powered by

Hans-Joachim Otto (FDP)

Hans-Joachim Otto (FDP) ist Abgeordneter aus dem Wahlkreis Frankfurt am Main. Er ist Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie.

Hans-Joachim Otto (Foto: Deutscher Bundestag/Hans-Joachim Otto)
Hans-Joachim Otto (Foto: Deutscher Bundestag/Hans-Joachim Otto)

Werden Sie für oder gegen den ESM stimmen?
Ich werde für den ESM stimmen.

Bitte begründen Sie Ihre Entscheidung?
Ich bin fest davon überzeugt, dass die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft grundlegend mit der Zukunft Europas verwoben ist. Die Staaten Europas können nur gemeinsam in eine starke und solide finanzielle Zukunft schauen. Aufgrund dessen ist es unerlässlich, in diesen harten Zeiten einander beizustehen um gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden.

Werden Sie sich für eine Kontrolle der Mittel-Verwendung einsetzen?
Selbstverständlich funktionieren ESM und Fiskalpakt nur, wenn die Anreize so gesteuert sind, dass auch in Zukunft jede Nation die Verantwortung für ihre Haushaltführung übernimmt. Daher wollen wir als Deutschland den ins Straucheln geratenen Ländern der EU helfen. Voraussetzungen ist für uns dabei jedoch immer, dass diese Hilfe eine Hilfe zur Selbsthilfe ist.

Kommentare

Dieser Artikel hat 7 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Mende Birgit sagt:

    Ich denke, dass Merkel + Co allen Abgeordneten eine Gehirnwäsche verpasst haben. Im übrigen vermute ich stark, dass die allermeisten Abgeordneten sich persönlich überhaupt nicht mit dem Thema ESM und seinen Folgen beschäftigt haben, entweder aus Faulheit oder aufgrund des Zwangs, den Frau Merkel bei den Abstimmungen ausübt. Ich verstehe nicht, dass eine so fanatische, verlogene, sture, selbstgefällige, egoistische, arrogante, überhebliche und destruktive Person sich auf ihrem Stuhl so lange halten kann. Diese Volksverräterin gehört vor Gericht gestellt, enteignet und ihr alle Rechtsansprüche wie Pensionen und sonstiger Zuwendungen kompromißlos gestrichen. Ach ja, das gleiche gilt natürlich auch für Herrn Schäuble.

  2. Wutbürger sagt:

    Es ist jetzt klar ersichtlich: Spanien wird versuchen, 400..600Mrd zu holen, Italien am Ende sicher mehr, Frankreich auch, diese Länder fallen als Einzahler aus, sodass an D irgendwann mind. 50% hängen bleibt, also >1000 Mrd fremde Schulden. Wer als Entscheidungsträger da noch mitspielt statt seinem eigenen Schicksal oberste Priorität einzuräumen, kann nicht ganz bei Trost sein!

  3. Pauli sagt:

    ESM und Fiskalpakt.
    Es ist unerklaerlich, wie dieser gefaehrliche Vertrag von unseren Vertretern im Bundestag verharmlost wird. Sie verkaufen Deutschland und die Zukunft unserer Kinder. Frage : sind diese Leute die in unserem Namen sprechen : Kluge Leute, Verbrecher oder nur dumm ?

  4. Korsar sagt:

    Rettungsschirm : Geheimgremium vom Bundestag gewählt?

    http://iknews.de/2012/06/18/rettungsschirm-geheimgremium-vom-bundestag-gewahlt/

    Klar wird er.

  5. squarepusher sagt:

    Einfach nur unintelligent

  6. annadomini sagt:

    Sicher, weil es bis jetzt sooo schön fkt., setzen wir gleich noch eins drauf – wir merken uns Ihren Name, wir vergessen unsere Wohltäter nicht!

  7. Quattro sagt:

    So ein Schmarrn! Es wird nur den Investoren geholfen ihre riskanten Wetten wieder sicher zurückbekommen. Den Menschen wird damit nicht geholfen, nur den Zusammenbruch rausgeschoben.