powered by

Umfrage (34): Wie stimmen die Bundestags-Abgeordneten über den ESM ab?

Die Deutschen Mittelstands Nachrichten haben alle Abgeordneten zum Deutschen Bundestag zu ihrem voraussichtlichen Abstimmungsverhalten über den Rettungsschirm ESM befragt. Heute: Die Positionen der Abgeordneten Volkmar Klein, Dr. Kirsten Tackmann, Hartmut Koschyk, Halina Wawzyniak und Antje Tillmann.

Demnächst wird der Deutsche Bundestag über den ESM (Europäischer Stabilitäts Mechanismus) abstimmen. Der Vertrag sieht im Wesentlichen die Vergemeinschaftung der europäischen Staatsschulden vor. Die Deutschen Mittelstands Nachrichten haben alle Abgeordneten zum Deutschen Bundestag nach ihrem Abstimmungsverhalten befragt und sie gebeten, uns kurz und knapp zu antworten. Wir veröffentlichen in loser Folge die Antworten aller Abgeordneten.

Lesen Sie heute die Stellungnahmen von:

Volkmar Klein
Dr. Kirsten Tackmann
Hartmut Koschyk
Halina Wawzyniak
Antje Tillmann

PS an die Leser-Kommentatoren: Wir bitten alle Leser um sachliche Kommentare. Wir haben die Abgeordneten zu Stellungnahmen eingeladen – daher löschen wir grobe Unhöflichkeiten oder Beleidigungen. Sachliche Kritik ist dagegen willkommen. Die Redaktion

Im Original:
Vertragsentwurf zum ESM
Fiskalpakt der EU

Mehr zum Thema
Umfrage (33): Wie stimmen die Bundestags-Abgeordneten über den ESM ab?

Kommentare

Dieser Artikel hat 18 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. 'Dasein sagt:

    Dieser Artikel in DWN zeigt, dass alles nur Theater ist und wer den Ton angibt in der EU.
    Die ganze ESM-Wahl ist ein Witz. Der Governeursrat wird dann aus Goldmann-Sachs-Beratern bestehen. Dann mal frohes Schaffen für „ESM“. Ironie – Ende!

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/05/22/kontrolle-fuer-europa-obama-schickt-erstmals-berater-zu-eu-gipfel/#comment-5470

  2. marcus regenberg, Krefeld sagt:

    Wer das Video vom ESM noch nicht kennt, kann es sich auf der Seite

    http://unfassbaraberleiderdiewirklichkeit.blogspot.com anschauen.

    Herzlichst Grüßt,

    marreg

  3. peekay sagt:

    Hat sich in den 34 Umfragen ein einziger „Volksvertreter“ ernsthaft gegen die Linie der eigenen Partei gestellt? Wetten daß man es nicht merken würde, wenn wir 99% dieser Nasen von heute auf morgen enlassen würden?