powered by

Umfrage (33): Wie stimmen die Bundestags-Abgeordneten über den ESM ab?

Die Deutschen Mittelstands Nachrichten haben alle Abgeordneten zum Deutschen Bundestag zu ihrem voraussichtlichen Abstimmungsverhalten über den Rettungsschirm ESM befragt. Heute: Die Positionen der Abgeordneten Ernst Hinsken, Memet Kilic, Rudolf Henke, Jan Korte und Axel Knoerig.

Im April wird der Deutsche Bundestag über den ESM (Europäischer Stabilitäts Mechanismus) abstimmen. Der Vertrag sieht im Wesentlichen die Vergemeinschaftung der europäischen Staatsschulden vor. Die Deutschen Mittelstands Nachrichten haben alle Abgeordneten zum Deutschen Bundestag nach ihrem Abstimmungsverhalten befragt und sie gebeten, uns kurz und knapp zu antworten. Wir veröffentlichen in loser Folge die Antworten aller Abgeordneten.

Lesen Sie heute die Stellungnahmen von:

Ernst Hinsken
Memet Kilic
Rudolf Henke
Jan Korte
Axel Knoerig

PS an die Leser-Kommentatoren: Wir bitten alle Leser um sachliche Kommentare. Wir haben die Abgeordneten zu Stellungnahmen eingeladen – daher löschen wir grobe Unhöflichkeiten oder Beleidigungen. Sachliche Kritik ist dagegen willkommen. Die Redaktion

Im Original:
Vertragsentwurf zum ESM
Fiskalpakt der EU

Mehr zum Thema
Umfrage (32): Wie stimmen die Bundestags-Abgeordneten über den ESM ab?

Kommentare

Dieser Artikel hat 7 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Selbstdenker sagt:

    Der Fussballkrimi vom letzten Samstag hat gezeigt: das Ergebnis steht erst fest, wenn das Spiel abgepfiffen ist. Bis dahin wird gekämpft! Und zum Kämpfen ist JEDER aufgefordert, bis zur letzten Sekunde:

    http://www.radio-utopie.de/2012/05/21/ja-zum-grundgesetz-heist-nein-zum-esm-demonstration-am-8-juni-in-berlin-platz-der-republik/

  2. rundertischdgf sagt:
  3. G.N. sagt:

    Liebe Redaktuion,
    sind diese Veröffentlichungen noch die Abfrage von vor dem 7.5.12, als man sich entschloss, 17 Gutachter zum Thema ESM anzuhören?
    Wie sieht es mit der SPD jetzt aus?
    Dürfen die Abgeordneten nun den Mund aufmachen und über „ihre“ Meinung zur anstehenden Abstimmung im Bundestag etwas sagen oder haben die immer noch mit dem „demokratischen“ Fraktionszwang einen Maulkorb an?

    • redakteur sagt:

      Das sind aktuelle Befragungen. Am Maulkorb der SPD hat sich nach unseren Informationen jedoch nichts geändert. Die Redaktion

  4. Leo sagt:

    Ich kann dieses „Gelabere“ und Dampfgeplaudere von diesen Abnickern nicht mehr
    hören. Da werden Gestze und Verträge gebrochen und verbogen, daß der Adler
    auf der 1€ Münze vor Schmerzen schreit.
    Ich habe mit Deutschland fertig.

    Macht`s gut. Ich wünsch Euch das Beste.
    Leo.

    Und für Alle die da noch so mitlesen,die Worte ***** BOMBE****Sprengstoff****,
    damit auch die Suchfilter vom BKA und BND was zu arbeiten haben.

    • Dankmar sagt:

      @ Leo

      Ich kann das auch nicht mehr hören. Solche Abgeordneten unterliegen doch dem Fraktionszwang und die Merkel ist eine Opportunistin, charakterlose und eine eiskalte Person, so mein Eindruck. Schlägt jetzt vor, die Griechen über den Scheiss-Euro abzustimmen und uns verweigert man die Volksabstimmung. Wie verlogen die Frau ist kann man täglich hören und lesen.

      • SaNi sagt:

        Die Politiker sollten mal lieber der Geschichte treu bleiben, uns Bürgern erzählen, das wir als Volk des 3. Reiches weitergeführt werden und keinerlei Gesetze ausser Art. 73-75 GG und Arbeitsrecht gelten, statt uns fortan auszuplündern ( Steuern, Zwangsgelder, Vollstreckungsmassnahmen ). Ich hab die Schnauze so voll von diesem verlogenem Pack!!!

        P.S.: wäre schön, wenn ich meine Wahrheitsgetreue Aussage in einer Tageszeitung wieder finden und lesen würde, mit der fetten Überschrift: Wutentbrannter Deutscher Bürger spricht Klartext.

        P.P.S.: Bin auch gerne zu einem Interview bereit!!!! Thema: Wie fühlen Sie sich als Kriegsgefangener in der Bundesrepublik Deutschland GmbH!?