Krisen-Angst: Deutsche Mittelständler investieren weniger

Viele deutsche Mittelständler sagen, die Eurokrise wirke sich negativ auf ihre Geschäftstätigkeit aus und gefährde ihre Planungssicherheit. Deshalb senken sie ihre Investitionen, um sich nicht unnötig neu zu verschulden. Sie fürchten, dass die Krise nun auch Deutschland erreicht.

Die Unsicherheit über die Fortentwicklung der Schuldenkrise ist bei den deutschen Mittelständlern deutlich spürbar. In einer Studie befragte die Commerzbank Geschäftsführer und Inhaber von 4.000 mittelständischen Unternehmen über ihre Wahrnehmung der Eurokrise und die Folgen für ihre Planungen. 72 Prozent aller Unternehmen gaben an, dass die Krise in der Eurozone ihre Planungssicherheit beinträchtige und sich zudem negativ auf ihre Geschäftstätigkeit auswirke. Immerhin fürchten auch 63 Prozent einen Abschwung in der Konjunktur. „Die Planungsunsicherheit wird zur Investitionsbremse“, kommentiert Michael Huvers von der Commerzbank.

Auf die Frage, welche Konsequenzen man hinsichtlich der Finanzierung fürchte, gab fast ein Drittel der mittelständischen Unternehmen an, sich Sorgen über die Zinsen und die Tilgung von Krediten zu machen. „Dabei waren die Zinsen noch nie so niedrig wie zurzeit“, so Markus Beumer, Mitglied des Vorstands der Commerzbank AG und zuständig für das Mittelstandsgeschäft. Diese Bedenken der Unternehmen könnten dem Standort Deutschland mittel- und langfristig schaden, heißt es von der Commerzbank. „Eine zu kritische Haltung zur Verschuldung führt zu einem Investitionsstau“, erklärt Markus Beumer.

Interessanter Weise halten 78 Prozent der Befragten den leichten Zugang zu Krediten für eine der Hauptursachen bei der Überschuldung von Staaten, Ländern und Kommunen. 78 Prozent gehen aber auch davon aus, dass Schulden die Risiken für Unternehmen erhöhen. 65 Prozent der befragten, mittelständischen Unternehmen gehen jedoch davon aus, dass Investitionen nur durch Schulden möglich sind. Und so sehen 54 Prozent als Hauptgrund für die geringe Investitionsbereitschaft die unsicheren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Diese spielen eine wesentliche Rolle, wenn es um die Tilgung der aufgenommenen Kredite geht.

Kommentare

Dieser Artikel hat 31 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Stefan sagt:

    Nun bereiten jetzt die Medien, die Pleite Deutschlands schmackhaft und annehmbar für die Bevölkerung zu machen. Sie programmieren ja die Menschen hier Deutschland wo sie hingucken sollen, ob und wo Probleme gibt oder nicht gibt.

    Nur die Show der Pleite des eigenen Landes, hat die Bevölkerung verpasst.
    Deutschland ist seit Jahren pleite, und diese Tatsache hat sie deshalb verpasst weil sie in den letzten zwei Jahren auf Griechenland geschaut hat, dank den Medien.

    Ja, ich komme jetzt aus dem Lachen nicht mehr heraus!

    Hut ab, mind control in Vollendung!