Olli Rehn: Europa braucht volle politische Integration und Eurobonds

EU-Währungskommissar Olli Rehn bereitet ein Konzept zur vollen politischen Integration vor. Dieses sollte so schnell als möglich umgesetzt werden.

EU-Währungskommissar Olli Rehn sagte am Dienstag zu EU-Parlamentariern: „Wir müssen jetzt darüber nachdenken, was notwendig ist, um die wirtschaftliche und politische Integration in Europa zu vertiefen, damit Eurobonds für alle Länder der Währungsunion Sinn machen.“ Die Kommission werde bald eine Road Map präsentieren, die es allen Euro-Mitgliedern ermöglicht, der Integration zuzustimmen. Dies könne nur der Fall sein, wenn die Risiken minimiert werden und niemand mehr ein Defizit habe, weil er wisse, dass andere für ihn bezahlen.

Ein ehrenvoller Gedanken – allein, manch einem fehlt der Glaube. Deutschland hat jedenfalls vorsorglich die Einführung von Eurobonds kategorisch abgelehnt (mehr hier).

Kommentare

Dieser Artikel hat 70 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Joseph Breitenbach sagt:

    Europa braucht keinen Olli Rehn. Dieser Pannen-Olli soll dahingehen, wo er hergekommen ist.