicht tätig werden. Es ist rechtlich nicht möglich Klage gegen einen Vertragsentwurf einzureichen. Und ich gehe felsenfest davon aus, dass sich auch in anderen Eurostaaten massiver Widerstand regt, also so richtig in trockenen Tüchern sehe ich das (noch) nicht.

      Was mich aber mindestens genauso ärgert wie der ESM ist die unglaubliche Machtfüll in Brüssel, Die diktieren nur noch und alle müssen springen. Da ballt sich viel zu viel Macht mit viel zu vielen Eurokraten, die alle für sich ein nettes monatliches Salär abgreifen wollen. Das alles ist viel zu groß und zu undurchsichtig. Da schwänzt eine Koch-Mehrin seit Jahren jede Sitzung, behält ihren Kuschelsessel aber trotzdem. Da wird kurz vor dem Wochenende noch mal schnell nach Straßburg gehetzt, um dort eine Stempeluhr zu bedienen, die das Einkommen noch mal deutlich erhöht. DAS gehört alles ausgemistet.

  7. Wutbürger sagt:

    Gab es vor dem Euro denn keinen Zusammenhalt? Mit dem verdammten Euro begann das Desaster. Und Sie wollen diesen desaströsen Zustand mit aller Gewalt konservieren, koste es was es wolle? Sieht so verantwortungsvolle Politik aus?

  8. G.N. sagt:

    Der Zusammenhalt des Euroraumes ist für Deutschland von hoher Relevanz.

    Für wen in Duetschland?
    Ihre Aussage zum ESM ist absolut nichtssagend.
    Ich schließe daraus, Sie gehören zu dem riesigen Heer von Bundestagsabgordneten, die keine Ahnung von der Materie haben, über die Sie in Kürze abstimmen wollen.

    WIE WOLLEN SIE DEN WILLEN IHRER WÄHLER DAMIT VERTRETEN?